Zum Hauptinhalt springen

Neuer Anstrich – gewohnte Funktionen

Entdecken Sie jetzt unseren neuen Stil, den wir Schritt für Schritt auf der gesamten Website umsetzen.

Mehr erfahren

Eine Sache noch...

Vielen Dank, dass Sie an unserer Sneak Preview für das neue Design teilgenommen haben. Sie werden noch ein paar weitere Farbänderungen sehen, während wir Ihre Erfahrungen mit unserem endgültigen Design aktualisieren.​

Gebrauchte Ford Puma bei AutoScout24 finden

Ford Puma

Kleinwagen-Coupé mit Neuauflage als Crossover-SUV 2020

Ford entwickelt auf Plattform des Fiesta ein Coupé der Kleinwagenklasse und behält den in Köln produzierten ersten Puma als 2+2-Sitzer von 1997 bis 2002 im Programm. Den neuen Ford Puma fertigen die Kölner in Rumänien als kleinen SUV, der 2020 in den Topversionen ST-Line und Titanium herauskommt. Eine Alternative zu Crossover-SUV und Kleinwagen für Fahrer, denen der neue Ford Puma mit EcoBoost Hybrid sportliche Effizienz bietet.

Der Puma von Ford im Preis- und Konkurrenzvergleich

In der ersten Bauphase Ende der 1990er Jahre schickt Ford die Puma Coupés mit der Basisausstattung und dem 1,4 Liter Motor zu einem Preis ab umgerechnet ca. 15.000 Euro an den Start. Für die limitierten Racingmodelle mit dem 1,7 Liter Benziner berechnen die Kölner umgerechnet knapp 20.000 Euro. Der neue Ford Puma kostet im März 2020 ab rund 23.000 Euro in der Version Titanium, während das Mini-SUV in der sportlichen Ausstattungsvariante ST-Line 2020 ab 24.350 Euro in der Liste steht. Für den neuen Puma ST-Line X verlangt Ford zum 2020er Marktstart 28.400 Euro. Zu dieser Zeit sind Ford Puma Gebrauchtwagen der Coupé-Generation zu Preisen ab einigen Hundert Euro zu finden. Konkurrenz bekommen die Kleinwagencoupés von Modellen wie VW Scirocco , Opel Tigra oder den Coupé-Versionen des Renault Megane . Der neue Ford Puma tritt 2020 gegen VW T-Roc , Renault Captur , Opel Crossland X , Audi Q2 , BMW X1 , Mazda CX-3 , [Peugeot 2008] (/peugeot/peugeot-2008/) oder Hyundai Kona an.

Der Ford Puma als Coupé der Baujahre 1997 – 2002

Auf Basis vierten Fiesta-Generation lässt Ford den ersten Puma ab Frühjahr 1997 in Köln vom Band laufen. Welches Profil das Auto bis zum Auslaufen der Produktion Ende 2002 hat, zeigt der Blick auf die technischen Daten:

  • Karosserie und Abmessungen: zweitüriges Coupé mit 2+2 Sitzen, rund 3,98 m lang, 1,67 m breit und 1,34 m flach.
  • Motoren und Getriebe: Vierzylinder-Benziner von 1,4 bis 1,7 Liter Hubraum in den Leistungsstufen von 66 kW (90 PS) bis 92 kW (125 PS). Serienmäßig für alle Motoren vom 1.4 i 16V bis zum 1.7 i 16 V verbaut Ford für die Puma Sportcoupés ein 5-Gang-Schaltgetriebe.
  • Sondermodell: Ford Puma Racing für den britischen Markt mit 155 PS in einer Auflage von 500 Fahrzeugen.
  • Fahrleistungen: Höchstgeschwindigkeit je nach Motorisierung von 180 bis knapp über 200 km/h. Spurtzeiten von Null auf 100 km/h in 9,2 bis 11,9 Sekunden.

Der neue Ford Puma als Crossover-SUV ab Modelljahr 2020

Ende des Jahres 2019 reaktiviert Ford den Namen Puma und bringt die neue Generation wiederum auf Basis des Ford Fiesta für das Modelljahr 2020 als Lifestye-Crossover mit Dachkantenspoiler, Frontschürze und modellierten Flanken an Start. Zum sportlichen Outfit gibt es neben dem herkömmlichen Benziner gleich zwei Puma Mildhybrid (MHEV), die durch die Rückgewinnung von Brems- und Beschleunigungsenergie für Verbrauchsvorteile sorgen. Dafür kombiniert Ford den Verbrenner mit einem Elektromotor, der den Ottomotor unterstützt und den Starter-Generator mit Strom versorgt. So sehen die Eckdaten der Modellvarianten des 2020er Puma im Detail aus:

  • Karosserie und Abmessungen: fünftüriges Mini-SUV im Crossover-Stil mit einer Länge von gut 4,20 m, einer Breite von 1,93 m und einer Höhe von rund 1,54 m.
  • Motoren und Getriebe: Frontantrieb über Dreizylinder-Benziner 1,0 l EcoBoost mit 95 kW (125 PS) beim Einstiegsmodell. Zwei 1,0 l EcoBoost Hybrid mit 125 PS und 155 PS. Alle Modellvarianten kommen serienmäßig mit einem 6-Gang-Schaltgetriebe sowie mit Start-Stopp-System und erfüllen die Abgasnorm Euro 6d-TEMP.
  • Fahrleistungen: Höchstgeschwindigkeit je nach Motorisierung 191 oder 200 km/h. Spurtzeiten von Null auf 100 km/h von 9,2 bis 11,9 Sekunden.
  • Verbrauch: Im Test ermittelt Ford im kombinierten Betrieb einen offiziellen Kraftstoffverbrauch von 4,2 bis 4,6 Liter (CO2-Emissionen von 99 bis 105 g/km).

