Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.
Fokus: Fahrzeugsuche
Fokus: Fahrzeugsuche

Cabrios für wenig Geld in der Übersicht

Spätestens an den ersten warmen Frühlingstagen öffnen die Cabrio-Fahrer nach und nach ihre Verdecke und genießen das frische Fahrgefühl. Wer selbst in den Cabrio-Genuss kommen möchte, rechnet meist mit hohen Kosten. Doch gibt es nicht auch einen Weg zum Cabrio-Vergnügen mit einem kleineren Budget?

Vom Reichenspielzeug zur breiten Masse

Früher waren Cabrios primär ein Zweit-, Dritt- oder Viertwagen für wohlhabende Leute, die ein zusätzliches Spaßauto haben wollten. Das lag einerseits an den noch nicht ganz ausgereiften Verdecken, die nicht gerade alltagstauglich waren und andererseits an den dennoch hohen Anschaffungskosten für ein damaliges Cabriolet. Das sieht mittlerweile anders aus. Die meisten heutigen Cabrios eignen sich auch als Alltagsauto. Zusätzlich sind viele preiswertere Automodelle als Cabrio-Version erhältlich. Kombiniert mit einem geschickten Blick auf den Gebrauchtwagenmarkt lässt sich schon für wenige Tausend Euro ein solides Cabrio finden.

Wie kann ein Auto zum Cabrio werden?

Es gibt mehrere Wege, auf denen ein Auto zum Cabrio werden kann. Sehen wir uns daher kurz die verschiedenen Arten von Cabrios und deren Dächern an.

Volkswagen T-Roc Cabrio Review 2020

Soft-Top

Bei einem Cabrio mit Soft-Top besteht das Dach aus „soften“ Materialien wie verschiedenen Stoffen oder Kunststoffen wie PVC. Das macht die ganze Cabrio-Dachkonstruktion bedeutend leichter, aber auch weniger widerstandsfähig. Im Vergleich zu früher haben sich allerdings auch die Soft-Tops stark verbessert. Die ersten Modelle waren nur dazu geeignet, bei einem unerwarteten Regenschauer kurzfristigen Schutz zu bieten. Mittlerweile kann man auch Cabrios mit Soft-Top als vollwertige Autos sehen, die selbst im Winter überraschend gut isoliert sein können. Die tatsächliche Verwandlung zum Cabrio geschieht hier entweder mithilfe einer geschickten Mechanik, die das Verdeck im Kofferraum verschwinden lässt oder mithilfe einer Art Jalousie, die manuell oder motorisiert nach hinten geschoben wird.

Hard-Top

Anstelle des weichen Stoffverdecks öffnet und schließt sich hier ein hartes Verdeck aus Kunststoff und Stahl. Im geschlossenen Zustand unterscheidet sich dieses Dach nicht großartig von einem herkömmlichen Autodach. Viele derartige Modelle bekommen auch den Namenszusatz „CC“ für Coupé-Cabriolet. Cabrios mit Hard-Top sind auch im Winter oder bei Schlechtwetter in der Regel die komfortablere, ruhigere und besser isolierte Variante. Im Gegenzug benötigt das Verdeck im geöffneten Zustand deutlich mehr Platz im Heck des Autos. Einen Pluspunkt können Cabrios mit Hard-Top wiederum mit möglichen Spielereien wie Panoramadach-Elementen mitnehmen.

Targa

Bei einem Targa-Cabrio entfällt die Automatik, die das Dach im Heck verschwinden lässt. Vielmehr lässt sich das Dach in Form von einem oder zwei Teilen abnehmen. Besonders Porsche spielte früher eine große Rolle beim Thema Targa. Heute ist diese Art, ein Cabrio zu bauen nur noch bei vereinzelten Sportwagen anzutreffen. Eines der bekanntesten Targa-Modelle der letzten Jahre war mit dem Tesla Roadster das erste Tesla-Modell überhaupt. Der hat in einer Liste mit günstigen Cabrios jedoch (leider) absolut nichts verloren.

Grundsätzliche Cabrio-Formen

Abseits der Arten von Dachkonstruktionen unterscheiden sich die Cabrio-Modelle zusätzlich durch verschiedene Aufbauarten.

