Zum Hauptinhalt springen
Mitteilung

Nach deinem Login kannst du AutoScout24 noch besser nutzen.

  • Merkzettel synchronisieren
  • Suche speichern
  • Eigene Anzeigen aufgeben

Peugeot 605

Der Peugeot 605 wird als Stufenheck-Limousine 1989 eingeführt

Nachdem der französische Autohersteller Peugeot Mitte der 1970er Jahre erstmals seit langer Zeit wieder eine große Limousine der oberen Mittelklasse auf den Märkten eingeführt hatte und zugleich die Baureihe der Peugeot 505 in den Dimensionen an den höherwertig positionierten Modellen ausrichtete, erschien es durchaus logisch, die Baureihen zusammenzuführen…Weiterlesen

Technische Daten

109 - 200 PS

Leistung

7.1 - 13.7 l/100 km

Verbrauch (komb.)

185 - 291 g CO2/km

CO2-Ausstoß (komb.)Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

188 - 235km/h

Höchstgeschwindigkeit

8.4 - 15.6s

von 0 auf 100 km/h

Technische Daten anzeigen

Diesen Schritt vollzogen die Franzosen im Jahr 1989, als sie mit dem Peugeot 605 eine neue Generation klassischer Stufenheck-Limousinen präsentierten. Der 605 wurde als Flaggschiff der Marke mit dem Löwenlogo etabliert und dokumentierte die ihm zukommende Rolle auch in seinem Auftreten.

Der Peugeot 605 läuft bis 1999 vom Band

Mit einem Radstand von gut 2,80 Metern, einer Länge von rund 4,72 Metern und einer Breite von 1,80 Metern konnte der ausschließlich als Viertürer gebaute Peugeot 605 in der oberen Mittelklasse Europas mithalten. Dazu realisierte der Konstrukteur gemeinsam mit dem italienischen Designstudio Pininfarina eine modern wirkende Karosserie mit flacher Silhouette. Der Peugeot 605 lief in Frankreich bis zum Herbst 1999 vom Band, bevor mit dem Peugeot 607 ein stilistisch weiterentwickelter Nachfolger in der oberen Mittelklasse bereitstand.

In den Topmodellen der Baureihe Peugeot 605 arbeiten V6-Motoren

Als Motorisierung boten die Franzosen im 605 Benzinaggregate in den Hubraumklassen von 2,0 bis 3,0 Litern an. Topmodell war der mit V6-Motoren ausgestattete Peugeot 605, der auf eine Leistung von bis zu 147 kW (200 PS) zugreifen konnte. Darüber hinaus gab es den Peugeot 605 in drei Dieselversionen mit einer Leistung von bis zu 95 kW (129 PS)."