Zum Hauptinhalt springen
Mitteilung

Nach deinem Login kannst du AutoScout24 noch besser nutzen.

  • Merkzettel synchronisieren
  • Suche speichern
  • Eigene Anzeigen aufgeben

Ford Edge

Europa-Topmodell der US-SUV

Zum Modelljahr 2007 baut Ford sein SUV-Programm aus und bietet in Nordamerika den Edge als 5- und 7-Sitzer an. Das Mid Size SUV läuft in Kanada vom Band und kommt 2016 als 5-Sitzer in zweiter Generation nach Deutschland. Dort ist er das SUV-Topmodell und wird zur geräumigen Alternative für Van oder Premium-SUV für Komfortfahrer. Denen Ford nach der 2019er Modellpflege die höchsten Ausstattungslinien sowie den sportlichen Edge ST-Line nachliefert. Weiterlesen

Technische Daten

180 - 210 PS

Leistung

5.8 - 5.9 l/100 km

Verbrauch (komb.)

149 - 152 g CO2/km

CO2-Ausstoß (komb.)Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

200 - 211km/h

Höchstgeschwindigkeit

9.4 - 9.9s

von 0 auf 100 km/h

Technische Daten anzeigen

Alternative Modelle

Die häufigsten Fragen und Antworten.

Der Name bezeichnet die 2006 erstmals vorgestellte Baureihe der amerikanischen Mid Size SUV des Herstellers. Die Edge kommen dann 2016 als Sport Utility Vehicle nach Deutschland und sind das größte Fahrzeug, das die Amerikaner dort in den SUV-Klassen anbieten.

In Nordamerika und einigen Exportmärkten bietet Ford die Edge als 5-Sitzer wie 7-Sitzer an. In Deutschland stehen die mit einer dritten Sitzreihe ausgestatteten SUV offiziell erst mal nicht im Programm. Die 7-Sitzer sind dort also auch beim neuen 2020er Edge der modellgepflegten zweiten Generation nur als Importauto außerhalb des deutschen Ford-Programms zu haben.

Der Edge von Ford im Preis- und Konkurrenzvergleich

Zum Deutschlandstart der 2016er Edge-Generation zahlen Neuwagenkäufer für das Ford-SUV in der Basisversion knapp unter 43.000 Euro. Mit der stärksten Motorisierung ist der Edge in der zweiten Bauphase auf den europäischen Märkten ab rund 50.000 Euro im Angebot. Die Preise für die 2019er Modelle in der Grundversion Trend beginnen bei ca. 42.000 Euro, während das Spitzenmodell der SUV-Baureihe als Neuwagen 2020 für rund 55.600 Euro im Ford-Programm steht. Zu dieser Zeit werden für Ford Edge Gebrauchtwagen der frühen Bauphase Preise ab ca. 7000 Euro aufgerufen. Konkurrenten des Ford Edge sind SUV wie die Lincoln MKX, Volvo XC60, Audi Q5, Mercedes-Benz GLC, Kia Sorento, Nissan X-Trail, Mitsubishi Pajero, Peugeot 5008, Skoda Kodiaq oder VW Touareq.

Die Ford Egde der ersten Bauphase (2006 – 2014)

Hoher Kühlergrill mit breiten Streben, gerundete Kanten und aufgeräumtes Heck mit Dachkantenspoiler, die offiziell nicht in Europa angebotene erste Generation des Edge tritt im Stil typischer US-SUV an. Als Motorisierungen kommen V6-Duratec Benziner und ein Vierzylinder EcoBoost-Benziner zum Einsatz, die jeweils mit einer Sechsstufen-Automatik kombiniert sind. Was Ford dem gut 4,72 m langen, fast 1,93 m breiten und 1,70 m hohen Edge in der ersten Bauphase in den unterschiedlichen Ausstattungslinien mitgibt, zeigt die folgende Übersicht:

  • Edge SE: u.a. manuelle Klimaanlage, Radioanlage mit CD und MP3 Player sowie Leichtmetallräder im Format von 17 Zoll.
  • Edge SEL: u.a. zusätzlich elektrisch verstellbarer Fahrersitz, Lederlenkrad mit Multifunktionstasten und 18 Zoll Aluräder.
  • Edge Limited: u.a. zusätzlich Zweizonen-Klimaautomatik, Ledersitze, getrennt umklappbare Rücksitze und Ford Sync Vernetzungstechnik.
  • Edge Sport: u.a. zusätzlich in Wagenfarbe lackierte Anbauteile, Lederbezüge für Sitze und Türeinlagen, Armlehne hinten, Sportauspuff und 20 Zoll Aluräder.