Cabriolet & Halbcabriolet

aston-martin-v8-vantage-roadster-previes-2020-750-003

Das klassische Cabriolet haben wir im Grunde schon durch die Begriffe Soft- und Hard-Top beschrieben. Hier verschwindet das Dach komplett im Heck des Autos. Häufig handelt es sich dabei um abgewandelte Varianten von herkömmlichen Autos. Das gilt auch für Halbcabriolet. Bei ihnen entfällt jedoch das komplette Verschwinden des Dachs. Halbcabriolets können lediglich den oberen und mittleren Teil des Dachs öffnen. Hier kommen in der Regel Soft-Tops zum Einsatz, die wie eine Jalousie als Faltdach nach hinten geschoben werden.

Roadster

Die kompromisslose Sportlichkeit von damals haftet zwar nicht mehr am Roadster-Begriff und dennoch können sie herrliche Flitzer mit richtig viel Fahrspaß sein. Flach, kompakt, sportliches Fahrverhalten und nur zwei Sitze zeichnen diese Kategorie aus. Viele von ihnen sind zudem als Cabrio unterwegs. In den meisten Fällen passiert das mit einem Stoffverdeck. Vereinzelte Kandidaten wie der Mazda MX-5 schaffen es jedoch selbst in einem so kleinen Auto, ein Metalldach verschwinden zu lassen.

Entdecke jetzt die günstigsten Cabrios bei AutoScout24

Zu den Angeboten

24 spannende und dennoch günstige Cabrios im kurzen Einzelporträt

Nach dem kurzen theoretischen Geplänkel geht es nun an Eingemachte. Widmen wir uns also den einzelnen Modellen, die selbst ohne großen Reichtum als erschwingliche Cabrios zu haben sind. Bei der Angabe des Gebrauchtwagenpreise orientieren wir uns an möglichst interessanten und zugleich preiswerten Modellen. In den meisten Fällen lassen sich also noch günstigere Modelle mit vielen Kilometern oder anderen Schwachstellen finden.

Fiat 500C

 Präsentiert sich als kleines und günstiges Cabrio mit italienischem Flair: Der Fiat 500C. Präsentiert sich als kleines und günstiges Cabrio mit italienischem Flair: Der Fiat 500C.

Beginnen wir unsere Reise in die Welt der leistbaren Cabrios mit einem kleinen Flitzer, der einen hohen Style-Faktor und ein spannendes Cabrio-Modell vorweisen kann. Seit der Fiat 500 im Jahr 2007 an den Start ging, hat er viele Herzen erobert. In dieser Erfolgsgeschichte spielt die Cabrio-Variante Fiat 500C eine wichtige Rolle. Wenn sein Soft-Top zunächst nach hinten und dann am Heck noch ein Stück weit nach unten wandert, beginnt hier der Cabrio-Spaß mit italienischem Flair. Da der Fiat 500C schon einige Jahre lang verkauft wird, lassen sich auch entsprechend günstige Gebrauchtwagen finden. Es ist jedoch Vorsicht geboten: Der Fiat 500 hatte immer wieder lästige Qualitätsprobleme. Hier sollte man also vor dem Gebrauchtwagenkauf noch deutlich genauer hinsehen und darauf achten, ein möglichst gut gepflegtes Modell zu finden.

  • Gebrauchtpreis: ab 8.000 Euro
  • Art des Verdecks: Soft-Top
  • Leistung: 69 bis 118 PS

Finde jetzt deinen Fiat 500C bei AutoScout24.

Smart ForTwo Cabrio

Der Smart ForTwo ist schon seit vielen Jahren auch als Cabrio erhältlich und gebraucht günstig zu haben.

Wir bleiben bei kleinen Autos und wir bleiben beim hohen Style-Faktor. Und wir bleiben bei einem gewissen Kultstatus. Der kleine Smart ist ebenfalls schon seit vielen Jahren auch als Cabrio erhältlich. Dementsprechend umfangreich fällt auch die Auswahl auf dem Gebrauchtwagenmarkt aus. Beim Verdeck setzt der Smart ForTwo auf eine ähnliche Technik wie der Fiat 500C. Er gibt sich dabei jedoch noch eine Spur freizügiger. Immerhin kann man bei ihm auch die seitlichen Dachteile mit den Schienen des Verdecks abnehmen. Damit lässt sich hier das Dach komplett öffnen. Bei den vielen unter anderem auch schon in die Jahre gekommenen Modellen heißt es auch hier: Besondere Obacht, beim Gebrauchtwagenkauf. Mit einem geschickten Händchen und einem genauen Blick lässt sich bestimmt das passende Smart Cabrio-Modell finden.

  • Gebrauchtpreis: ab 6.000 Euro
  • Art des Verdecks: Soft-Top mit abnehmbaren Seitenteilen
  • Leistung: 41 bis 122 PS

Jetzt Smart ForTwo Cabrios auf AutoScout24 entdecken.

