Gebrauchte Honda Element bei AutoScout24 finden

Honda Element

Honda Element

Der Honda Element wurde ausschließlich in den USA produziert. Von 2002 bis 2011 war er als Neuwagen erhältlich. Auf deutschen Straßen ist das SUV ein Exot. Dabei besitzt das Fahrzeug euch hierzulande viele Fans, und das nicht nur wegen seines charakteristisch kompakten Äußeren. Weiterlesen

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Der Honda Element - ein Amerikaner mit viel Platz

Der Honda Element entsprang ursprünglich dem Wunsch, ein Auto zu schaffen, mit dem sich sperriges Sportgerät gut transportieren lässt. Um dieses dorthin zu bringen, wo es benötigt wird, sind Geländetauglichkeit und viel Platz wichtige Voraussetzungen. Dass der Honda Element die an ihn gestellten Anforderungen erfüllt, beweist seine Beliebtheit bei Surfern in den USA. Aber auch, wer andere Utensilien als Surfbretter transportiert, darf sich über die Flexibilität und das große Platzangebot des Honda Element freuen. Der Boden des Fahrzeugs ist komplett eben und wer möchte, kann die hinteren Sitze einfach zur Seite "falten" oder sie herausnehmen. Des Weiteren ist die Inneneinrichtung besonders leicht zu reinigen. B-Säulen gibt es nicht. Dies erleichtert das Einladen sperriger Gegenstände in den Honda Element - ob es sich dabei um Skier, Möbel beim Umzug oder eben doch Surfbretter handelt. Ein zusätzlicher Vorteil in diesem Fall ist, dass sich die Türen ähnlich wie die eines Saloons öffnen lassen. So steht Ihnen beim Laden nichts im Weg. Übrigens genießt man auch dann viel Platz im Honda Element, wenn man die Sitze nicht herausnimmt. So viel Beinfreiheit bietet kaum ein anderes Fahrzeug. Klappt man alle Sitze um, ergibt sich sogar ein Schlafplatz, wenn man einmal vom Campen nicht wieder nach Hause fahren möchte. Dank des geräumigen Innenraums des Honda Element fühlt man sich dann vielleicht sogar fast wie zu Hause.

Der Honda Element im Alltag und als Familienauto

Auch beim Fahren macht der Honda Element eine gute Figur. Schließlich wurde er dazu entworfen, um die Anfahrt an den Strand genauso gut zu meistern wie eine Tour in die Berge. Der Vierzylinder Motor bringt es auf 166 beziehungsweise 177 PS und wer etwas höhere Ansprüche hat, erhält das Fahrzeug mit Allradantrieb statt Frontantrieb. Dass es sich bei dem Wagen um ein amerikanisches Auto für die junge Kundschaft handelt, macht sich auch dadurch bemerkbar, dass man den eigenen MP3-Player direkt anschließen kann und im hinteren Bereich Lautsprecher angebracht sind. So groß der Honda Element übrigens innen auch wirken mag, außen bleibt das Auto für ein SUV angenehm kompakt. Damit findet man auch im Stadtverkehr noch eine Parklücke, ohne stundenlang zu suchen. Überhaupt ist der Element nicht allein für Sportler eine gute Wahl. Er macht auch als Familienkutsche eine prima Figur. Fahrer profitieren auch in diesem Fall von viel Platz und der leichten Reinigung des Autos. Der Honda Element lässt sich bei Bedarf einfach mit einem Gartenschlauch säubern. Dazu fährt sich das Fahrzeug am besten, wenn man es entspannt angehen lässt, und macht so manche Tortur mit, ohne sich zu beklagen. Im Gegenteil, der amerikanische Kastenwagen besticht durch eine lange Lebensdauer. In einer Überarbeitung im Jahr 2007 wurde übrigens auch die Sicherheitsausstattung des Autos erweitert. Schließlich ist diese sowohl für Sportler als auch für den Familienausflug ein wichtiges Kriterium.