Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.

Toyota Yaris

Stärken
  • Zuverlässig
  • Hohe Sicherheitsausstattung
  • Kraftstoffsparend
  • Geeignet für die Stadt
Schwächen
  • Hoher Kaufpreis
  • Kleiner Kofferraum
  • Laute Innengeräusche

Der kleine Stadtflitzer

Seit 1999 fährt der Toyota Yaris als Nachfolgemodell des Toyota Starlet auf den Straßen dieser Welt. Auffällig und gewöhnungsbedürftig ist die zentrale Platzierung des Tachos, der sich im Yaris in der Mitte des Armaturenbretts befindet. Für Europa wird der Yaris in Frankreich in verschiedenen Varianten gebaut. Eine Stadtflitzer-Alternative für Kleinwagengfahrer, denen Toyota 2020/2021 den neuen Yaris Cross Hybrid als Mini-SUV nachreicht. Weiterlesen


Autotest

2,6


Familien

3,0

Senioren

2,5

Transport

3,5

Preis/Leistung

2,8

Stadtverkehr

2,4

Langstrecke

2,7

Fahrspaß

3,0

Noten basierend auf ADAC Autotest Stand 05/2015

Autotest

2,8


Familien

3,4

Senioren

2,8

Transport

3,6

Preis/Leistung

1,9

Stadtverkehr

2,9

Langstrecke

3,3

Fahrspaß

3,8

Noten basierend auf ADAC Autotest Stand 09/2017

Autotest

2,7


Familien

3,4

Senioren

2,8

Transport

3,7

Preis/Leistung

1,9

Stadtverkehr

2,9

Langstrecke

3,5

Fahrspaß

3,7

Noten basierend auf ADAC Autotest Stand 04/2018

Autotest

2,4


Familien

2,8

Senioren

2,5

Transport

3,6

Preis/Leistung

2,3

Stadtverkehr

2,3

Langstrecke

2,6

Fahrspaß

3,5

Noten basierend auf ADAC Autotest Stand 11/2014

Autotest

2,4


Familien

2,8

Senioren

2,4

Transport

3,3

Preis/Leistung

2,0

Stadtverkehr

2,5

Langstrecke

2,5

Fahrspaß

2,7

Noten basierend auf ADAC Autotest Stand 08/2012

Autotest

2,3


Familien

3,3

Senioren

2,8

Transport

3,7

Preis/Leistung

1,9

Stadtverkehr

3,0

Langstrecke

3,4

Fahrspaß

3,2

Noten basierend auf ADAC Autotest Stand 03/2021

Notenskala

Sehr gut (0,6 - 1,5)

Gut (1,6 - 2,5)

Befriedigend (2,6 – 3,5)

Ausreichend (3,6 – 4,5)

Mangelhaft (4,6 – 5,5)

Technische Daten

65 - 261 PS

Leistung

2.8 - 7.7 l/100 km

Verbrauch (komb.)

64 - 175 g CO2/km

CO2-Ausstoß (komb.)Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

155 - 230km/h

Höchstgeschwindigkeit

5.5 - 15.8s

von 0 auf 100 km/h

Toyota Yaris technische Daten

Alternative Modelle

Die häufigsten Fragen und Antworten.

Der Hersteller bietet den Kleinwagen als Limousine der 2020er Generation ab 15.400 Euro an. Der Toyota Yaris Hybrid Cross soll 2021 für einen Preis ab ca. 20.000 auf den Markt kommen. Als Gebrauchtwagen der japanischen Marke ist der City-Flitzer der frühen Jahre in dieser Zeit schon für wenige Hundert Euro zu haben.

Alle acht bis zehn Jahre etwa legt Toyota ein neues Modell seiner Kleinwagen Yaris auf. Die dritte Generation etwa kommt im Jahr 2010 in den Handel, während die vierte Generation 2020 an den Start geht. Und für Mitte 2021 kündigt Toyota den Ausbau des Programms mit dem Yaris SUV an.