Smart Roadster

 Der Smart Roadster ist als kleiner Sportwagen nur von 2003 bis 2005 gebaut worden und als Spaßmobil heute günstig gebraucht erhältlich. Der Smart Roadster ist als kleiner Sportwagen nur von 2003 bis 2005 gebaut worden und als Spaßmobil heute günstig gebraucht erhältlich.

Der Smart Roadster ist eine deutlich seltenere, aber nicht minder stylische Erscheinung. Der von 2003 bis 2005 gebaute, kleine Sportwagen zählt eindeutig in die Kategorie „Spaßmobil“. Vor allem die ursprüngliche Roadster-Variante war nur bedingt alltagstauglich. Etwas besser war des mit der Coupé-Modellvariante, die am Heck eine zusätzliche Glaskuppel und damit Extra-Stauraum zu bieten hatte. Der Smart Roadster wird mithilfe eines Stoffverdecks zum Cabrio. Das Verdeck verschwindet dabei automatisch im Heck des Autos, wo sich auch der Motor verbirgt. Zudem können auch hier die Seitenholme des Dachs entfernt werden. Bei den Motoren liefert er zwar keine Werte für Angeber, durch sein geringes Gewicht bietet er dennoch enormen Fahrspaß. Wer hier ein glückliches Händchen am Gebrauchtwagenmarkt beweist, kann ein waschechtes Spaßmobil mit dem Flair der frühen 2000er bekommen.

  • Gebrauchtpreis: ab 6.000 Euro
  • Art des Verdecks: Soft-Top mit abnehmbaren Seitenteilen
  • Leistung: 61 bis 101 PS

Hier findest du Smart Roadster auf AutoScout24.

Mini Cabrio

 Bei Mini gibt es Cabrios in sämtlichen Modellen – hier zum Beispiel der sportliche Mini Cooper mit Soft-Top. Bei Mini gibt es Cabrios in sämtlichen Modellen – hier zum Beispiel der sportliche Mini Cooper mit Soft-Top.

Noch einmal widmen wir uns dem Thema Style. Zu dieser Kategorie zählt seit je her auch der Mini und auch er ist in verschiedenen Cabrio-Varianten erhältlich. Auch hier sorgt eine lange Historie für eine breite Auswahl an Modellen für jedes erdenkliche Budget. Und auch hier muss man bei vermeintlichen Schnäppchen mit zukünftigen, höheren Erhaltungskosten rechnen. Wer damit zurechtkommt, der kann jedoch ein tatsächliches Schnäppchen machen und so auf recht günstige und dennoch stilsichere Art und Weise zum Cabrio-Fahrer werden. Wer doch etwas mehr Budget hat, kann sogar einen gut gepflegten, alten und damit „echten“ Mini als Cabrio ergattern. Bei der technischen Umsetzung setzt der moderne Mini ebenfalls auf ein Soft-Top. Dieses verschwindet jedoch mit einer größeren Mechanik im Heck. Eine Jalousie-Lösung kommt hier nicht mehr infrage.

  • Gebrauchtpreis: ab 6.000 Euro
  • Art des Verdecks: Soft-Top
  • Leistung: 90 bis 231 PS

Entdecke Mini Cabrios bei AutoScout24.

Mazda MX-5

 In Sachen Preis-Leistung unter den Cabrios ein echter Vorreiter: Der Mazda MX-5. In Sachen Preis-Leistung unter den Cabrios ein echter Vorreiter: Der Mazda MX-5.

Der Mazda MX-5 blickt bereits auf eine lange Historie als Roadster für jedermann. Gewiss, als Neuwagen ist auch er kein Geschenk, beim Thema Preis-Leistung ist er jedoch nur schwer zu schlagen. Je nach Modell besteht sein Cabrio-Dach in den meisten Fällen aus einem Soft-Top, doch hier stoßen wir erstmals auch auf Exemplare mit Hard-Top. Durch seine lange Geschichte ist er in Varianten für jedes Budget zu haben. In jedem Fall bekommt man einen spannenden Roadster, der durchaus was hermacht, aber dennoch nicht zu dick aufträgt.

  • Gebrauchtpreis: ab 10.000 Euro
  • Art des Verdecks: wahlweise Soft- oder Hard-Top
  • Leistung: 90 bis 184 PS

Entdecke jetzt deinen Mazda MX-5 bei AutoScout24.

