Alufelgen reinigen: Diese Hausmittel führen zum Erfolg

radpflege

Alufelgen lassen sich mit ganz einfachen und kostengünstigen Hausmitteln reinigen. Verzichten Sie daher getrost auf teure Reinigungsmittel aus dem Fachhandel - denn die Reinigungskraft gewöhnlicher Hausmittel ist bereits vollkommen ausreichend.

Weiterempfehlen

Alufelgen sind zwar sehr schön anzusehen, doch im Laufe der Zeit treten mitunter recht hartnäckige Verschmutzungen auf. Das ärgert natürlich jeden Autobesitzer. Reinigungsmittel aus dem Fachhandel gibt es zuhauf, in der Regel sind diese aber recht teuer. Günstiger wird es, wenn Sie Ihre Alufelgen mit ganz einfachen Hausmitteln auf Hochglanz bringen.

So reinigen Sie Alufelgen mit Backofenspray

Insbesondere der Abrieb der Bremsbeläge setzt sich auf den Alufelgen ab. Dieser Abrieb lässt sich weder mit Wasser noch mit herkömmlichen Autoshampoos oder ähnlichen Mitteln entfernen.

  1. Waschen Sie die Felgen zuerst mit Wasser vor oder reinigen Siedas Fahrzeug in einer Autowaschanlage. Der gröbste Schmutz sollte dadurch entfernt werden.
  2. Lassen Sie die Felgen danach trocknen oder reiben Sie sie mit einem Tuch ab. Dieser Schritt ist sehr wichtig, damit das Backofenspray später wirken kann.
  3. Nun sprühen Sie die Felgen von der Außen- und der Innenseite mit Backofenspray ein. Lassen Sie das Spray danach eine viertel Stunde lang einwirken. Das Backofenspray hat bekanntermaßen die Eigenschaft, auch hartnäckige Verschmutzungen zu lösen.
  4. Zum Schluss spritzen Sie Ihre Felgen mit einem Wasserschlauch ab. Verwenden Sie alternativ einen Eimer Wasser und einen Schwamm, um die Rückstände des Reinigers sowie restliche Verschmutzungen von den Felgen zu entfernen.

Ein weiteres Hausmittel zur Felgenreinigung: der Putzstein

Bringt die Reinigung der Alufelgen mithilfe des Backofensprays nicht den gewünschten Erfolg, greifen Sie zu einem stärkeren Hausmittel: dem Putzstein. Diesen bekommen Sie in jedem Supermarkt zum Preis von circa drei Euro. Hierbei handelt es sich um einen festen Reiniger, der in Verbindung mit einem angefeuchteten Schwamm verwendet wird.

  1. Feuchten Sie den Schwamm mit Wasser an und reiben ihn dann über den Putzstein. Wenn Sie den Schwamm dann auswringen, tritt Schaum aus.
  2. Damit die Alufelgen reinigen. Obwohl das Reinigungsmittel sehr intensiv ist, hinterlässt es keine bleibenden Schäden.
  3. Spülen Sie nach der Reinigung mit dem Putzstein die Felgen mit klarem Wasser ab. Das Ergebnis kann verblüffend sein.

Alufelgen mit Zahncreme reinigen

Ein gängiges und überaus wirksames Hausmittel zur Reinigung von Alufelgen ist Zahncreme.

  1. Feuchten Sie zunächst ein sauberes Tuch leicht an und geben Sie dann einen Streifen Zahnpastavon etwa fünf cm Länge hinzu.
  2. Nun reiben Sie die Alufelgen damit kräftig ein. Sie werden sofort sehen, wie sich der Schmutz löst und sich mit der Zahncreme vermischt.
  3. Reinigen Sie das Tuch von Zeit zu Zeit in einem Eimer mit klarem Wasser und wringen Sie das Tuch gut aus. Es sollte nicht nass, sondern lediglich feucht sein.
  4. Spülen sie die Alufelgen abschließend mit klarem Wasser ab.