Peugeot RCZ gebraucht kaufen bei AutoScout24

Finden Sie Ihr Wunschfahrzeug

Angebote zu Ihrer Suche

Angebote zu Ihrer Suche

Coupés gehören seit den 1960er Jahren zum Peugeot-Programm

Coupés gehörten beim französischen Traditionshersteller Peugeot seit den 1960er Jahren zum festen Bestandteil des Fahrzeugprogramms. Allerdings beschränkten die Franzosen sich lange Zeit auf große, geräumige Modelle. Die Zweitürer mit der lang abfallenden Dachlinie entstanden zumeist auf Basis der Mittelklassebaureihen wie etwa dem Peugeot 407. Bei den kleineren Modellen setzte das Unternehmen auf einen Kompromiss aus Cabriolet und Coupé. Insbesondere die Stahldach-Cabrios Peugeot 308 CC und der kleinere Zweisitzer Peugeot 208 CC erwiesen sich auch auf den ausländischen Märkten als erfolgreich.

Stahldach-Cabrios liefern Know-how für das Sportcoupé Peugeot RCZ

Mit der Einführung der Stahldach-Cabriolets im Jahr 2000 waren die Franzosen mit die ersten, die auf diese wintertauglichere Bauweise der offenen Modelle setzten. Mit der Entwicklung dieser Technik war im Prinzip auch das technische Know-how vorhanden, ein kleineres Sportcoupé zu konstruieren und damit eine für Peugeot neue Fahrzeugklasse anzubieten. Tatsächlich begannen die Entwicklungsarbeiten daran und im Jahr 2010 konnte das neue Modell ausgeliefert werden. Die von Zahlencodes geprägte Nomenklatura gaben die Franzosen dafür nach Jahrzehnten auf: Der Sportcoupé erhielt den Namen Peugeot RCZ, mit dem der sportliche Auftritt unterstrichen werden sollte.

Der Peugeot RCZ wird vom deutschen Designer Reinmöller entworfen

Für den französischen Hersteller war der Peugeot RCZ gleich in mehrfacher Hinsicht eine Premiere. Es war das erste Sportcoupé der Marke mit dem Löwen-Logo und stellte somit zugleich eine Neuentwicklung und eine Auweitung des Fahrzeugprogramms dar. Zudem suchte sich Peugeot für den Bau einen externen Partner: Die neuen Sportcoupés wurden im Auftrag bei Magna Steyr in österreich gefertigt. Als Basis für den als 2+2-Sitzer konstruierten Peugeot RCZ diente das Kompaktmodell Peugeot 308. Das Design stammte maßgeblich von dem Deutschen Boris Reinmöller, der seit dem Jahr 2000 im Kreativteam von Peugeot arbeitete.

Der Peugeot RCZ zeigt das neue Markengesicht von Peugeot

Bei der Gestaltung des Sportcoupés berücksichtigte Reinmöller die Vorgaben für das neue Markengesicht der in dieser Zeit entstehenden Peugeot-Modelle. Konkret bedeutete das: Langgestreckte ellipsenförmige Frontscheinwerfer sowie ein unterteilter, schmalerer Kühlergrill statt des groß dimensionierten Haifischmauls, das zuvor für viele Fahrzeuge von Peugeot charakteristisch gewesen war. Mit seinen kurzen überhängen und der bullig gerundeten Front- und Heckpartie wies der Peugeot RCZ zugleich wesentliche Merkmale der Fahrzeuggattung Sportcoupé auf.

Markante Dachwölbungen prägen den Auftritt des Peugeot RCZ

Eigene Designakzente setzte das knapp 4,30 Meter lange, über 1,84 Meter breite und nur gut 1,36 Meter hohe Coupé durch seine Dachkonstruktion: Markante Auswölbungen auf der Fahrer- und Beifahrerseite unterstützen die Dynamik im Auftritt des Peugeot RCZ. Das war allerdings mehr als ein Designgimmick. Denn dank der Dachwölbungen konnte die Aerodynamik optimiert werden. Und auch die Passagiere profitierten von der ungewöhnlichen Formgebung des Dachaufbaus: Ihnen stand im Innenraum mehr Kopffreiheit zur Verfügung.

Die Motorisierungen des Peugeot RCZ

Bei der Motorisierung des Peugeot RCZ setzte der Hersteller auf drehzahlfreudige Vierzylinder-Turbotriebwerke. Angeboten wurden zwei Benziner mit bis zu 147 kW (200 PS) sowie ein 2,0 Liter Diesel, der dem Peugeot RCZ maximal 120 kW (163 PS) zur Verfügung stellte.

Fahrzeugbewertungen zu Peugeot RCZ

13 Bewertungen

4,62

  • Kaddy

    03 März 2017

    Sparsamer Sportler

    Einzigartiges Design Sparsam, durchzugsstark

  • Kaddy

    03 März 2017

    Sparsamer Sportler

    Sparsam, lauftuhig, guter Durchzug , einzigartiges Design

  • Christian

    01 Januar 2017

    Super Sportwagen

    Topp Auto mit Riesen Kofferraum, den man nicht erwartet.

AutoScout24 Preisanalyse

Durchschnittspreis für einen Peugeot RCZ

€ 18.388,-
Ø Angebotspreis**
€ 12.950,-
Min.
€ 29.990,-
Max.

Durchschnittspreis nach Kilometerstand***

Wie viel ist mein Auto Wert?

Bilder zu Peugeot RCZ

Technische Daten zu Peugeot RCZ

Allgemein

ModelRCZ 1.6 200 THP GT-Line (Coupe)
Länge/Breite/Höhe4288 mm/1844 mm/1363 mm
HöchstgeschwindigkeitHöchstgeschw.240 km/h
kW (PS)147 (200)
Beschleunigung (0-100 km/h)7,5 s
KraftstoffBenzin
Verbrauch l/100 km (komb.)*6,7 l/100 km
Co2 Emissionen g/km (komb.)*155,0 g/km

Motor & Leistung

Bauzeitraum 01/2015 - Heute
kW (PS) 147 (200)
Beschleunigung (0-100 km/h)7,5 s
HöchstgeschwindigkeitHöchstgeschw.240 km/h
Anzahl der Gänge 6
Drehmoment275 Nm
KraftstoffBenzin
Zylinder4
GetriebeManuelles Getriebe
AntriebsartVorderradantrieb

Abmessungen

Länge4288 mm
Höhe1363 mm
Breite1844 mm
Maximalgewicht1780 kg
Leergewicht1372 kg
Türen2
Sitze4
Dachlast-

Verbrauch

Co2 Emissionen155,0 g/km (komb.)
Verbrauch (Stadt)8,8 l/100 km
Verbrauch (Land)5,6 l/100 km
Verbrauch (komb.)6,7 l/100 km
SchadstoffklasseEuro 5
CO2-Effizienz
Auf Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen und unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Versicherungsklassen

VollkaskoTypklasse 23
TeilkaskoTypklasse 23
HaftpflichtTypklasse 14