Alfa Romeo Spider

 Alfa Romeo präsentiert mit dem Spider ein Cabrio, das 2022 ab ca. 8.000 Euro gebraucht zu finden ist. Alfa Romeo präsentiert mit dem Spider ein Cabrio, das 2022 ab ca. 8.000 Euro gebraucht zu finden ist.

Die Geschichte des für viele legendären Alfa Romeo Spider beginnt bereits 1966 und endet vorerst leider im Jahr 2010. Bis dahin wurde das Modell – zum Teil auch mit ein paar Jahren Pause dazwischen – in sechs Generationen gebaut. Gerade die letzte Generation kann auch heute noch als Gebrauchtwagen durchaus interessant sein. Auf zukünftigen Wartungsaufwand sollte man sich bei diesem Alter und – es lebe das Klischee – gerade bei einem Alfa Romeo dennoch einstellen. Wer das jedoch in den Griff bekommen kann, bekommt einen eleganten Italiener mit Soft-Top für stilechte Ausfahrten.

  • Gebrauchtpreis: ab 8.000 Euro
  • Art des Verdecks: Soft-Top
  • Leistung: 170 bis 260 PS

Hier Alfa Romeo Spider bei AutoScout24 finden.

VW T-Roc

 2022 ist der das einzige Cabrio-SUV: der VW T-Roc. 2022 ist der das einzige Cabrio-SUV: der VW T-Roc.

Zugegeben, aktuell ist der VW T-Roc noch kein Schnäppchen im klassischen Sinn. Dennoch wird auch er in Zukunft für interessante Preise zu haben sein. Bis dahin ist er vor allem ein spannender Exot. Immerhin ist er momentan das einzige SUV-Modell mit einer Cabrio-Variante. Wer also doch etwas mehr Budget oder ausreichende Geduld für ein bis zwei Jahre hat, der kann mit dem T-Roc eines der wohl geräumigsten Cabrios überhaupt mit modernster und hochwertiger Technik bekommen.

  • Gebrauchtpreis: ab 24.000 Euro
  • Art des Verdecks: Soft-Top
  • Leistung: 110 bis 150 PS

Jetzt VW T-Roc auf AutoScout24 finden.

VW Golf

 Optional gibt es den VW Golf auch als Cabrio – der Gebrauchtwagenpreis beginnt 2022 schon ab 10.000 Euro. Optional gibt es den VW Golf auch als Cabrio – der Gebrauchtwagenpreis beginnt 2022 schon ab 10.000 Euro.

Der VW Golf ist nicht nur eines der weltweit erfolgreichsten Autos und er blickt nicht nur generell auf eine lange Historie zurück, er ist auch schon seit langer Zeit auf Wunsch als Cabrio unterwegs. Die ersten Golf-Cabriolets basierten auf dem Golf I und wurden so bis 1993 gebaut. Danach ging es direkt mit dem Golf III und ab 1998 mit dem Golf IV als Cabrio weiter. Von 2002 bis 2011 folgte eine lange Cabrio-Pause bis mit dem Golf VI das vorerst letzte Golf-Cabrio bis 2016 gebaut wurde. Diese lange Historie beschert Interessenten auf dem Gebrauchtwagenmarkt die volle Auswahl zwischen alten, preisgünstigen sowie pflegeintensiven und modernen Exemplaren.

  • Gebrauchtpreis: ab 10.000 Euro
  • Art des Verdecks: Soft-Top
  • Leistung: 105 bis 265 PS (Golf VI)

Finde jetzt dein VW Golf Cabrio auf AutoScout24.

BMW 2er

 Der BMW 2er ist gebraucht ein hochwertiges, modernes Cabrio zum günstigeren Preis. Der BMW 2er ist gebraucht ein hochwertiges, modernes Cabrio zum günstigeren Preis.

Auch BMW hat eine lange Historie mit Cabrio-Modellen zu bieten. Eines der jüngeren Kapitel gehört dabei dem BWM 2er, der von 2015 bis 2021 im Rahmen der Baureihe F23 auch als Cabrio gebaut wurde. Frühe Modelle, die bereits gebraucht verfügbar sind, bieten hier ein hochwertiges, modernes Cabrio für ein dennoch überschaubares Budget. Wer es noch etwas preisgünstiger haben möchte, der kann sich noch bei einigen weiteren, älteren BMW-Cabrios umsehen. Die aktuell noch gebauten Cabrios des BMW Z4, der 8ers und auch des BMW 4ers haben vorerst noch reichlich wenig mit dem Begriff „günstige Cabrios“ zu tun.

