Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.

Smart Fortwo

smart-fortwo-front
smart-fortwo-side
smart-fortwo-l-03.jpg

Stärken

  • Günstig in Anschaffung und Unterhalt
  • Flink und wendig in der Stadt
  • In verschiedenen Ausführungen erhältlich

Schwächen

  • Lediglich zwei Sitze
  • Wenig Sicherheitsausstattung
  • Eher für die Innenstadt geeignet

Smart Fortwo: Wendiger Flitzer für die Innenstadt

Der Smart Fortwo ist das erste Fahrzeug der Marke Smart und wurde bis 2004 noch als Smart City-Coupé geführt. Es handelt sich um einen Zweisitzer, welcher als Kombi-Coupé, Cabriolet sowie als sportlicher Roadster die Straßen unsicher macht. Im Gegensatz zum Smart EQ ist der Fortwo ein Verbrenner. Weiterlesen

adac

Autotest


Autotest

2,7


Familien

4,7

Senioren

2,0

Transport

5,3

Preis/Leistung

2,0

Stadtverkehr

2,0

Langstrecke

3,7

Fahrspaß

3,6

Noten basierend auf ADAC Autotest Stand 08/2018

Notenskala

Sehr gut (0,6 - 1,5)

Gut (1,6 - 2,5)

Befriedigend (2,6 – 3,5)

Ausreichend (3,6 – 4,5)

Mangelhaft (4,6 – 5,5)

Technische Daten

41 - 90 PS

Leistung

3.3 - 5.3 l/100km

Verbrauch (komb.)

86 - 127 g CO2/km

CO2-Ausstoß (komb.)Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

41 - 155 km/h

Höchstgeschwindigkeit

10.4 - 20.8s

von 0 auf 100 km/h

Smart Fortwo technische Daten

Interessiert am Smart Fortwo

Unser Wissen zu Deiner Suche

Video - Smart Fortwo Steckbrief

Alternative Modelle

Gute Gründe

  • Der Smart Fortwo findet immer einen passenden Parkplatz.
  • Der kleine Flitzer ist wendig.
  • Das Modell genießt geringe Unterhaltskosten.
  • Ein moderater Verbrauch spricht für den Fortwo.
  • Er ist der günstigste Kleinstwagen seiner Klasse.

Daten

Motorisierung

Dem Smart der dritten Generation stehen 3-Zylinder-Benziner aus dem Renault-Programm zur Verfügung. Kunden haben die Wahl zwischen der 70-PS-Version mit 5-Gang-Schaltgetriebe sowie dem 90-PS-Modell mit Turbomotor und dem Doppelkupplungsgetriebe Twinamic (6-Gang-Getriebe). Vorreiter sind als Benziner sowie Dieselfahrzeuge erhältlich. Alle Modelle sind mit Heckmotoren ausgestattet und bringen Tridion-Sicherheitszellen sowie austauschbare Bodypanels aus Polycarbonat mit sich. Die Heckantriebsplattform der dritten Generation entwickelte Smart gemeinsam mit Renault.

Motortyp 1,0-Liter-Ottomotor 0,9-Liter-Ottomotor
Hubraum 999 cm³ 898 cm³
Max. Leistung 52 kW (71 PS) 66 kW (90 PS)
Max. Drehmoment 91 Nm bei 2850 Umdrehungen /min 135 Nm bei 2500 Umdrehungen /min
Antrieb Hinterradantrieb Hinterradantrieb
Getriebe 5-Gang-Schaltgetriebe 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe
Max. Geschwindigkeit 151 km/h 155 km/h
Beschleunigung (0-100 km/h) 14,4 s 10,4 s
Kraftstoffverbrauch 5,0 l Super 4,2 l Super
CO₂-Emissionen 115 g/km 97 g/km
Abgasnorm Euro 6 Euro 6

Abmessungen

Der Smart Fortwo der dritten Generation blieb in der Länge identisch zum Vorgängermodell. Lediglich in Breite und Höhe stockte das Modell etwas auf. So vergrößerte sich die Höhe des Autos auf 1,55 Meter, die Breite auf 1,66 Meter. Der Radstand liegt bei 1,87 Metern. Bis zur Ladeabdeckung fasst der Kofferraum 260 Liter, bis zum Dach sogar 350 Liter. Mit zwei Sitzen und drei Türen ist das Fahrzeug sehr kompakt. Der Smart ist auch als Forfour erhältlich und weist vier Sitze sowie fünf Türen auf.

Länge 2,70 - 2,74 m
Breite 1,66 m
Höhe 1,54 – 1,56 m
Radstand 1,87 m
Leergewicht 880 – 1.040 kg
Kofferraumvolumen 260 - 350 l
Sitze 2
Türen 3

Varianten

Der Smart Fortwo ist als Kombi-Coupé, Roadster sowie Cabrio erhältlich. Zudem ist das Modell in drei Generationen verfügbar:

    1. Generation (Typ 450) - Produktion 1997 bis 2007
    1. Generation (Typ 451) - Produktion 2007 bis 2014
    1. Generation (Typ 453) - Produktion 2014 bis heute

Später wurde der Smart Fortwo als reines Elektromodell produziert, dem Kombi-Coupé Smart Fortwo EQ. Vorgänger war der Smart Fortwo ED.

Preis

Mit dem Toyota Aygo gehört der Smart Fortwo laut ADAC zu den kostengünstigsten Kleinstwagen. Erhältlich ist die dritte Generation ab 10.895 Euro als Neuwagen. Der Smart Fortwo EQ ist ab 21.940 Euro verfügbar.