Der Ford Edge der zweiten Bauphase (2015 – 2018)

Sportlicher gestaltetes Heck mit vergrößertem Dachkantenspoiler und gerundete Front mit dezenterer Optik, so modernisiert Ford die im Jahr 2015 vorgestellte zweite Edge Generation, die in zwei Längen mit 4,78 m und 4,88 m als 5- und 7-Sitze vom Band läuft. 2016 kommen die 5-Sitzer nach Deutschland, wo sie mit knapp 1,93 m Breite und 1,70 m Höhe als europäisches SUV-Topmodell der Amerikaner auf sich aufmerksam machen. In welchen Varianten und mit welchen Ausstattungen das Ford-SUV in Deutschland 2016 an den Start geht, dazu gibt es hier weitere Informationen:

  • Motoren: Ford Edge 2.0 TDCi mit 132 kW (180 PS) und 6-Gang-Schaltgetriebe sowie Ford Edge 2.0 EcoBlue Bi-Turbo 4x4 Aut. mit 210 PS und 6-Gang-Powershift-Getriebe.
  • Trend: u.a. Zweizonen-Klimaautomatik, Audiosystem mit Ford Sync 2 und Touchscreen-Bedienung, elektrisch einstellbare und beheizbare Außenspiegel, Spurhalteassistent, Verkehrsschilderkennung, Tempomat, LED-Rückleuchten, Nebelscheinwerfer, Multifunktions-Lederlenkrad, Rückfahrkamera, Kollisionswarner mit Notbremsfunktion, Regensensor, Lichtassistent, Privacyverglasung und 19 Zoll Aluräder.
  • Titanium: zusätzlich u.a. beheizbare Sportsitze vorne, Active Noise Control, Ambientebeleuchtung, Dachreling, Digitalinstrumente, Navigationssystem, Einparkhilfe vorne und hinten.
  • Sport: zusätzlich u.a. Sportfahrwerk, Adaptivlenkung, in Wagenfarbe lackierte Seitenschweller, spezifische Stoßfänger und Auspuffblenden, Alupedalerie und 20 Zoll Leichtmetallräder.

Diese Neuerungen bringt die Modellpflege für den 2019er Ford Edge

Für das Modelljahr 2019 wertet Ford sein europäisches SUV-Flaggschiff mit einer Länge von nun fast 4,83 m auf und bringt neben einer sportlich überarbeiteten Optik neue Ausstattungstechnik wie das System FordPass Connect mit WLAN-Hotspot in die Serie. Neu ins Programm kommen zudem die parallel zu den Pkw-Modellen angebotenen höchsten Ausstattungslinien. Wie das Profil bei Motor und Ausstattung für den Ford Edge im Modelljahr 2019/2020 aussieht, zeigt der folgende Überblick:

  • Motoren: EcoBlue Diesel mit 110 kW (150 PS) für die Modelle mit Frontantrieb und EcoBlue Bi-Turbo Diesel mit 175 kW (238 PS) für Allrad-Modelle 4x4. Einstufung nach Abgasnorm Euro 6d-TEMP.
  • Verbrauch und CO2-Emissionen: Für die serienmäßig mit 8-Gang-Automatikgetriebe kombinierten Motoren ermittelt der Hersteller im Test einen offiziellen Kraftstoffverbrauch von komb. 5,8 bis 6,6 Liter mit spezifischen CO2-Emissionen von 156 bis 171 g/km.
  • Ford Egde Trend: u.a. Audiosystem Sync 3 mit Touchscreen und Verlinkung, aktiver Geräuschausgleich, Ford Dynamic LED-Lichttechnik mit LED-Scheinwerfer, LED-Nebelscheinwerfer, LED-Rückleuchten, Traktionskontrolle mit Torque Vectoring Control, Einparkhilfe vorne und hinten, Rückfahrkamera, Kollisionswarner Pre-Collision-Assist, Verkehrszeichenerkennung, Ford Power Startfunktion für schlüsselloses Starten, Start-Stopp-System, Dachspoiler in Wagenfarbe und geteilt umlegbare Rücksitze.
  • Ford Edge Titanium: u.a. digital-analoge Instrumentenanzeige, Navigationssystem und Audioanlage mit Digitalradio, Ladestation für externe Geräte, Frontscheibenheizung, beheizbares Lederlenkrad, getrennt beheizbare Sportsitze vorne, e-Sitze mit elektrischer Einstellung, Dachreling aus Aluminium, elektrische Heckklappe und beleuchtete Einstiegsleisten.
  • Ford Edge ST-Line: u.a. Sportfahrwerk, schwarzer Kühlergrill in Wabenoptik, Seitenschweller, schwarzer Dachhimmel, elektrisch verstellbare Vordersitze mit Leder-Stoff-Bezügen, beheizbare Rücksitze, Infotainmentsystem mit 12 Lautsprechern.
  • Ford Edge Vignale: u.a.beheizbare Ledersportsitze, Armaturentafel mit Lederbezug, LED-Matrixlicht, Metalliclackierung, Chromelemente für Seitenschweller, Scheinwerfereinfassungen, Fensterrahmen und Stoßfänger, Toter-Winkel-Assistent sowie 20 Zoll Aluräder.