In diesen Ausstattungsvarianten legt Ford den neuen Puma 2020 auf

  • Titanium: u.a. Fahrmodus-Schalter, Pre Collision Assist mit Notbremsfunktion, Intelligent Protection System IPS mit Front-, Kopf- und Seitenairbags, Fahrspur-Assistent mit Spurhalter, Falschfahrer-Warnsystem, Ford SYNC 3 Navigationssystem mit 8 Zoll Touchscreen, DAB/DAB+ Digitalradio, Bluetooth-Freisprecheinrichtung, FordPass Connect mit WLAN-Hotspot, Tempomat mit Limiter, Müdigkeitswarner, Sportsitze mit Massagefunktion, LED-Scheinwerfer, LED-Rückleuchten, Lichtsensor, elektrisch anklappbare und beheizbare Außenspiegel in Wagenfarbe, Ambientebeleuchtung, Einstiegsleisten, Fahrerinformationssystem mit farbigem Display, Klimaanlage, elektrische Fensterheber vorne und hinten, Kofferraum mit Ford Mega Box und 17 Zoll Leichtmetallräder.
  • Titanium X: zusätzlich u.a. 18 Zoll Alufelgen, Premium-Soundsystem B&O, Klimaautomatik, Regensensor und Privacyverglasung.
  • ST-Line: zusätzlich u.a. schwarze 17 Zoll Leichtmetallräder, Sportfahrwerk, Body-Styling Kit mit Seitenschwellern in Wagenfarbe und schwarzem Einsatz, Stoßfänger im Design ST-Line, schwarzer Dachhimmel, Digitalinstrumententafel mit 12,3 Zoll Bildschirm, schlüsselloses Starten und Alupedalerie.
  • ST-Line X: zusätzlich u.a. mattschwarze 18 Zoll Alufelgen, Premium-Soundsystem B&O mit zehn Lautsprechern und Leder-Stoff-Bezüge.

Mit diesen Optionen lassen sich die neuen Ford Puma 2020 aufwerten

  • Design Paket: größerer dimensionierter Dachspoiler und 19 Zoll Leichtmetallräder im 5-Speichen-Design.
  • Fahrerassistenz-Paket: Intelligente Geschwindigkeitsregelanlage Adaptive Cruise Control (iACC), Pre Collision Assist mit Auffahrwarnsystem und Fußgängererkennung, Ausweichassistent ESA, Toterwinkelassistent BLIS, aktiver Parkassistent, Einparkhilfe vorne und Rückfahrkamera mit Split View.
  • Komfort Paket: Klimaautomatik, Regensensor und automatisch abblendender Innenspiegel.
  • Technologie Paket: LED-Scheinwerfer für Abblend- und Fernlicht mit dynamischer Leuchtweitenregulierung sowie Digitalcockpitanzeige.
  • Winter-Paket: beheizbare Frontscheibe, Sitzheizung vorne und beheizbares Lenkrad.

Für diese Zielgruppen legt Ford den Puma 2020 neu auf

Während der Puma als Coupé in den 1990er Jahren nur eine Nische besetzt und heute als Youngtimer ein Exot ist, folgt Ford mit der Neuauflage dem Trend zum Crossover. Die Kölner setzen den Puma 2020 sportlich in Szene und geben ihrem Mini-SUV mit stadtgerechten Abmessungen sowie Mildhybrid-Varianten zugleich ein praktisches Alltagsprofil. Das gefällt Fahrern, die eine Alternative zum Auto der Kleinwagen- oder Kompaktklasse suchen. Und denen Ford mit Ausstattungsdetails wie dem Kofferraum mit ladefreundlicher Ford MegaBox ein Fahrzeug für den leichteren Transport von Sport- und Freizeitgerät bietet. Wer Ford Puma Neuwagen oder Gebrauchtwagen der SUV-Generation kaufen will, der sollte auf die unterschiedlichen Motorisierungen achten. Denn als EcoBoost Hybrid bieten die neuen Ford Puma in der 125-PS-Einstiegsversion bessere Umwelt- und Verbrauchswerte. Und als Topmodell der Baureihe können sie mit 155 PS den sportlichen Anspruch des Puma SUV unterstreichen.

Fahrzeugbewertungen zu Ford Puma

10 Bewertungen

3,9

Technische Daten Ford Puma

Technische Daten wie Verbrauch, PS, Maße, Gewicht und Länge im Überblick

Technische Daten anzeigen