Als Gebrauchtwagen unterliegt auch der Fortwo den typischen Wertverlusten mit einer Laufleistung von 15.000 Kilometern pro Jahr. So ist er nach einem Jahr 8.436 Euro wert, nach zwei Jahren 7.170 Euro und nach drei Jahren ist der Smart Fortwo bereits für 6.453 Euro erhältlich.

Die Unterhaltskosten könnten nicht attraktiver sein. Die monatliche Versicherung liegt für den Smart bei ca. 21 Euro. Hinzu kommen ca. 3 Euro monatlich für die Haftpflicht.

Design

Exterieur

Das Modell der dritten Generation weist einen Kühlergrill mit Wabenmuster auf sowie ein vergrößertes Logo. Der Vorbau fällt im Gegensatz zu den Vorgängermodellen etwas kleiner aus. Grund dafür ist der erhöhte Fußgängerschutz. Rautenförmige Scheinwerfer mit LED-Tageslicht gehören serienmäßig dazu. Mit dem LED-Paket mit Lichtleitertechnik sind sie in U-Form vorhanden. In den Türen befindet sich zudem eine rinnenförmige Vertiefung.

Erhältlich ist der Smart Fortwo in vielen Farboptionen. Zudem kann die Lackierung aus zwei Farben bestehen, sodass ein individuelles Design ermöglicht wird.

Interieur

In puncto Interieur macht der Smart Fortwo eine gute Figur. Das optionale

Media System mit 17,8 cm (7") Multi Touch Display begeistert, genauso wie die zusätzliche Schublade an der Seite der Mittelkonsole. Kleinere Dinge finden hier einen sicheren sowie blickgeschützten Platz. In den Türen befinden sich die vom Kühlergrill bereits bekannten Wabenmuster. Die Lautsprecherabdeckungen sehen optisch gut aus und schinden selbst dann Eindruck, wenn gerade keine Musik läuft.

Der einzigartige Charakter des Smart Fortwo wird auch im Innenraum mit tollen Material- sowie Farbkombinationen untermauert. Instrumententafel sowie die Türverkleidung sind mit Stoff bezogen. Eine zusätzlich einfache und doch sehr praktische Idee sind die Haltegurte auf dem Beifahrersitz. Sie lassen sich mit einem Klettverschluss befestigen sowie lösen.

smart-fortwo-interieur

Sicherheit

In Sachen Sicherheit für Insassen und Kinder kann der Smart Fortwo mit jeweils über 80 Prozent glänzen. Nachholbedarf hat das Auto beim Fußgängerschutz sowie beim aktiven Schutz durch Sicherheitssysteme. Die Sicherheitszelle Tridion besteht aus Stahl, der sich bei einem Unfall kaum verformt, macht die Fahrgastzelle besonders robust. Serienmäßig ist das Modell mit Frontairbags, Seiten- und Kopfairbags, Fahrerknieairbag sowie Gurtstraffer mit Kraftbegrenzer ausgestattet. Gurtwarner und ESP gehören serienmäßig ebenfalls dazu. Insgesamt erzielte das Modell 4 Sterne beim Euro-NCAP-Crashtest.

Weiterhin sind serienmäßig bereits Tempomat, elektrische Fensterheber, Servolenkung sowie ein Seitenwind-Assistent enthalten. Für einen Aufpreis gibt es den Spurhalteassistenten sowie einen Geschwindigkeitsbegrenzer dazu. Ein Notbremssystem für Stadtgeschwindigkeiten und darüber hinaus ist leider nicht erhältlich, was sich im Euro-NCAP-Crashtest negativ widerspiegelt.

Alternativen

Wer die Eigenschaften des Smart Fortwo als City Car schätzt, sich jedoch mehr Sportlichkeit wünscht, wird womöglich beim Brabus Fortwo fündig. Denn bei diesem Modell handelt es sich um die Tuning-Variante des Zweisitzers, die es unter anderem auf ganze 125 PS schafft. Im Umkehrschluss fällt der Preis aber mehr als doppelt so hoch aus.

Etwas größer, jedoch in einem vergleichbaren Preissegment, kommen verschiedene Kleinstwagen aus Japan und Südkorea daher. So ist der Suzuki Alto mit einer Länge von 3,40 Metern immer noch sehr kompakt in der Stadt unterwegs. Ähnlich platzsparend sind der Hyundai i10 sowie der Toyota Aygo, die jeweils 3,67 bzw. 3,7 Meter Länge messen.

FAQ

Wird der Smart Fortwo noch mit Verbrennungsmotoren produziert?
Die letzte Generation mit Verbrennungsmotoren wurde bis 2019 produziert. Inzwischen ist nur noch der rein elektrische Smart EQ erhältlich, wobei es die dritte Generation seit 2017 auch als Fortwo ED (Electric Drive) gibt.
An welcher Stelle ist der Motor des Smart Fortwo verbaut?
Alle Modelle weisen einen Heckmotor auf und werden via Hinterradantrieb betrieben. Um das Auto so kompakt wie möglich zu gestalten, befindet sich der Motor im Kofferraum des Smarts.
Worum handelt es sich bei dem sogenannten Querparken?
Enge Parklücken kann der Smart Fortwo auch quer einnehmen, da die Länge des Fahrzeugs gering ist. Eine eindeutige Regelung, ob Querparken erlaubt ist, gibt es nicht.
Wo wird der Smart Fortwo hergestellt?
Der Smart Fortwo wurde im eigens dafür errichteten Smartville Hambach produziert. Gleichzeitig fand hier auch die Produktion des Smart ED statt. Die Daimler AG hat das Werk jedoch im Jahr 2020 verkauft.

Fahrzeugbewertungen zu smart forTwo

321 Bewertungen

4,5

Weiterführende Links im Überblick

Fahrzeugtyp

Weitere Links

Autohändler