Die Generationen des Toyota Yaris

Schon die 1. Generation des Yaris galt als Erfolg, denn das Modell wurde als ansehnlicher Kleinwagen gefeiert. Das Angebot an Motoren war in den Anfängen jedoch überschaubar und auch deren Leistung ließ Wünsche offen. Produziert wurde zusätzlich ein Minivan, der unter dem Namen Toyota Yaris Verso im Autohaus zu finden war. Mit der 2. Generation wurde neben der Form auch die Ausstattung – insbesondere die Sicherheitsmerkmale – überarbeitet. In puncto Sicherheit erreichte der Yaris Top-Bewertungen beim NCAP Crashtest. Zusätzlich zum Verso gab es nun eine Sportversion mit 133 PS sowie Modelle mit weiteren Motoren.

Im Jahr 2011 erreichte dann die 3. Version Europa, die noch mehr Sicherheitslösungen und Ausstattungsmerkmale bietet. Erstmalig wurde der Yaris in der 3. Generation in Europa als Hybrid vorgestellt. Im Jahr 2017 erschien schließlich die 4. Generation, die mit zahlreichen Verbesserungen wie LED-Heckleuchten, X-Kühlergrill und einem geringeren Geräuschpegel im Innenraum punktet. Die neuartige Ausstattung und dessen Zuverlässigkeit im Alltag macht den Toyota Yaris als Gebrauchtwagen sehr beliebt. Zumal Toyota 2020 nachlegt und den neuen Yaris Cross präsentiert. Damit ist der Yaris erstmals in einer Variante als City-SUV erhältlich, das mit Mildlhybrid-Technik und Lifestyle-Design die Baureihe modernisiert.

Was kostet der Toyota Yaris?

Preislich starten Modelle des Toyota Yaris mit einem 69 PS Dreizylinder-Motor bei 13.240 €. Wer ein bisschen mehr Leistung sucht, der muss knapp 1.500 € mehr zahlen und erhält einen Vierzylinder mit 111 PS. Der Hybrid kostet dagegen deutlich mehr und schlägt mit 17.990 € zu Buche. Für neuen Toyota Yaris Cross 2021 will Toyota einen Preis von mindestens rund 20.000 Euro aufrufen. Die Basisausstattung des Yaris beinhaltet bereits Licht- und Regensensoren sowie einen Spurhalteassistenten.

Der Toyota Yaris ist das kleinste Modell des Herstellers Toyota und ist primär bei der weiblichen Bevölkerung beliebt. Er gilt als sehr kompakt, verfügt über einen kleinen Wendekreis und ist angenehm zu fahren.

Die Konkurrenzmodelle des Toyota Yaris

Der Kleinwagensektor hält einige Konkurrenzmodelle für den kleinen Yaris bereit. Zu den größten Konkurrenten gehören der VW Polo und der Kia Rio. Der VW Polo gilt als das teuerste Modell mit einem Preis von 13.500 € aufwärts, kann jedoch mit einem hohen Wiederverkaufswert sowie mit seiner langen Historie als Kultmodell punkten. Das aktuelle Modell von Volkswagen ist der 2017 vorgestellte Polo VI, der in zahlreichen Motorvarianten erhältlich ist. Zwischen 65 und 200 PS sind zahlreiche Leistungsoptionen verfügbar und ebenso wie der Yaris punktet das Modell mit fünf Sternen im Euro NCAP-Crashtest.

Der Kia Rio fällt optisch auf und ist besonders bei jungen Käufern seit 2000 beliebt. Der Einstiegspreis liegt hier bei nur knapp 11.950 € und gilt damit auch bei jungen Interessenten als bezahlbar – ebenso wie der Fiat Qubo oder der Hyundai ix20. Das seit 2017 aktuelle Modell Rio Typ YB verfügt in der Basisausstattung über nur drei Sterne im Euro NCAP-Crashtest, wenngleich die Version mit Sicherheitspaket ebenso fünf Sterne erreicht. In puncto Leistung stehen mehrere Varianten zwischen 77 und 120 PS zur Verfügung.

Der Toyota Yaris Cross tritt gegen Konkurrenten an wie VW T-Roc, Ford Puma, Opel Mokka oder Peugeot 2008.

