Gebrauchte McLaren 540C bei AutoScout24 finden

McLaren 540C

McLaren 540C

McLaren 540C: Coupé-Einstiegsmodell in der Klasse der Sportwagen

Zu Beginn des Jahres 2016 nahm der britische Sportwagenspezialist McLaren mit dem 540C ein neues Einstiegsmodell in sein Programm auf. Etwas weniger PS als bei den Schwestermodellen der Sport Series müssen Käufer hinnehmen. Dafür gibt es mehr Alltagskomfort. Rennsportqualitäten wie Flügeltüren bleiben serienmäßig. Der im Stammwerk Woking handgefertigte 540C ist der günstigste McLaren Sportwagen und damit der Einstieg in die Marke. Weiterlesen

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Zur Markteinführung im Jahr 2016 steht der 540C als Neuwagen in der Basisversion für rund 160.000 Euro im McLaren-Programm. Damit ist er der günstigste Sportwagen, den der britische Hersteller bis dato aufbieten kann. Wirklich kaufentscheidend dürfte der Unterschied allerdings in dieser Preisklasse nicht sein. Die Schwestermodelle der McLaren Sport Series wie der 570S und der 570GT sind in der Anschaffung nur um etwa 20.000 bis 35.000 Euro teurer. Ungefähr in derselben Liga wie der 540C spielen die 2+2-Sitzer Cabrios Ferrari California und Portofino oder die Coupés Porsche 911 Carrera und 911 Turbo sowie der Honda NSX.

Der McLaren 540C als Gebrauchtwagen

Auch wenn McLaren die Sportwagen seiner Einstiegsbaureihe nicht wie bei den Supersportlern limitiert, ist das Angebot bei den 540C-Gebrauchtwagen übersichtlich. Handgefertigte Modelle aus den britischen Kleinserien dürfen daher als sehr wertstabil gelten. Für Gebrauchtwagenkäufer bedeutet das: Für einen 540C aus dem ersten Baujahr 2016 mit wenigen Kilometern auf dem Zähler werden immer noch Preise von fast 155.000 Euro aufgerufen. Niedrigere Tarife dürften erst dann zu erwarten sein, wenn der 540C in die Jahre kommt und sich ein Nachfolger bei McLaren ankündigt.

Optisch unterscheidet sich der 540C kaum von den Sports-Series-Schwestern

Innerhalb seiner Sports Series bietet McLaren neben dem 540C noch die Schwestermodelle 570S und 570GT an. Optisch ist das Trio nahezu identisch und zeigt die für McLaren typischen Merkmale: Nach vorne hochschwingende Flügeltüren, superflache Karosserie mit großen Lufteinlässen an Front und Flanken, markantes Heck mit breitem Diffusor und schwarzer Schürze sowie mit Gittern verkleidete Luftauslässe für den Mittelmotor. Optische Besonderheit auch beim 540C: Die Gitterstruktur findet sich bei den ellipsenförmig gestalteten Rückleuchten wieder.

Modellvergleich: Das Einstiegsmodell 540C gegen den 570S

Worin sich der 540C optisch und technisch von den Schwestermodellen der McLaren Sports Series unterscheidet, lässt sich nur bei genauerem Hinsehen und beim Studium des Ausstattungskatalogs ausmachen. Im Modellvergleich mit dem 570S lassen sich beim 540C folgende Merkmale hervorheben:

  • Den 540C konstruiert McLaren mit flacheren Türschwellern, sodass die Hürde beim Einsteigen leichter zu überwinden ist. Fast 10 Zentimeter Unterschied machen bei einem Flügeltürer eine Menge aus.
  • Der 540C hat ein weicher abgestimmtes adaptives Fahrwerk, das den Straßenkomfort erhöht.
  • McLaren liefert sein Einstiegsmodell mit herkömmlicher Bremsanlage mit Stahlscheiben aus. Die beim 570S und 570GT serienmäßige Karbonbremse muss beim 540er extra bezahlt werden.
  • Die für Rennstrecken geeigneten Corsa-Pneus von Pirelli ersetzt McLaren beim 540C durch werksseitig montierte Straßenbereifung der Italiener.
  • Im Vergleich zum 570er-Duo gibt es beim 540C weniger Individualisierungsmöglichkeiten. Während McLaren für die stärkeren Schwestern fünf Designpakete schnürt, muss sich der 540er mit einem zufriedengeben.

Sonderausstattungen für den McLaren 540C

Trotz eingeschränkter Wahl lässt sich der 540C mit einigen Sonderausstattungen einrichten. Gegen Aufpreis können Kunden Spiegelgehäuse und die Auskleidung der seitlichen Lufteinlässe im Karbonfaserlook ordern. Diese Option bieten die Briten auch für äußere Türeinlagen, Radhausauskleidungen und Dach an. Für einen satteren Sound liefert McLaren als Option eine Sportabgasanlage. Darüber hinaus steht ein Soft-Close-System zur Verfügung, das für ein sanftes automatisches Einrasten beim Schließen der Flügeltüren sorgt. Ist das alles an Bord, schließt der 540C preislich allerdings zum 570S auf. Bleibt ein Unterschied, der die Leistungsabgabe betrifft.

Für sein Einstiegsmodell reduziert McLaren die Leistung auf 540 PS

Um den 540C als Einstiegsvariante von den anderen Modellen der Sports Series abzugrenzen, hat McLaren die Leistung des V8-Mittelmotors reduziert. Der Biturbo mit 3,8 Litern Hubraum liefert maximal 379 kW (540 PS) und damit 30 PS weniger als bei den 570er Modellen. Dennoch weist der 540C dank seines auf 1311 kg reduzierten Trockengewichts ein besseres Kraft-Gewichtsverhältnis auf. Im Spurtvergleich bleiben die Coupés mit 3,5 Sekunden von Null auf 100 km/h um 0,3 Sekunden hinter dem 570S zurück. Die Spitzengeschwindigkeit beträgt 320 km/h, das sind gut acht Stundenkilometer weniger als bei einem McLaren 570S. Bei allen Modellen der Sports Series weisen die Briten übrigens einen Durchschnittsverbrauch von 10,7 Liter aus (249 g/km CO2).

Der 540C ist ein alltagstauglicher McLaren Sportwagen für Einsteiger

McLaren baut den 540C für Kunden, die das Coupé im Alltag fahren wollen und bei Ausfahrten auf der Rennstrecke mehr den Fahrspaß als die Stoppuhr im Blick haben. Wer das Gerät beherrscht, kann mit dem 540C auf dem Parcours trotzdem von McLarens Renntechnik profitieren. Auch wenn nicht die Rundenzeiten erreicht werden, die beim 570S oder 570GT möglich sind. Dafür bietet der 540C mehr Alltagskomfort etwa durch seine für den Straßeneinsatz eingerichtete Dämpfung. Wer den 540C als Neuwagen oder Gebrauchtwagen kaufen will und Komfortoptimum wünscht, sollte auf die Sonderausstattungen achten. So bieten Modelle mit dem Luxury Pack praktische Extras wie elektrisch verstellbare und beheizbare Sitze mit Memoryfunktion, 12-Boxen-Sound und Flügeltüren mit Soft Close. Freizeitpiloten haben andere Prioritäten und finden den 540C daher auch mit Racingausstattung wie Rennsportsitzen mit ultraleichtem Karbonfaserrahmen.

Technische Daten McLaren 540C

Technische Daten wie Verbrauch, PS, Maße, Gewicht und Länge im Überblick

Technische Daten anzeigen