Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.

Citroen C3 Aircross

citroen-c3-aircross-front
citroen-c3-aircross-side
citroen-c3-aircross-back
citroen-c3-aircross-interieur

Stärken

  • Wahlmöglichkeiten aus unterschiedlichen Ausstattungslinien
  • Angebot für mehrere Benzin- und Dieselmotoren
  • Vergleichsweise günstiger Preis
  • Einfaches Handling der Bedienelemente

Schwächen

  • Mangelnde Dynamik
  • Unzureichende Federung
  • Kurvenlage mit spürbarer Seitenneigung

Citroen C3 Aircross: Fahrvergnügen auf hohem Niveau mal anders

Der Citroën C3 Aircross präsentiert sich als SUV, das die Vorzüge der Studie C-Aircross und Opel Crossland X miteinander verbindet. Zugleich preisen die Hersteller den Citroën als erstes Kompakt-SUV der Marke an. Und der Spagat scheint gelungen zu sein. Schließlich beeindruckt das Sports Utility Vehicle mit zahlreichen kleinen Details, die ein stimmiges Gesamtbild ergeben. Ein weiterer Pluspunkt ist der verhältnismäßig günstige Preis. Weiterlesen

adac

Autotest


Autotest

2,9


Familien

2,8

Senioren

2,7

Transport

3,0

Preis/Leistung

2,4

Stadtverkehr

3,3

Langstrecke

3,4

Fahrspaß

3,3

Noten basierend auf ADAC Autotest Stand 10/2021

Notenskala

Sehr gut (0,6 - 1,5)

Gut (1,6 - 2,5)

Befriedigend (2,6 – 3,5)

Ausreichend (3,6 – 4,5)

Mangelhaft (4,6 – 5,5)

Technische Daten

82 - 130 PS

Leistung

3.6 - 5.7 l/100km

Verbrauch (komb.)

94 - 131 g CO2/km

CO2-Ausstoß (komb.)Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

82 - 200 km/h

Höchstgeschwindigkeit

9.3 - 14s

von 0 auf 100 km/h

Citroen C3 Aircross technische Daten

Interessiert am Citroen C3 Aircross

Unser Wissen zu Deiner Suche

Alternative Modelle

Der Citroën stellt sich vor

Der C3 Aircross ist ein seit 2010 hergestelltes Sports Utility Vehicle aus dem Hause Citroën, das anfangs allerdings nur in Südamerika verkauft wurde. In der zweiten Generation löste der Citroen den C3 Picasso ab. Durch optische Details wie verchromte Heckabdeckung, Frontspoiler sowie Seitenschweller unterschied sich das Modell von Anfang an vom Picasso. Aus technischer Sicht präsentiert sich das Auto dank der härter eingestellten Federung sowie erhöhten Karosserie als konsequente Weiterentwicklung.

Seit der Einführung der zweiten Baureihe im August 2017 ist das SUV auch hierzulande erhältlich. Der im PSA-Peugeot-Citroën-Werk im brasilianischen Porto Real erbaute Fünfsitzer teilt sich seit dieser Generation die Plattform mit dem Citroën C3. Seit April 2018 wird die Produktpalette außerdem durch den Citroën C4 Aircross erweitert. Im Vergleich zum C3 ist dieser Kombi allerdings 12 cm länger. Wer den Kompaktwagen als Neuwagen erwerben möchte, muss mit einem Kaufpreis von mindestens 15.290 Euro rechnen. Mittlerweile stehen auf dem Markt allerdings auch Citroën C3 Aircross Gebrauchtwagen zum Verkauf bereit. Diese Citroën C3 Aircross gebraucht kosten mittlerweile auch in gutem Zustand einige tausend Euro weniger.

Konkurrenzmodelle: Welches City-SUV hat die Nase vorn?

Die Konkurrenz ist für den Citroën C3 Aircross groß. Dank der vanähnlichen Karosserie, auffälligen Scheinwerfern sowie dem bulligen Exterieur sticht der Franzose aus der großen Masse hervor. Doch aufgrund von Schwächen wie der gefühllosen Lenkung holt die Konkurrenz auf. Ein ernstzunehmender Konkurrent ist unter anderem der Hyundai Kona, der mit einem großzügigen Fußraum sowie guter Kopffreiheit überzeugt. Doch mit einem Kofferraumvolumen von maximal 1.143 l ist der Koreaner unabhängig von der km Anzahl in diesem Bereich unterer Durchschnitt.