Die Motoren des Toyota Yaris

Im Gegensatz zu früheren Modellen kann der Käufer heute bei Toyota auf eine deutlich größere Produktpalette zurückgreifen. Vom 1,33 l Benziner bis zum Hybriden oder der Sportvariante mit mehr als 200 PS ist hier alles vertreten. Zur Wahl stehen ein Dreizylinder Benziner mit 51 kW und 69 PS sowie ein Vierzylinder Benziner mit 81 kW und 111 PS. Hinzu kommt der Hybrid mit 55 kW und 74 PS, der über einen Benzin- und Elektromotor verfügt. Betrachtet man die derzeit gültige Umweltprämie von Toyota, kann sich der Hybrid durchaus lohnen. Er stößt im Vergleich zu den anderen Motoren mit 75 bis 82 g/km weniger CO2 aus als der Dreizylinder-Motor mit 99 g/km und der Vierzylinder mit 109 bis 112 g/km. Allerdings erreicht die Hybrid-Version nur eine Höchstgeschwindigkeit von 165 km/h, während der Vierzylinder-Motor 10 km/h Spitze mehr liefert.

Wer den Yaris als reines Stadtauto verwenden möchte, ist mit der 69 PS-Version gut beraten. Sie ist jedoch lediglich in der Basisausstattung verfügbar. Für mehr Komfort steht die Version Comfort für knapp 16.000 € zur Verfügung, die kaum Wünsche offen lässt. Für tägliche, längere Strecken eignet sich der Yaris hingegen auch in dieser Version weniger gut.

Die Ausstattungsvarianten

Toyota bietet den Yaris in drei verschiedenen Ausstattungsvarianten an: Yaris, Comfort und Style Selection.

Bereits die Basisvariante bietet einige Highlights für Käufer, die sich insbesondere in puncto Sicherheit bemerkbar machen:

  • Regensensor
  • Außenspiegel, elektrisch einstellbar mit integrierten Blinkleuchten
  • Fernlichtassistent
  • Spurhalteassistent
  • VSC (elektronische Stabilitätskontrolle)
  • TRC (Antriebsschlupfregelung)
  • Berganfahrassistent (HAC)
  • Reifendruck-Warnsystem (TPWS)
  • 7 Airbags inkl. Knieairbag für den Fahrer

Interessant ist für Käufer oftmals die Variante Comfort, da hier deutlich mehr Motoren zur Auswahl stehen. Die Variante Comfort beinhaltet neben der Serienausstattung zusätzlich:

  • Außenspiegel, beheizbar
  • Zentralverriegelung mit schlüsselintegrierter Funkfernbedienung und Blinkerbestätigung
  • Verkehrsschildererkennung (RSA)
  • Multimedia-Audiosystem Toyota Touch® mit Rückfahrkamera
  • Lederlenkrad
  • Klimaanlage, manuell

Das Ausstattungspaket Comfort kostet 3.000 € mehr als die Basisvariante, sodass sich der Einstiegspreis für den Kleinwagen auf 15.800 € erhöht.

Für Individualisten ist die Version Style Selection die richtige Wahl, denn hier konzentrieren sich Käufer auf die Optik. Bei der Ausstattungsvariante Style Selection steht folgendes Zubehör zur Option:

  • 16"-Leichtmetallfelgen, 2-farbig
  • Seitenzierleisten in Pianoblack
  • Heckspoiler
  • Nebelscheinwerfer, in den vorderen Stoßfängern integriert
  • Dachhimmel in schwarz
  • Kühlergrill, in Wabenoptik
  • eine große Auswahl unterschiedlicher Farben

Die Technik unterscheidet sich dabei nicht im Wesentlichen von den anderen Ausstattungsvarianten. Dennoch: Im Gegensatz zum Comfort steigt der Preis um zusätzliche 4.000 €.

Extras für den Toyota Yaris

Optional verfügbar sind Extras wie:

  • Tempomat
  • Rückfahrkamera
  • oder der schlüssellose Zugang.

Auch wenn sich die Extras preislich in einem kundenfreundlichen Bereich befinden, sind einige beliebte Komponenten nur in einem Gesamtpaket verfügbar. Vorteilhaft für Käufer eines neuen Toyota Yaris ist, dass sich diese auf eine Garantie von drei Jahren freuen dürfen.

