Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.

BMW M2

bmw-m2-front
bmw-m2-side
bmw-m2-back

Stärken

  • Kompakter, bulliger Auftritt
  • bietet Sport und Fahrkomfort zugleich
  • Hochwertige & moderne Ausstattung

Schwächen

  • Wenig Platz im Fond
  • Hohe Anschaffungs- und Erhaltungskosten
  • Keine manuelle Schaltung verfügbar

BMW M2

Seit Januar 2022 ist die neueste Generation des BMW M2 in Deutschland unterwegs. Das Vorgängermodell setzt noch auf die Basis der BMW 1er-Reihe. Der in fast allen Belangen größere Nachfolger basiert auf derselben Basis wie die 3er-Limousine und das 4er-Coupé. In seinem Dasein als M-Modell sorgt der BMW M240i xDrive für viel Sportlichkeit, vergisst dabei jedoch (wenn der Fahrer es möchte) nicht auf den Komfort. Alles in allem ist er ein BMW, der sich konsequent zu seinen Wurzeln bekennt und richtig viel Freude am Fahren bringt – auch, wenn er in Mexiko gebaut wird. Weiterlesen

Technische Daten

370 - 450 PS

Leistung

7.9 - 10.4 l/100km

Verbrauch (komb.)

185 - 238 g CO2/km

CO2-Ausstoß (komb.)Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

370 - 280 km/h

Höchstgeschwindigkeit

4 - 4.5s

von 0 auf 100 km/h

BMW M2 technische Daten

Interessiert am BMW M2

Unser Wissen zu Deiner Suche

Alternative Modelle

Gute Gründe

  • Bulliger und dennoch kompakter Sportler
  • Mehr Platz durch größere Plattform
  • Modernes Infotainment-System
  • Passende Fahrmodi für alle Lebenslagen

Technische Daten

Motorisierung

Die Motorenauswahl ist beim BMW M240i xDrive schnell erledigt. Immerhin steht aktuell nur ein Motor zur Auswahl. Dieser hat es jedoch schon in sich. In Reih und Glied stehen hier sechs Zylinder mit je 3,0 Litern Hubraum. Sie sorgen mit **347 PS (275 kW) ** für einen saftigen Vortrieb. Beim maximalen Drehmoment bietet dieser bereits altbewährte Reihensechszylinder 500 Nm. Im Zusammenspiel mit dem Twin-Scroll-Lader, der 8-stufigen Automatik und den sportlichen Fahrmodi hängt der BMW M2 sehr direkt am Gaspedal und gibt diese starke Leistung recht unmittelbar weiter. Angetrieben werden dabei alle vier Räder. Im ersten Schritt ist der BMW M2 nur als Allradmodell verfügbar. Ein Modell mit Hinterradantrieb soll in Form des BMW M230i im Frühsommer 2022 folgen.

Das Thema Gangschaltung ist ebenfalls von allen Auswahlmöglichkeiten befreit. Hier arbeitet ausnahmslos die Automatik mit acht Stufen. Das gilt auch für die BMW 2er-Modelle außerhalb des M-Universums. Neben einer manuellen Schaltung verzichtet der BMW M240i xDrive im Gegensatz zu einigen anderen BMW-Modellen auch auf einen elektrischen Helfer in Form eines Startgenerators. Damit nehmen die Ingenieure dem sportlichen 2er zusätzliches Einsparungspotential beim Verbrauch. Somit lässt sich der BMW im realen Leben wohl kaum mit weniger als 10,0 Litern auf 100 Kilometern bewegen. Zudem könnte ein derartiger Generator auch die kurze Anlaufverzögerung beim Anfahren beheben. Hier braucht der BMW M2 – aller Sportlichkeit zum Trotz – schon rund 3000 Umdrehungen, bis der richtige Beschleunigungsspaß losgehen kann.

Abmessungen

Im Vergleich zu seinem Vorgänger ist die Baureihe BMW G42 lediglich bei der Höhe geschrumpft. Dort sind 3 cm weggekommen. Durch den Wechsel auf die größere Plattform ist der 2er in allen anderen Belangen gewachsen. In der Breite sind es 6,5 cm, in der Länge 10 cm und beim Radstand sind es immerhin noch 5 cm Zuwachs. Auch beim Gewicht hat der aktuelle BMW M2 nicht nur aufgrund des Allradantriebs mit 165 kg durchaus ordentlich zugenommen. Mit 34 zusätzlichen PS und einem verbesserten Luftwiderstand haben die Entwickler jedoch gut gegengesteuert. Der Sprint von 0 auf 100 km/h soll in 4,3 Sekunden gelingen können. Bei 250 km/h wird jedoch elektronisch abgeregelt.

