Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.

BMW M2 xDrive (G87): Bodybuilding auf allen Vieren

Für viele Fans der traditionellen Freude am Fahren-Werte ist der BMW M2 so etwas wie die letzte echte Fahrmaschine aus München. Auch die G87-Generation wird pur bleiben, mit Heckantrieb und Schaltgetriebe. Doch es zeichnet sich eine Revolution ab: Er wird auch mit xDrive-Allrad kommen.

Der Hüter des Fahrspaßes

Jedes Fahrzeug aus Garching ist ein Traumauto. Wenn die Motorsport GmbH, kurz BMW M, ihre Finger im Spiel hat, dann kann man sicher sein: Hier ist Feuer unter der Haube. Doch der Ruf, der einst mit den boxigen E30 M3 begründet und von den fantastischen Sechszylindern in den frühen M5 und den späteren M3 zementiert wurde, blieb nicht unbeschadet. Schwere Karosserie, üppiger Luxus und dazu automatisierte Getriebe forderten ihren Tribut. Das Gros der Kunden wollte es zwar so, die echten Hardcore-Fans trugen allerdings Trauer. Erst, als man eine Einstiegsserie an den Start schob, die für puren und ungefilterten Fahrspaß stand, war die Welt wieder in Ordnung.

Der neue BMW M2 (G87) baut auf der CLAR-Plattform

So soll es auch der neue BMW M2 (Fahrzeug steht nicht zum Verkauf, Homologation ausstehend)² der Generation G87 fortführen. Nachdem bereits ein Vorab-Event mit noch getarnten Prototypen durchgeführt wurde, sind nun neue Details durchgesickert – in Form von internen Service-Dokumenten, die die technischen Systeme der Modelle beschreiben. Solche Unterlagen sind natürlich immer mit etwas Vorsicht zu bewerten, doch ihr Inhalt scheint plausibel. Zumal der kommende M2 auf der CLAR-Plattform stehen wird und sich damit seine Architektur mit den großen Brüdern aus den 3er, 4er, 5er und 7er-Reihen teilt.

P90467983 lowRes the-all-new-bmw-m2-u

Der Kompakt-Sportler wird auch mit Allradantrieb kommen

Das Dokument beschreibt die Technik des BMW M xDrive-Allradantriebs für den neuen M2. Eine Nachricht, die viele Fans aufhorchen lassen dürfte. Nach M3 und M4 wird nun auch der Kleinste über alle Viere angetrieben. Dabei ist das System augenscheinlich 1:1 aus dem 4er übernommen, selbst das Verteilergetriebe und die Drehmomentsteuerung ist der Beschreibung nach identisch.

Kommt er auch in verschiedenen Leistungsvarianten?

Identisch ist dem Vernehmen nach auch der Motor – zumindest was die Basis angeht. Auch im kommenden M2 wird der Motor der großen Geschwister eingebaut, wie zuletzt im Vorgänger praktiziert. Das S58B30-Triebwerk wird allerdings in einer zahmeren Ausbaustufe kommen, soviel ist sicher. BMW sprach auf dem Pre-Event von 450 PS für die Version mit Handschaltung und Hinterradantrieb. Die lässt darauf hindeuten, dass es eine zweite Variante, einen BMW M2 Competition mit xDrive, geben wird. Er könnte sich dann der 480 PS-Variante bedienen. Die vollen 510 PS der großen Competition-Modelle scheint eher unwahrscheinlich, würde es den M2 doch zu nah an die teurere Verwandtschaft heranbringen.

Wahrheit und Gerüchte

Während der Einzug des xDrive-Allrads noch nicht bestätigt ist und sich nur aus den internen Dokumenten ableiten lässt, so gilt der Marktstart mit den zwei Varianten M2 und M2 Competition als gesichert. Denn hierfür hat BMW intern bereits die Modellcodes vergeben. So dürfen sich Freunde des ungefilterten BMW-Fahrvergnügens auf einen Power-Hecktriebler freuen und Fans der letzten Performance-Prozent über einen noch potenteren Allrad-Brenner. Übrigens: Man wird auch im M2 xDrive den Vorderachsantrieb abkoppeln können und mit 100 Prozent Hinterradantrieb unterwegs sein können. (Text: Fabian Mechtel | Bilder: Hersteller)

Wollen Sie jetzt durchstarten?

Alle Artikel

AdBlue - keine Knappheit in Sicht

News

DS 3 - in der Kürze liegt die Würze

News

Keyou H2 - Wasserstoff statt Diesel

News
Mehr anzeigen