Gebrauchte Lotus Elan bei AutoScout24 finden

Lotus Elan

Die erste Generation des Lotus Elan wird als Coupé und Cabriolet gebaut

Nachdem der britische Sportwagenbauer Lotus Cars sich in den 1950er Jahren mit leichten Roadstern als Hersteller etabliert hatte, entwickelten die Briten ihre Leichtbau-Philosophie mit einem kompakten Cabriolet weiter, das im Jahr 1962 als Lotus Elan eingeführt wurde. Der Lotus Elan bekam eine aus glasfaserverstärktem Kunststoff gefertigte Karosserie im typischen Stil der 1960er Jahre, die sich durch ihre rundlichen Formen und versenkbare Klappscheinwerfer auszeichnete. Im Jahr 1965 ergänzte der Hersteller die Baureihe mit einem Coupé, das zunächst als 2-Sitzer realisiert wurde. Zwei Jahre später rundete das 2+2-sitzige Coupé Lotus Elan Plus 2 das Programm ab. Angetrieben wurden die kaum 700 Kilogramm schweren Lotus Elan von einem Vierzylindermotor mit 1,6 Litern Hubraum, der je nach Karosserieversion eine Leistung von bis zu 93 kW (126 PS) ablieferte. Die Elan blieb bis 1975 im Programm, jedoch legten die Briten die Baureihe im Jahr 1989 wieder neu auf.

Die zweite Generation des Lotus Elan läuft von 1989 bis 1995 vom Band

Versenkbare Klappscheinwerfer, gerundete Front in Keilform und ein sportlicher Heckabschluss mit Spoiler, obwohl der Lotus Elan im Baujahr 1989 in neuer Gestalt antrat, war die Ähnlichkeit zum Ursprungsmodell der 1960er Jahre zu erkennen. Gefertigt wurden die Lotus Elan in dieser Bauphase allerdings nur noch als Cabrio. Und auch die Technik brachte Neuerungen: Die Elan liefen mit Frontantrieb vom Band und bekamen in der Topversion einen Turbomotor, der den bis 1995 produzierten Cabriolets eine Leistung von 119 kW (162 PS) bereitstellte.