  • Gebrauchtpreis: ab 15.000 Euro
  • Art des Verdecks: Soft-Top
  • Leistung: 136 bis 340 PS

Jetzt BMW 2er auf AutoScout24 entdecken.

BMW Z3

 Der BMW Z3 ist seit 2002 nur noch gebraucht zu kaufen, dafür gibt es heute einige günstige Angebote für das Cabrio mit Soft- oder Hard-Top. Der BMW Z3 ist seit 2002 nur noch gebraucht zu kaufen, dafür gibt es heute einige günstige Angebote für das Cabrio mit Soft- oder Hard-Top.

Eines der gerade erwähnten, älteren BMW-Cabrios ist der BMW Z3. Er wurde bis 2002 gebaut und war primär als _Soft-Top erhältlich. Optional konnte man jedoch auch ein Hard-Top bestellen. Selbst die jüngsten Modelle haben zwar schon ein stattliches Alter vorzuweisen, mit der richtigen Pflege kann ein BMW Z3 allerdings immer noch ein flottes und vergleichsweise preisgünstigstes Cabriolet sein. Für den zu erwartenden Wartungsaufwand sollte man jedoch definitiv finanziell oder bestenfalls fachlich gerüstet sein.

  • Gebrauchtpreis: ab 12.000 Euro
  • Art des Verdecks: Soft- oder Hard-Top
  • Leistung: 115 bis 325 PS

Finde den passenden BMW Z3 auf AutoScout24.

Audi TT Roadster

 In dritter und voraussichtlich letzter Generation fährt der Audi TT auch stets als Cabrio vor. In dritter und voraussichtlich letzter Generation fährt der Audi TT auch stets als Cabrio vor.

Es geht direkt mit der nächsten großen Automarke aus Deutschland weiter. Der Audi TT hatte einen holprigen Start in den späten 1990ern. Diese anfänglichen Probleme konnte Audi jedoch überwinden und so ist er mittlerweile in der dritten Generation erfolgreich unterwegs. Im Laufe jeder dieser Generationen war auch der Audi TT Roadster und damit eine eigene Cabrio-Variante dabei. Damit ist der sportliche Audi 2-Sitzer für jedes Budget mit Stoffverdeck zu haben. Dabei profitieren die möglichen Cabrio-Fahrer in spe von der üblicherweise hohen Audi-Qualität. Ein besonders interessantes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten dabei die Roadster-Modelle der zweiten Generation. Ordentlich vorwärts geht es in jedem Fall. Immerhin wirft dieses eher leichte Auto in jedem Fall mindestens 150 PS ins Rennen. In den meisten Fällen sind es jedoch noch einige PS mehr.

  • Gebrauchtpreis: ab 12.000 Euro
  • Art des Verdecks: Soft-Top
  • Leistung: 150 bis 400 PS

Entdecke jetzt deinen Audi TT auf AutoScout24.

Mercedes-Benz SLK

 Beim Mercedes-Benz SLK haben Cabrio-Fans die volle Auswahl von äußerst preisgünstigen Exemplaren bis hin zu kostspieligen Premium-Modellen. Beim Mercedes-Benz SLK haben Cabrio-Fans die volle Auswahl von äußerst preisgünstigen Exemplaren bis hin zu kostspieligen Premium-Modellen.

Sportlich, leicht, kompakt – so interpretieren viele die Abkürzung SLK. Mercedes-Benz hat diese Formulierung zwar so nie bestätigt und dennoch können sich wohl die meisten darauf einigen. Immerhin erfüllt der Mercedes-Benz SLK genau diese Attribute. Auf Basis der C-Klasse setzt er auf einen starken Motor und einen Hinterradantrieb. Da dieses Modell seit 1996 und damit mittlerweile in der dritten Generation gebaut wird, haben Cabrio-Fans auch hier die volle Auswahl von äußerst preisgünstigen Exemplaren bis zu kostspieligen Premium-Modellen. In jedem Fall ist der SLK eines der elegantesten Roadster-Modelle. Zudem macht ihn allein sein Hard-Top mit Stahldach, das automatisch im Heck verschwindet zu etwas Besonderem.

  • Gebrauchtpreis: ab 11.000 Euro
  • Art des Verdecks: Hard-Top
  • Leistung: 136 bis 421 PS

Mercedes-Benz SLK auf AutoScout24 finden.

