Gebrauchte Chevrolet Nubira bei AutoScout24 finden

Chevrolet Nubira

Chevrolet Nubira

Der Chevrolet Nubira wird im Jahr 2005 Nachfolger des Daewoo-Modells

Auf den europäischen Markt abgestimmtes Design eines renommierten italienischen Gestaltungsbüros, gute Grundausstattung und großzügig bemessene Werksgarantiezeit, mit dieser Produktpolitik versuchten der amerikanische Autokonzern General Motors (GM) und der kooperierende südkoreanischen Autohersteller Daewoo die koreanische Marke dauerhaft auf den Märkten in Europa zu etablieren. Weiterlesen

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Als wichtiger Beitrag dazu galt der im Jahr 1997 vorgestellte Daewoo Nubira, der im Gemeinschaftsunternehmen in Südkorea in drei Karosserievarianten als Limousine mit Stufen- und Schrägheck sowie als Kombi vom Band lief. Ab dem Jahr 2002 stand eine neue Generation des Nubira zur Verfügung, die wegen veränderter Eigentumsverhältnisse bei Daewoo und der damit verbundenen neuen Markenstrategie ab dem Jahr 2005 unter der GM-Marke Chevrolet als Chevrolet Nubira in Europa in den Verkaufsräumen stand.

Der Nubira wird als Limousine und Kombi gebaut

Anders als beim Vorgänger verzichtete der Hersteller beim Chevrolet Nubira darauf, zwei unterschiedliche Limousinenversionen ins Programm zu nehmen. So verließ der Chevrolet Nubira das Werk nur als klassisches Stufenheck sowie als Kombi. An der Tradition, italienische Designer mit dem Karosserieentwurf zu beauftragen, hatte GM Daewoo hingegen festgehalten. Das Konzept für den Auftritt des Chevrolet Nubira stammte vom Designbüro Pininfarina, und entsprechend europäisch wirkte der Chevrolet Nubira denn auch. Mit Längen von 4,51 Metern und 4,58 Metern fuhren die Limousinen und die Fünftürer in der unteren Mittelklasse und rundeten damit das Chevrolet-Programm in diesem Fahrzeugsegment weiter nach unten ab. Die Stufenheckversion des Chevrolet Nubira fiel in einigen europäischen Ländern ab dem Jahr 2006 aus dem Programm. Den Chevrolet Nubira Kombi bot der Hersteller noch bis ins Jahr 2010 an.

Die Benzin- und Dieselversionen des Chevrolet Nubira

Für viele europäische Märkte rüstete der Konstrukteur den Nubira in der Einstiegsversion als Benziner mit einem 1,4 Liter Triebwerk aus, das eine maximale Leistung von 70 kW (95 PS) entwickeln konnte. Darüber hinaus gab es den Nubira je nach Verkaufsland mit einem stärkeren 1,6 Liter Motor mit 80 kW (109 PS) sowie in zwei Varianten mit 1,8 Liter Hubraum. Für den Diesel setzte der Hersteller im Chevrolet Nubira ein 2,0 Liter Aggregat mit 89 kW (121 PS) ein."

Fahrzeugbewertungen zu Chevrolet Nubira

9 Bewertungen

4,1

Technische Daten Chevrolet Nubira

Technische Daten wie Verbrauch, PS, Maße, Gewicht und Länge im Überblick

Technische Daten anzeigen