Diese Optionen macht Ford für die 2020er Edge verfügbar

Wer das Europa-Flaggschiff bei den SUV von Ford optisch oder technisch aufwerten will, kann für den 2020er Edge TDCi und TDCi Bi-Turbo zusätzliche Ausstattungspakete oder einzelne Extras für mehr Komfort oder Sport wählen. Diese Paketoptionen stehen für die Edge-Generation des Modelljahrs 2020 u.a. im Katalog:

  • Design Pakete: Panorama-Schiebedach, belüftete Vordersitze mit perforierten Lederbezügen, beheizbare Rücksitze und Außenspiegel mit Memoryfunktion.
  • Technologie Paket Trend: Adaptive Geschwindigkeitsregelanlage und Active Park Assist mit Einpark- und Ausparkfunktion.
  • Technologie Paket Titanium: zusätzlich u.a. LED-Technik mit LED-Scheinwerfer mit Matrix Technologie, dynamische Leuchtweitenregulierung, ACC Cruise Control mit Stau-Assistent bei Automatikmodellen und Fahrspur-Pilot, Navi mit Ford SYNC 3 (Bluetooth-Freisprecheinrichtung, zwei USB-Steckplätze, Sprachsteuerung, Android Auto und Apple CarPlay Unterstützung, 20,3 cm Touchscreen und AppLink) DAB/DAB+ Radio, B&O Soundsystem, Frontkamera mit Split View, Park-Assistent und Toter-Winkel-Assistent sowie Querverkehrswarner.
  • Technologie Paket ST-Line: zusätzlich u.a. klimatisierte Vordersitze.
  • Technologie Paket Vignale: ACC Cruise Control mit Fahrspur-Assistent, Fahrspurhalte-Assistent, Toter-Winkel-Assistent, Park-Assistent, Frontkamera und Diebstahlalarmanlage.
  • Winter Paket: u.a. beheizbare Frontscheibe, beheiztes Lenkrad und Sitzheizung vorne.

Für diese Zielgruppen bringt Ford die SUV der Baureihe Edge nach Europa

Komfortausstattung, Allradtechnik beim großen Diesel, großzügige Platzverhältnisse mit gut 600 l Stauvolumen beim 2019er Modell und bis zu 2,3 Tonnen Anhängelast, mit diesem Profil zeigt sich der Edge von Ford als SUV nach amerikanischem Mid-Size-Vorbild. Dazu gibt es seit der Einführung der 2016er Modellgeneration ein dynamisches Design, das sich stärker an europäischen Vorlieben orientiert. So wird der Edge vom anfangs eher biederen US-SUV zum Modell mit dynamischem Auftritt. Und bietet sich so als Alternative zu Premium-SUV oder Vans wie dem hauseigenen Konkurrenten S-Max an. Ein Reise-, Freizeit- und Familienauto für Fahrer, die auf hohen Alltagsnutzen achten und bei neueren Edge ungewöhnliche Komfortfeatures wie die aktive Geräuschunterdrückung serienmäßig mitgeliefert bekommen. Wer Ford Edge Gebrauchtwagen oder Neuwagen kaufen will, sollte neben der Ausstattung auch die Motorisierung im Blick haben. Denn Ford kombiniert nur den stärkeren EcoBlue-Diesel mit Allradantrieb, was dem Egde beim Einsatz als Zugfahrzeug zugute kommt.

Fahrzeugbewertungen zu Ford Edge

1 Bewertungen

4,0