Peugeot CC-Modelle

 Im Laufe der Jahre hat Peugeot eine breite Modellpalette an Cabrios hervorgebracht. Die sogenannten CC-Versionen besitzen stets elektrische Hard-Tops. Im Laufe der Jahre hat Peugeot eine breite Modellpalette an Cabrios hervorgebracht. Die sogenannten CC-Versionen besitzen stets elektrische Hard-Tops.

Modern ausgedrückt, könnte man sagen: Peugeot hat das Cabrio-Game durchgespielt. Im Laufe der Jahre haben die Franzosen eine breite Modellpalette an Cabrios hervorgebracht. Modellreihen wie der Peugeot 206, 207, 307 und 308 sind durch die Bank in einer CC-Version erschienen. Durch das elektrische Hard-Top können die Autos jederzeit zwischen Coupé und Cabriolet wechseln. Mit diesen Modellen nimmt Peugeot eine geradezu einzigartige Cabrio-Position abseits der hochpreisigen Hersteller ein. Die große Auswahl an Modellen wirkt sich auch auf die preisliche Auswahl äußerst positiv aus. Von günstigen, älteren Modellen bis zu ganz neuen Exemplaren kann hier jeder sein ideales Preis-Leistungs-Verhältnis finden.

  • Gebrauchtpreis: ab 7.000 Euro
  • Art des Verdecks: Hard-Top
  • Leistung: 109 bis 177 PS

Finde jetzt dein Peugeot-Cabrio bei AutoScout24.

Peugeot 108 Cabrio

 Klein, günstig und äußerst praktisch als Cabrio-Kleinstwagen: Der Peugeot 108. Klein, günstig und äußerst praktisch als Cabrio-Kleinstwagen: Der Peugeot 108.

Inmitten der gerade beschriebenen Hard-Top-Modelle bietet Peugeot mit dem Peugeot 108 Cabrio auch einen kleinen Flitzer mit Faltdach an. Mit seinem Dasein als Halbcabriolet mit Stoff-Verdeck bewegt er sich eindeutig im Bereich des Fiat 500. Gepaart mit einer zum Teil sehr hochwertigen und umfangreichen Ausstattung kann dieser kleine Franzose ein äußerst interessanter Kandidat sein. Auf dem Gebrauchtwagenmarkt ist dieses Modell zwar noch eher selten anzutreffen, wer jedoch eines ergattert kann für ein überschaubares Budget ein wunderbares, kleines Cabriolet bekommen.

  • Gebrauchtpreis: ab 9.000 Euro
  • Art des Verdecks: Soft-Top (Faltdach)
  • Leistung: 72 bis 82 PS

Entdecke den Peugeot 108 bei AutoScout24.

Toyota MR2

 Eine Rarität auf dem Gebrauchtwagenmarkt ist das Cabrio Toyota MR2. Eine Rarität auf dem Gebrauchtwagenmarkt ist das Cabrio Toyota MR2.

Wenden wir uns einem weiteren Roadster-Modell zu. Der Toyota MR2 lief von 1984 bis 2007 in drei Generationen von den Produktionsbändern. Die Scheinwerfer spielten dabei auf den ersten Blick stets eine wichtige Design-Rolle. Waren es in den ersten beiden Generationen noch spezielle Klappscheinwerfer, sorgten in der dritten und damit letzten Generation auffällig große Klarglas-Scheinwerfer für Aufsehen. Seinen Cabrio-Faktor bekam der MR2 durch ein Stoffverdeck, das im Heck verschwinden konnte. Alternativ dazu gab es zum Teil auch Hard-Tops, die jedoch in einem Stück montiert und wieder abgenommen werden konnten. Wer hier ein solides und gut gepflegtes Exemplar ergattern möchte, wird bei den Schnäppchen jedoch nur selten bis gar nicht fündig.

  • Gebrauchtpreis: ab 13.000 Euro
  • Art des Verdecks: Soft-Top
  • Leistung: 133 bis 245 PS (dritte Generation)

Jetzt den passenden Toyota MR2 auf AutoSocut24.de finden.

Mitsubishi Colt CZC

 Der fünftürige Mitsubishi Colt war zwischen 2006 bis 2009 auch mit versenkbarem Hard-Top erhältlich. Heute gibt es das Cabrio ab 6.000 Euro gebraucht. Der fünftürige Mitsubishi Colt war zwischen 2006 bis 2009 auch mit versenkbarem Hard-Top erhältlich. Heute gibt es das Cabrio ab 6.000 Euro gebraucht.