Die wichtigsten Daten im Überblick:

Bauzeit seit Juli 2021
Länge, Breite, Höhe 4,55 m x 1,84 m x 1,40 m
Radstand 2,74 m
Kofferraumvolumen 390 l
Leergewicht 1765 kg
Zulässiges Gesamtgewicht 2240 kg
Hubraum 2998 cm³
Drehmoment 500 Nm bei 1900 – 5000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h
Beschleunigung 0 auf 100 km/h 4,3 s
Tankvolumen 52 l (Benzin)
Verbrauch 8,1 – 8,8 l / 100 km (EWG)
CO₂-Emissionen 185 – 200 g/km

Varianten

Der BMW M2, der vorerst noch als BMW M240i xDrive unterwegs ist, ist an sich schon eine Modellvariante der BMW 2er-Reihe. Schon der M240i ist in allen Belangen deutlich sportlicher. Das gilt für außen, innen und vor allem unter der Motorhaube. Neben dem bereits erwähnten, voraussichtlich etwas zahmeren BMW M230i kommt im Jahr 2022 im Rahmen der Baureihe BMW G87 noch ein „echter“ BMW M2. Dieser wird deutlich wilder vorankommen. Auf Basis des aktuelle 2ers bekommt er voraussichtlich den Motor des M3 sowie des M4. Damit ist mit Leistungen jenseits der 400 PS-Grenze zu rechnen. Auch die übliche Competition-Variante wird es hier geben und auch sie wird noch ein paar PS drauflegen. Zusätzlichen haben wir beim BMW M240i xDrive noch die Unterscheidung zwischen dem Coupé mit zwei und dem Gran Coupé mit vier Türen. Ein Cabrio ist im Gegensatz zu früheren Modellgenerationen aktuell nicht vorgesehen.

Preis

Der Preis für den zukünftigen BMW M2 wird ein gutes Stück über den Preisen der bisherigen BMW M240i xDrive-Modelle liegen. Dort geht es mit 56.150 Euro beim Gran Coupé los. Das Coupé startet bei 57.300 Euro. Auf dem Gebrauchtwagenmarkt gibt es eine solide Auswahl an Modellvarianten des BMW M2. Da dieses Modell nur selten als großer Kilometerfresser für lange Strecken genutzt wird, gibt es kaum Gebrauchtwagen jenseits der 100.000 Kilometer-Grenze. Das sorgt einerseits für größtenteils wunderbar erhaltene und gepflegte Gebrauchtmodelle. Andererseits lassen sich nur selten waschechte Schnäppchen finden. Unter 30.000 Euro ist hier nur wenig zu machen. Wer gerne so sportlich unterwegs ist, dem ist hoffentlich auch bewusst, dass die laufenden Kosten einigermaßen hoch ausfallen werden. Das beginnt bei entsprechend hohen Versicherungskosten und geht laufend weiter in Form der Benzinkosten. Immerhin ist dieser sportliche R6-Motor alles andere als ein Magermotor.

Design

Exterieur

Beim BMW M240i xDrive und auch beim zukünftigen BMW M2 fällt der bei anderen BMW-Modellen übliche Elefant im Raum überraschend klein aus. Die legendäre BMW-Niere an der Front war zuletzt ein heißes Diskussionsthema. Immer größer und oftmals schon zu groß schien sie zu werden. Doch der 2er macht das anders. Er setzt wieder auf eine deutlich dezentere Niere. Das tut dem ansonsten sehr bulligen Auftritt keinen Abbruch. Zusätzlich haben die Entwickler der Niere einen Mechanismus gegeben, der sich je nach benötigter Kühlleistung öffnen und schließen kann. Wenn der Motor keine zusätzliche Kühlung von außen benötigt, wird das Gitter dichtgemacht. Das senkt den Luftwiderstand noch zusätzlich.