Der Toyota Yaris Cross als SUV-Variante 2021

Im Jahr 2020 gibt Toyota erstmals einen Ausblick auf den neuen Yaris Cross und präsentiert das Fahrzeug im Segment der B-SUV als kleinen Bruder des Toyota RAV4 mit Design-Anleihen vom Modell C-HR auf dem Genfer Autosalon. Im selben Jahr startet der Verkauf des Yaris Cross auf Toyotas Heimatmarkt Japan, und gut ein Jahr darauf sollen die in Frankreich gebauten Mini-SUV dann auch nach Deutschland kommen. Wodurch sich die Cross-Version vom Toyota Yaris Kleinwagen der gemeinsamen Plattform TNGA-B unterscheidet, dazu gibt es weitere Informationen mit den wichtigsten technischen Daten zum Auto hier in der Übersicht:

  • Abmessungen: Im Vergleich zur Kleinwagen-Limousine legt der Yaris Cross um über 20 cm auf fast 4,20 Meter Länge zu. Und mit gut 1,56 m fällt das City-SUV merklich höher aus. Dazu spendiert Toyota dem Mini-SUV drei Zentimeter mehr Bodenfreiheit mit entsprechend erhöhter Sitzposition.
  • Kofferraumvolumen: Mit rund 390 Litern lassen sich im neuen 2021er Cross Yaris fast 100 l mehr als im klassischen Yaris Stadtflitzer unterbringen.
  • Motor und Antrieb: Premieren-Modell mit Dreizylinder-Benzinern, 1,5 Liter Hubraum, E-Motor und einer Systemleistung von 85 kW (116 PS) kommt das neue Yaris-SUV 2021 auf den Markt. Dafür nutzen die Japaner den beim Yaris-Kleinwagen der Generation XP21 schon 2020 eingesetzten selbstladenden Hybridantrieb mit Mildhybrid-Technik. Als Plug-in-Hybrid und Elektrofahrzeug sind die Yaris Cross Neuwagen 2021 nicht zu haben. Dafür soll es wie bei den Limousinen eine Antriebsvariante mit intelligentem Allradantrieb als Yaris Cross Hybrid AWD-i geben.
  • Verbrauch und CO2-Ausstoß: Als Hybrid 1.5 VVT-i E punktet der Yaris Kleinwagen mit einem offiziellen Kraftstoffverbrauch von komb. 2,8 bis 3,2 l (64 bis 73 g/km spezifische CO2-Emissionen). An diesen Werten wird sich das Yaris-SUV orientieren.
  • Ausstattung: Zur Ausstattung des Yaris Cross gehören u.a. ein zentraler Touch-Bildschirm, Pre-Collision System, LED-Beleuchtung vorne und hinten, Kunststoffbeplankung an den Seiten, eine dreiteilig umklappbare Rücksitzbank, Kofferraum mit Unterbodenstaufächern, Dach in Kontrastfarbe sowie als Optionen u.a. Head-up-Display, Sitzheizung, umfangreiche Fahrerassistenten und 18 Zoll Felgen.

Fazit

Der Toyota Yaris ist ein gutes Stadtauto, das bereits in der Basisvariante insbesondere mit einer hohen Sicherheit überzeugen kann. Kritikpunkte gibt es nur wenige zu finden: Zu bemängeln ist grundsätzlich die geringe Auswahl an Motoren und der recht hohe Preis des Basismodells. Im Gegenzug können sich Käufer eines neuen oder gebrauchten Toyota Yaris auf eine sehr gute Qualität freuen.

Wer etwas tiefer in die Tasche greift, der bekommt zusätzlich ein umfangreiches Paket mit Extras, das kaum Wünsche offen lässt. Der Yaris punktet ebenfalls mit seiner Sicherheitsausstattung und dem individuellen Innenraum. Hier unterscheidet er sich deutlich von seinen Konkurrenten. Die Motoren des Yaris können als sparsam bezeichnet werden – dies gilt insbesondere für die Hybrid-Version. Letztere bietet den Vorteil eines aktuellen Umweltbonus, der das Angebot noch attraktiver macht. Damit ist der Toyota Yaris für eine breite Zielgruppe geeignet, die einen robusten Stadtwagen suchen. Vor allem Frauen erfreuen sich an dem Kleinwagenmodell, das seinen Fahrerinnen einen kleinen Wendekreis und ein recht großzügiges Raumangebot bietet. Wer einen Toyota Yaris Gebrauchtwagen oder Neuwagen kaufen will und mehr Platz benötigt, der bekommt 2021 mit dem Yaris-SUV eine Alternative, die Lifestyle-Design mit fast 400 l Kofferraum und einem sparsamen Hybridantrieb mit ordentlicher Leistung verbindet.

Fahrzeugbewertungen zu Toyota Yaris

162 Bewertungen

4,5