Wir bleiben bei günstigen Cabrios aus Asien. Mit dem Colt CZC bekam der fünftürige Mitsubishi Colt von 2006 bis 2009 eine Cabrio-Version mit versenkbarem Hard-Top. Zu diesem Zweck hat sich Mitsubishi Hilfe von Firmen aus Italien und Deutschland geholt. Der Colt CZC bewegt sich sowohl technisch als auch optisch sehr nahe an Modellen wie dem Peugeot 206 CC. Da seine letzten Produktionstage nun schon einige Jahre zurückliegen, kann er auf dem Gebrauchtwagenmarkt mit einem echt starken Preis-Leistungs-Verhältnis punkten. Wer also ein günstiges Cabrio sucht, das keinen allzu großen Style-Faktor und keine übertriebene Sportlichkeit praktizieren muss, der kann mit dem Mitsubishi Colt CZC sein Glück finden.

  • Gebrauchtpreis: ab 6.000 Euro
  • Art des Verdecks: Hard-Top
  • Leistung: 109 oder 150 PS

Finde Angebote für Mitsubishi Colt bei AutoScout24.

Fiat Barchetta

 Ist wohl die italienische Antwort auf den Mazda MX-5: Der kleine Roadster Fiat Barchetta. Ist wohl die italienische Antwort auf den Mazda MX-5: Der kleine Roadster Fiat Barchetta.

Mit dem Fiat Barchetta haben wir nach dem Alfa Romeo Spider einen weiteren, interessanten Roadster aus Italien. Im Jahr 1995 nahmen die Entwickler die Plattform des Fiat Punto und bauten darauf eine italienische Antwort auf den Mazda MX-5. Gleich im ersten Jahr brachte ihm dieses Konzept den Titel „Cabrio des Jahres“. Sein Name bedeutet dabei so viel wie „kleines Boot“. Serienmäßig machte ihn ein Stoffverdeck, das im Heck verschwinden konnte, zum Cabriolet. Auf Wunsch gab es den Barchetta auch mit einem Hard-Top. Mit 165 Litern kann der Kofferraum auch heute noch im Alltag durchaus überzeugen. Im Juni 2005 endete jedoch die Produktion des Fiat Barchetta. Wer auf dem Gebrauchtwagenmarkt ein gutes Händchen beweist, kann auch heute noch gut gepflegte Exemplare für ein überschaubares Budget ergattern.

  • Gebrauchtpreis: ab 8.000 Euro
  • Art des Verdecks: Soft-Top (vereinzelt auch Hard-Top)
  • Leistung: 131 PS

Entdecke Fiat Barchetta auf AutoScout24.de.

Chrysler Crossfire Roadster

 Cabrio durch und durch ist der Chrysler Crossfire Roadster. Gebraucht gibt es günstige Modelle bereits ab 13.000 Euro. Cabrio durch und durch ist der Chrysler Crossfire Roadster. Gebraucht gibt es günstige Modelle bereits ab 13.000 Euro.

Wer beim Namen Chrysler an ein Auto aus den USA denkt, der hat nur zum Teil recht. Immerhin basiert der gesamte Chrysler Crossfire auf dem Mercedes-Benz SLK – genauer gesagt auf dessen Baureihe 170. Das vielerorts legendäre Hard-Top des SLK hat der Chrysler nicht übernommen. Ein festes Dach hat bei diesem Modell nur die Coupé-Version ohne Cabrio-Ambitionen. Der Chrysler Crossfire Roadster wiederum ist ein Cabrio durch und durch. Er setzt jedoch auf ein Soft-Top. Da dieses Modell seinen Wert gut erhalten kann, sind hier nur wenige waschechte Schnäppchen zu finden. Dennoch lässt sich mit etwas Glück auch für ein überschaubares Budget der passende Crossfire Roadster finden.

  • Gebrauchtpreis: ab 13.000 Euro
  • Art des Verdecks: Soft-Top
  • Leistung: 218 oder 335 PS

Hier findest du Angebote für Chrysler Crossfire auf AutoScout24.

Volvo C70

 Der C70 ist Volvos Beitrag zum wilden Freiheitsgefühl in einem Cabrio. Der C70 ist Volvos Beitrag zum wilden Freiheitsgefühl in einem Cabrio.