Der Kia Stonic präsentiert sich hingegen als vergleichsweise kleines Sports Utility Vehicle, das im Gegennsatz zum Citroën wesentlich weniger Raum im Interieur verspricht. Dafür überzeugt dieses Modell mit der einfachen Bedienung, die sich auf jedem einzelnen km bemerkbar macht. Eine weitere Konkurrenz für den Citroën C3 Aircross PureTech ist der VW T-Roc, der sich im Gegensatz zu anderen Fahrzeugen keine größeren Schwächen erlaubt. Technische Daten weichen somit von Kfz zu Kfz deutlich voneinander ab. Deshalb muss jeder Fahrer für sich selbst entscheiden, welches Modell als neuer Personenkraftwagen in Frage kommt.

Für jeden Anspruch der passende Motor

Der Franzose ist mit zwei Diesel- sowie drei Benzinmotoren erhältlich. Unter diesen Aggregaten sind die beiden Blue-HDI-Triebwerke mit einem Leistungsvermögen von 110 bzw. 120 PS ausschließlich mit Handschalter erhältlich. Jedes einzelne Angebot für die Benziner ist mit den drei Zylinder großen PureTech-Aggregaten verbunden. In der Basisvariante bietet das Triebwerk 82 PS. Der stärkste Verbrenner mit einer Antriebskraft von 130 PS ist ausnahmslos mit Schaltgetriebe erhältlich. Wer das Angebot für den 110 PS-Benziner mit Automatikgetriebe nutzen möchte, kann sich auch für diese Version entscheiden.

Der Vorzeigemotor im Detail

Bereits beim Start des Triebwerks wird die enge Verwandtschaft zum CrosslandX verdeutlicht. Großer Beliebtheit erfreut sich der C3 Aircross mit dem 120 PS starken 1,2-l-Turbo, der nach 11,3 sec die 100-km/h-Marke erklimmt. Mit dem bis zu 183 km/h schnellen Aggregat benötigt der Kombi rund 7 l auf 100 km. Zudem ist der Citroën C3 Aircross ausschließlich in dieser Version mit einer Sechsgang-Wandlerautomatik verfügbar, die im Normalmodus allerdings zu zeitig in höhere Gänge wechselt und gelegentlich hektisches Ruckeln verursacht. Im Gegenzug beeindruckt der Citroen jedoch mit einem weichen wogenden Fahrstil, der auf schlecht ausgebauten Straßen allerdings an Sanftheit verliert.

Welche Ausstattung hat das Aircross SUV an Bord?

Der C3 Aircross steht mit insgesamt zwölf Assistenten zur Wahl, deren Vielfalt von Totwinkelassistenten über Keyless-Go bis hin zu einem System zur Verhinderung von Sekundenschlaf reicht. Features wie ein Bergabfahrassistent sowie die intelligte Traktionskontrolle tragen dazu bei, leichtes Gelände zu bewältigen. Außerdem können Autofahrer das Sports Utility Vehicle in folgende fünf Fahrmodi unterteilen:

  • Gelände
  • Schnee
  • Sand
  • Standard
  • ESP Off

Serienmäßig ist das Kompaktmodell mit 16 Zoll großen Felgen unterwegs. Zugleich verfügt der Citroën C3 Aircross in allen Ausführungen über das Antiblockiersystem ABS, das elektronische Stabilitätsprogramm ESP, Airbags für Fahrer und Beifahrer, ein in Höhe und Reichweite verstellbares Lenkrad sowie eine Zentralverriegelung mit Fernbedienung. Neben der Grundausstattung ist das Fahrzeug in verschiedenen Ausstattungsvarianten erhältlich.

