Gebrauchte Geländegängige Fahrzeuge bei AutoScout24 finden

Geländegängige Fahrzeuge

Geländegängige Fahrzeuge werden als Militär- und Arbeitsgerät entwickelt

Ursprünglich als Dienstfahrzeuge für den Einsatz beim Militär konzipiert, entwickelten sich geländegängige Fahrzeuge ab den 1950er Jahren zu Arbeitsgeräten für die zivile Nutzung etwa im landwirtschaftlichen Bereich oder in der Forst- und Bauwirtschaft. Auch in kommunalen Betrieben sowie im Rettungswesen kamen geländegängige Fahrzeuge mit robustem Leiterrahmen zum Einsatz. Zur Grundausstattung der Modelle gehörte ein Allradantrieb, der zusammen mit erhöhter Bodenfreiheit und Differenzialsperren dafür sorgte, dass die Offroader eine maximale Steigfähigkeit und Wattiefe hatten. Mit den Sport Utility Vehicles (SUV) kamen Modelle auf den Markt, die sich optisch an Geländewagen orientierten, jedoch als geländegängige Fahrzeuge oft nur eingeschränkt genutzt werden konnten.

Klassiker der geländegängigen Fahrzeuge

Urväter aller geländegängigen Fahrzeuge waren der US-Jeep und sein britisches Pendant Land Rover Defender, aus denen sich unterschiedliche Jeep-Baureihen und Luxus-Offroader wie der Range Rover entwickelten. Zum modernen Klassiker der geländegängigen Fahrzeuge wurden die Modelle der Mercedes-Benz G-Klasse.