Noch interessanter als der ohnehin schon spektakuläre Auftritt des BMW M240i wird jener des kommenden M2. Noch versteckt er sich unter seinem Erlkönig-Kostüm, doch auch dieses gibt so manches kommende Highlight preis. Dazu zählen ein Karbon-Dach, eine größere Bremsanlage, ein Heckspoiler und ein Diffusor. Zudem soll die Abgasanlage hinten in der Mitte sitzen. Die kommenden Lackierungen sind hier zwar ebenfalls noch nicht bekannt, doch schon der bisherige 2er macht in „Melbourne Rot metallic“ oder in „M Potimao Blau metallic“ viel her.

Interieur

Auch im Innenraum zeigt sich der BMW M240i xDrive sportlich. Vor allem die Sportsitze tragen einen großen Teil dazu bei. Sie bieten ordentlichen Seitenhalt und der Fahrer sitzt so tief, wie es sich für ein sportliches Coupé gehört. Die tiefe Sitzposition und die restliche Bauweise rund um Heckgestaltung und die verschiedenen Säulen sorgen jedoch für das ein oder andere Minus bei der Rundumsicht. Echte Fans von Coupés wird das allerdings nur bedingt stören. Das gilt auch für den Fond, der wenig Platz und dafür einen durchaus beschwerlichen Einstieg bietet. Insgesamt lässt es sich in der Basisversion schon gut aushalten. Die Liste an möglichen Zusatzausstattungen ist allerdings beachtlich. Hier können noch Annehmlichkeiten wie eine Sitzheizung, ein Harman Kardon Surround Sound System, ein Park Assistant, adaptive LED-Scheinwerfer oder ein Head-Up Display dazukommen.

bmw-m2-interieur bmw-m2-seats

Sicherheit

Gerade in den sportlichen Versionen des BMW 2er ist es ein spannender Balanceakt zwischen möglichst purem Fahrspaß und der nötigen Sicherheit. Verschiedenen Assistenz- und Sicherheitssysteme sollen dem Fahrer dabei seinen Spaß und auch eine gewisse Herausforderung lassen. Zugleich müssen sie im richtigen Moment da sein. Das M Sportfahrwerk, die variable Sportlenkung und das M Sportdifferenzial spielen dabei ebenfalls eine wichtige Verbindung zwischen Sport, Spaß und Sicherheit. Die Herrschaften von NCAP waren mit dem 2er Coupé durchaus, aber nicht vollends zufrieden. Immerhin 4 von 5 Sternen konnte der BMW 2er im Jahr 2022 holen. Serienmäßig sind unter anderem folgende Sicherheitssysteme enthalten:

  • ABS & DSC
  • Airbags (Front, seitlicher Kopf, seitlicher Oberkörper)
  • Spurhalteassistent
  • Geschwindigkeitsassistent
  • Notbremssystem
  • Seitenaufprallschutz
  • Aufmerksamkeitsassistent

Alternativen

Die sportlichen Varianten des BMW 2er Coupés sind in einer eher kleinen, aber durchaus aufregenden Nische unterwegs. BMW-intern können sie sich primär mit den größeren Geschwistern rund um den BMW M3 oder den BMW M4 messen. Hier gibt es jedoch einen deutlichen Respektabstand. Sportliche Konkurrenz von außen findet der BMW hauptsächlich bei den üblichen, ewigen Rivalen aus Deutschland. Vor allem der Mercedes-AMG A45 S und der Audi RS3 sind hier besonders heiße Konkurrenten. Abseits der großen Konzerne aus Deutschland können auch Modelle wie der Honda Civic Type R, der Cupra Leon oder der Ford Focus RS für eine große Menge an sportlichem Fahrspaß sorgen.

FAQ

Wie viel kostet ein BMW M2? 
Als Neuwagen muss man bei einem BMW M2 je nach Modellvariante mit Preisen jenseits von 50.000 oder sogar 60.000 Euro rechnen. Auf dem Gebrauchtwagenmarkt ist man mit 30 bis 40.000 Euro dabei. 
Wie viel PS hat der M2? 
Beim BMW M2 für das Modelljahr 2023 ist mit einer Leistung von 420 PS zurechnen. In der Competition-Version sollen es 440 PS sein. 
Wann kommt der neue BMW M2? 
Ein genauer Verkaufsstart ist noch nicht bekannt, doch der neueste BMW M2 wird im Laufe des Jahres 2022 erwartet. 

Fahrzeugbewertungen zu BMW M2

4 Bewertungen

5,0