Lassen sich das beinahe wilde Freiheitsgefühl eines Cabrios und die sachliche Vernunft eines Volvo-Modells vereinen? Antwort laut: Ja! Mit dem C70 hatte Volvo von 1997 bis 2013 ein Modell im Angebot, das als Coupé oder als Cabrio erhältlich war. Die ersten Exemplare hatten noch ein Stoff-Verdeck. Später trat jedoch ein dreiteiliges Hard-Top an dessen Stelle. Durch die ausgeklügelte Technik mit drei Teilen konnte das Dach deutlich platzsparender verstaut werden. Das bringt etwas mehr Platz auf der Rückbank und hilft auch beim Thema Design. Vergleichbare, damalige Modelle wie der Renault Megane oder der 307 CC hatten hier mit einem voluminösen und buckeligen Heck einen gewissen Design-Nachteil.

  • Gebrauchtpreis: ab 7.500 Euro
  • Art des Verdecks: Hard-Top (frühe Modelle: Soft-Top)
  • Leistung: 163 bis 245 PS

Entdecke den Volvo C70 bei AutoScout24.

Ford Focus CC

 Das Coupé-Cabriolet Ford Focus CC kam 2007 auf den Markt. Mit dem klappbarem Stahl-Hard-Top gibt es den Focus CC 2022 bereits unter 10.000 Euro gebraucht. Das Coupé-Cabriolet Ford Focus CC kam 2007 auf den Markt. Mit dem klappbarem Stahl-Hard-Top gibt es den Focus CC 2022 bereits unter 10.000 Euro gebraucht.

Im Jahr 2007 sprang auch Ford auf den immer beliebter werdenden Zug der Coupé-Cabriolet-Modelle auf und ging mit dem Ford Focus CC an den Start. Auch er hatte ein klappbares Hard-Top in Form eines Stahldachs. Dieses ließ sich in 29 Sekunden automatisch öffnen oder schließen. Nach nur drei Jahren beendete Ford jedoch seine Produktion schon wieder. Damit ist er heute noch vereinzelt als solides Gebraucht-Cabrio zu finden und bietet damit weiterhin eine gute Mischung aus Coupé und Cabriolet.

  • Gebrauchtpreis: ab 8.000 Euro
  • Art des Verdecks: Hard-Top
  • Leistung: 101 bis 136 PS

Finde hier Angebote für Ford Focus CC bei AutoScout24.

Ford Streetka

 Streetka ist die Oben-ohne-Version des Ford Ka. In dem Zweisitzer bekommen Cabrio-Fans Fahrspaß für wenig Geld. Streetka ist die Oben-ohne-Version des Ford Ka. In dem Zweisitzer bekommen Cabrio-Fans Fahrspaß für wenig Geld.

Wer unbedingt ein Ford-Cabrio und das wiederum mit einem Stoff-Verdeck haben möchte, der kann immer noch auf den Ford Streetka zurückgreifen. Diese Cabrio-Variante des vielerorts polarisierenden Ford Ka bringt einen beinahe niedlichen Roadster hervor. Kompakte Abmessungen, nur zwei Sitze und viel möglicher Fahrspaß können Cabrio-Fans für wenig Geld bekommen. Seine 95 PS klingen nicht gerade nach eine Kraftpaket. Bei rund 1.100 kg Leergewicht bringt das jedoch schon einen passablen Vorwärtsdrang für diese Preisklasse. Die letzten Exemplare wurden jedoch schon 2005 gebaut. Mit diversen Alterserscheinungen ist hier also in jedem Fall zu rechnen.

  • Gebrauchtpreis: ab 4.000 Euro
  • Art des Verdecks: Soft-Top
  • Leistung: 95 PS

Jetzt Ford Streetka auf AutoScout24.de entdecken.

Entdecke jetzt die günstigsten Cabrios bei AutoScout24

Zu den Angeboten

Fazit: Gibt es echtes Cabrio-Vergnügen auch für wenig Geld?

Diese Frage können wir eindeutig mit einem klaren „Ja!“ beantworten. Viele ältere Modelle werden im Laufe der Zeit ganz von selbst günstiger. Andere sind es sogar von Anfang an. Die Zeiten, in denen Cabrios nur teure Spaßautos für Reiche waren, sind längst vorbei. Vom kleinen Cityflitzer mit Faltdach, über höchst sportliche Roadster bis zu etwas geräumigeren Viersitzern mit Hard-Top lässt sich für jeden Geschmack und jedes Budget das passende Cabriolet finden.

Alle Artikel

bmw-x2-front

Günstige SUV unter 40.000 Euro

Ratgeber · Die besten Autos
Electric vehicle loading

Günstigstes Elektroauto? Diese E-Autos sind effizient und preiswert

Ratgeber · Die besten Autos
isuzu-d-max-m-02.jpg

Die besten Pick-ups 2022 im Vergleich

Ratgeber · Die besten Autos
Mehr anzeigen