Ausstattungsvarianten in der Übersicht

In der Live-Ausführung bietet das Auto zusätzlich zur Grundausstattung weitere Features wie einen Bordcomputer, Lichtsensor, Reifendruckkontrollsystem, Türgriffe in Wagenfarbe oder ein Audiosystem einschließlich Bluetooth, USB sowie sechs Lautsprechern. Dieses Ausstattungspaket wird in der Linie "Feel" noch einmal durch folgende Annehmlichkeiten ergänzt:

  • Klimaanlage
  • Lederlenkrad
  • LED-Tagfahrlicht
  • 12 Volt Schnittstelle hinten
  • Connect-Radio einschließlich Bluetooth, USB, sechs Lautsprecher, 7-Zoll-Touchscreen
  • in Höhe verstellbarer Fahrersitz

Die Version "Shine" ist hingegen eine gute Wahl für alle Fahrzeugbesitzer, die sich vom Citroën noch mehr Komfort erhoffen. Wer auf Extras wie Nebelscheinwerfer mit statischem Abbiegelicht, eine verschiebbare Rücksitzbank, elektrisch anklappbare Außenspiegel oder automatisch abblendende Innenspiegel nicht verzichten möchte, sollte diese Ausstattungsversion auswählen. Besonders anspruchsvolle Fahrer sollten nicht auf die Vorzüge der "Origins"-Linie verzichten, die dank mannigfaltiger Extras ein Maximum an Fahrkomfort bietet. Dieser Ausstattungslinie gehören folgende Annehmlichkeiten an:

  • Color Paket Origins
  • Keylesssystem
  • Klimaautomatik
  • Citroen Connect Nav DAB mit 7 Zoll-Touchscreen, Mirrorscreen-Funktion, USB, Bluetooth, sechs Lautsprechern
  • Heck- und Seitenfenster stärker getönt

Für wen ist der C3 Aircross besonders gut geeignet?

Eigentlich ist der Citroën C3 Aircross PureTech 110 in dieser und jeder anderen Version ein klassisches Familienauto. Ein sanfter Fahrstil und das angenehm großzügige Interieur zeichnen dieses Auto aus. Diesem Fahrzeug gelingt es, die Vorzüge eines SUV mit dem schnittigen Design eines Kombis zu vereinen. Das Resultat ist ein komfortabler und vor allem günstiger Hochsitz, der mit seinem günstigen Preis auch Sparfüchse aufhorchen lässt.

Fazit: Ein Fahrzeug mit vielen Vorteilen

Es gibt viele gute Gründe, sich für ein Angebot des Citroën C3 Aircross zu entscheiden. Die Mischung aus ordentlichem Ladevolumen, großzügigem Raumangebot, markantem Design sowie der tadellosen Ausstattung überzeugt. Im Gegenzug hat der Kompaktwagen allerdings auch einige Schwächen, die sich nicht erst nach längerer km Anzahl einstellen. Einerseits lässt die Federung zu wünschen übrig. Andererseits mangelt es an Dynamik. Wer über diese Schwächen hinwegsehen kann, entscheidet sich beim C3 für ein solides und günstiges Kfz.

FAQ

Welche Schwächen hat der Citroën C3 Aircross?

Die Schwächen des Sports Utility Vehicles machen sich beim Fahrkomfort auch schon nach geringer km Anzahl bemerkbar. Sogar auf asphaltierten Straßen entsteht ein leicht schaukeliger Fahreindruck. Die Dynamik und Federung lassen ebenfalls etwas zu wünschen übrig. Demgegenüber stehen jedoch zahlreiche Annehmlichkeiten wie umfassende Ausstattungslinien oder die großzügigen Platzverhältnisse im Innenraum.

Mit welchen Motoren steht das Kfz zur Wahl?

Die Wahl eines geeigneten Triebwerks hängt beispielsweise von der km Anzahl ab, die Fahrzeugbesitzer jährlich zurücklegen. Zudem spielen Ansprüche an die Umweltfreundlichkeit der Kfz eine ausschlaggebene Rolle. Der Citroën steht mit drei Benzinern und zwei Dieselaggregaten zur Wahl. Die Verbrennungsmotoren sind 82, 110 sowie 130 PS stark. Die Blue-HDi-Triebwerke stehen mit einem Antriebsvermögen von 110 sowie 120 PS zur Wahl.

Weiterführende Links im Überblick

Weitere Links

Autohändler