Gebrauchte MINI Cooper Countryman bei AutoScout24 finden

MINI Cooper Countryman

MINI Cooper Countryman

Der Mini Cooper Countryman ist auch in einer Allradversion zu haben

Ein Sport Utility Vehicle (SUV) in der Kleinwagenklasse zu bauen und diesen Crossover unter dem Label Mini anzubieten, das schien zunächst ein Widerspruch zu sein, als der bayerische Autokonstrukteur BMW für seine Retromarke eine weitere Modellvariante ankündigte. Weiterlesen

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Karosserieform

Außenfarbe

Doch die Münchener schafften es bei der Markteinführung im Jahr 2010, der hoch aufbauenden und über vier Meter langen sowie 1,80 Meter breiten Karosserie den typischen Mini-Touch zu geben. Auch bei dem gewählten Namen des Fünftürers griffen sie auf eine britische Mini-Traditionen zurück: Die Crossover liefen als Mini Countryman vom Band und erinnerten damit an die Kombis der 1960er Jahre. Die Mini Cooper Countryman repräsentierten innerhalb der Baureihe die stärker motorisierten Modelle. Besonderheit beim Mini Cooper Countryman: In dieser Ausbaustufe gab es die Mini-SUV auch in einer Version mit Allradantrieb, die bei Magna-Steyr gefertigt wurde.

Der Mini Cooper Countryman ist der Lademeister der Mini-Modellreihe

Mit seinen Abmessungen stellte der Mini Cooper Countryman bei seiner Markteinführung im Jahr 2010 optisch eindeutig das größte Modell der unterschiedlichen Mini-Baureihen dar. Doch der wuchtige Aufbau sollte nicht nur die Klassenzugehörigkeit zu den SUV-Crossovern deutlich machen, sondern auch einen praktischen Nutzen bringen: Der Mini Cooper Countryman bot als Vier- oder Fünfsitzer konfiguriert je nach Sitzeinstellung eine Ladekapazität zwischen 350 und 450 Litern. Bei komplett umgelegter Rücksitzbank ließen sich im Mini Cooper Countryman bis zu 1170 Liter Ladevolumen unterbringen.

Der Mini Cooper Countryman läuft als Benziner und Diesel vom Band

Als Benziner stand der Mini Cooper Countryman in zwei unterschiedlichen Leistungsstufen mit 90 kW (122 PS) und 135 kW (184 PS) im Programm des Herstellers. In der kräftigeren Version, die als Mini Cooper S Countryman in den Handel kam, verbauten die Münchener zusätzlich den ALL4 genannten Allradantrieb. Je nach Motorauswahl und Antriebsversion erreichte der Mini Cooper Countryman Spitzengeschwindigkeiten zwischen 182 und 215 Stundenkilometern. Den Verbrauch gab der Konstrukteur mit Werten zwischen 6,1 und 7,6 Litern an. Als Selbstzünder kam der Crossover von Mini unter den Bezeichnungen Mini Cooper D Countryman und Mini Cooper DS Countryman in zwei Leistungsstufen mit bis zu 105 kW (143 PS) auf die Märkte.

Fahrzeugbewertungen zu MINI Cooper Countryman

8 Bewertungen

4,9

Technische Daten MINI Cooper Countryman

Technische Daten wie Verbrauch, PS, Maße, Gewicht und Länge im Überblick

Technische Daten anzeigen