Renault ZOE gebraucht kaufen bei AutoScout24

Finden Sie Ihr Wunschfahrzeug

Angebote zu Ihrer Suche

Angebote zu Ihrer Suche

Elektroantriebe sind auf dem Vormarsch, serienreife Vertreter bislang aber eher Mangelware. Einer davon ist der Renault ZOE: Der rein elektrisch betriebene Kleinwagen kam nach drei vorangegangenen Studien im Juni 2013 auf den deutschen Markt und stellt zugleich einen Meilenstein dar – das Renault-eigene Ladesystem „Chameleon“ verkörpert derzeit die höchste Ladeleistung eines Serienfahrzeugs. Als Basis für die Konstruktion und Produktion des Renault ZOE diente der Renault Clio.

Renault ZOE: Vorangegangene Studien

Ein Elektrofahrzeug, das seinen Namen verdient, braucht viel Vorarbeit. Beim Renault ZOE zeigte sich dies in insgesamt drei Studien zum Thema Elektroantrieb, die drei Jahre nach einem ersten, aber wieder verworfenem Versuch 2005 starteten:

Die erste Studie im Jahr 2008 trug den Namen „Projekt X10“, das daraus entstandene Elektroauto hieß „Zoe Z.E. Concept“. Bereits dieser Vertreter orientierte sich an den Abmessungen des Renault Clio, die Optik bzw. das Design war hingegen zunächst radikal verändert, um den Wechsel auf ein emissionsfreies Aggregat zu unterstreichen, bis sich das Design im Zuge der weiteren Entwicklung wieder mehr und mehr in Richtung der vertrauten Renault-Optik orientierte. Die zweite Studie im Jahr 2009 hieß „Renault Zoé Z.E. Concept“, war mit einem 54-kW-starken Elektromotor ausgestattet und verfügte über schräg anschlagende Flügeltüren. Das Modell wurde auf der IAA 2009 vorgestellt.

Die dritte Studie folgte bereits 2010 und wurde als „Renault Zoé Preview“ bezeichnet. Diese Variante wurde in zwei Abschnitten präsentiert. Noch roh, aber sehr nah an der Serienreife war die auf dem Pariser Autosalon vorgestellte erste Version. Die zweite, endlich abgeschlossene Variante wurde im Frühjahr 2012 auf dem Genfer Autosalon vorgestellt. Vor der Markteinführung verfügte das Modell noch über einen 60-kW-starken Elektromotor mit einer Höchstgeschwindigkeit von 140 km/h und einer durchschnittlichen Reichweite von 210 km mit einer Ladung. Beeindruckend an dieser Studie war das Akku-Schnellwechselsystem im Unterboden, das einen Austausch der Batterie in drei Minuten ermöglichen soll. Darüber hinaus kann letztere über einen 400-Volt/63A-Kraftstromanschluss innerhalb einer halben Stunde einen Ladestand von bis zu 80 Prozent erreichen. Die endgültige Serienversion wurde im März 2013 in Paris vorgestellt.

Das leistet der Renault ZOE

Der Serien-ZOE ist anders als die vorangegangene Studie mit einem um 5 kW auf 65 kW (88 PS) erstarkten Motor ausgestattet. Die Reichweite wird von Renault ebenfalls mit mehr als 200 km angegeben, die Höchstgeschwindigkeit ist bereits bei 135 km/h abgeregelt. Die verhältnismäßig hohe Reichweite der Akkuladung wird unter anderem durch ausgedehnte Optimierungen zur Energierückgewinnung erklärt. Der Basispreis des ZOE wird mit 21.700 Euro angegeben. Wie auch bei Konkurrenzfahrzeugen üblich, muss der Akku allerdings je nach Fahrleistung für einen Betrag ab 79 Euro pro Monat gemietet werden."

Fahrzeugbewertungen zu Renault ZOE

3 Bewertungen

5

  • Jens Winkel

    23 März 2017

    güt elektro fahrzeug

    Einfach intelligent und für eine kleine familie natürlich geeignet.

  • Lünsche-Jung

    29 Januar 2017

    Einmal Elektrofahrer, nie mehr Verbrenner

    Die Renault ZOE ist absolut alltagstauglich und das günstigste Elektrofahrzeug auf dem Markt.

AutoScout24 Preisanalyse

Durchschnittspreis für einen Renault ZOE

€ 15.970,-
Ø Angebotspreis**
€ 11.980,-
Min.
€ 21.990,-
Max.

Durchschnittspreis nach Kilometerstand***

Wie viel ist mein Auto Wert?