Gebrauchte Peugeot Bipper bei AutoScout24 finden

Peugeot Bipper

Peugeot Bipper

Im Baujahr 2008 wird der Peugeot Bipper als Minivan eingeführt

Bei den Baureihen seiner Kleintransporter, die als Kastenwagen für den Nutzfahrzeugbereich und als Pkw-Kombi gebaut wurden, setzte der französische Automobilhersteller Peugeot früh auf die Vorteile, die bei der Konzeption neuer Modelle durch die Kooperation mit anderen Produzenten entstehen...Weiterlesen

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Die zu Peugeot gehörende Marke Citroen war bei den Planungen solcher Modellreihen ohnehin immer mit dabei, da unter ihrem Namen Schwestermodelle entstanden, die sich nur äußerlich von den jeweiligen Peugeot-Vans unterschieden. Dritter im Bunde war meistens der italienische Fiat-Konzern, dessen Ingenieure Mitte der 1990er Jahre gemeinsam mit den Franzosen die Plattform für ein Eurovan genanntes Projekt entwickelten. Auf dieser Basis entstanden etwa die Großraumlimousine Peugeot 807 und der Kleintransporter Peugeot Expert, dem 1996 der Hochdachkombi Peugeot Partner an die Seite gestellt wurde. Im Baujahr 2008 wurde das Modellprogramm im Segment der Minivans durch den Peugeot Bipper ergänzt, der als eine Ko-Entwicklung von Peugeot, Fiat und dem türkischem Fiat-Partner Tofas entstand, bei dem der Peugeot Bipper auch vom Band lief.

Der Peugeot Bipper als Nutzfahrzeug und Freizeit-Kombi

Wie seine Schwestermodelle Citroen Nemo und Fiat Fiorino wurde der Peugeot Bipper in zwei Karosserieversionen als geschlossener Kastenwagen für den gewerblichen Einsatz mit Lkw-Zulassung sowie als Pkw in Form eines Kombis mit teilverglasten Seitenflächen und Sitzplätzen für fünf Passagiere angeboten. Während für diese unter dem Namen Peugeot Bipper Tepee vermarktete Pkw-Version eine hintere Schiebetür serienmäßig verbaut wurde, war das Schiebeelement zur seitlichen Beladung bei den Kastenwagen optional erhältlich. Als gewerbliches Nutzfahrzeug stand der Peugeot Bipper mit einem Radstand von 2,51 Metern, einer Fahrzeuglänge von 3,86 Metern und einer Höhe von 1,72 Metern mit einem 2,5 Kubikmeter fassenden Laderaum im Programm, der für Nutzlasten bis 535 Kilogramm ausgelegt war.

Die Motorausstattung des Peugeot Bipper

Der Peugeot Bipper wurde zum Start der Produktion in einer Benziner- und einer Dieselversion angeboten. Im Benzinermodell arbeitete ein 1,4 Liter Motor, der mit einem manuellen Fünfganggetriebe kombiniert war. Das Aggregat der Euro4-Klasse konnte auf bis zu 54 kW (73 PS) zugreifen und den Peugeot Bipper auf knapp 155 Stundenkilometer antreiben. Den durchschnittlichen Kraftstoffkonsum gab der Hersteller mit 6,6 Litern an, was einer CO2-Emission von 155 g/km entsprach. Auch der Selbstzünder erhielt ein Triebwerk mit 1,4 Liter Hubraum, das dem Peugeot Bipper bis zu 50 kW (68 PS) an Leistung zur Verfügung stellte und kombinierte 4,5 Liter verbrauchte (119 g/km CO2).

Fahrzeugbewertungen zu Peugeot Bipper

1 Bewertungen

4,0

  • Alexander

    04. Oktober 2017

    Ideal für klein Transport.

    Sehr sparsam

Technische Daten Peugeot Bipper

Technische Daten wie Verbrauch, PS, Maße, Gewicht und Länge im Überblick

Technische Daten anzeigen