Gebrauchte Mazda BT-50 bei AutoScout24 finden

Mazda BT-50

Mazda BT-50

Den Pickup Mazda BT-50 gibt es in zwei Karosserieformen

Als Nachfolger der seit den 1960er Jahren in mehreren Generationen gebauten Pickups der Mazda B-Series wurde der Mazda BT-50 im Jahr 2006 am Markt eingeführt und für Europa in zwei unterschiedlichen Karosserieformen angeboten. Zur Auswahl stand eine Version mit Langkabine, die mit einer Rücksitzbank mit Platz für zwei Passagiere ausgestattet war...Weiterlesen

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Besonderheit beim Mazda BT-50 mit Langkabine: Da der Konstrukteur wegen der schmalen Rückbank auf eine Mittelsäule verzichten konnte, öffneten sich die hinten angeschlagenen Fondtüren gegenläufig. In dieser Bauart stellte der Mazda BT-50 eine Ladefläche von 1,75 Metern zur Verfügung. Darüber hinaus wurde der Mazda BT-50 mit vollwertiger Rückbank als Fünfsitzer mit Doppelkabine angeboten. Bei dieser Karosserievariante verkürzte sich die offene Ladefläche auf 1,53 Meter Länge.

Als Geländefahrzeug wird der Mazda BT-50 serienmäßig als Allrad geliefert

Für den Einsatz abseits befestigter Straßen war der Mazda BT-50 serienmäßig mit einem zuschaltbaren Allradantrieb ausgestattet. Besonderheit beim Mazda BT-50: Per Knopfdruck ließ sich während der Fahrt vom Modus Heckantrieb auf Allradbetrieb umschalten. Dazu gab es im Mazda BT-50 in der Serienausstattung einen Sperrdifferential an der Hinterachse, sodass auf unbestigten Wegen der Antrieb der Bodenhaftung angepasst auf die Hinterräder verteilt werden konnte. Weitere Daten zum Einsatz des Mazda BT-50 im Gelände: Der Pickup hatte eine Wattiefe von 75 Zentimetern und einen maximalen Kippwinkel von 48 Grad. Als Nutzfahrzeug war der Mazda BT-50 für eine Zuladung bis maximal 1,22 Tonnen ausgelegt.

Als Zugfahrzeug bewältigt der Mazda BT-50 bis zu drei Tonnen Anhängelast

Angeboten wurde der Mazda BT-50 ausschließlich als Diesel. Die Ingenieure setzten bei der Motorisierung ähnlich wie bei den Vorgängern der B-Series auf ein Aggregat, das im unteren Drehzahlbereich bereits eine entsprechende Anzugkraft zur Verfügung stellte, um den Mazda BT-50 im Gelände oder als Zugmaschine einsetzen zu können. Bis zu drei Tonnen gebremster Anhängelast ließen sich mit dem Mazda BT-50 dank seines 2,5 Liter Common-Rail Motors bewältigen. Mit dem turboaufgeladenen Triebwerk konnte der Mazda BT-50 auf maximal 105 kW (143 PS) zugreifen. In Kombination mit der serienmäßig verbauten manuellen Fünfgangschaltung beschleunigte der Diesel den Mazda BT-50 in 12,5 Sekunden aus dem Stand auf einhundert Stundenkilometer. Die Höchstgeschwindigkeit des Mazda BT-50 betrug gut 160 km/h. Den Dieselverbrauch gab der Hersteller mit durchschnittlich 9,3 Litern an, was einer CO2-Emission von 255 g/km entsprach.

Technische Daten Mazda BT-50

Technische Daten wie Verbrauch, PS, Maße, Gewicht und Länge im Überblick

Technische Daten anzeigen