Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.
  • Startseite
  • Auto
  • Mitsubishi
  • Mitsubishi Pajero
  • Mitsubishi Pajero Pinin

Mitsubishi Pajero Pinin

mitsubishi-pajero-pinin-l-01.jpg

Mitsubishi Pajero Pinin

Bevor der japanische Fahrzeugkonstrukteur Mitsubishi mit dem Outlander und dem ASX von Limousinen abgeleitete Modelle und urbane Crossover ins Programm nahm, setzten die Japaner den Schwerpunkt eher auf praktische Geländewagen mit traditioneller robuster Leiterrahmenkonstruktion und Offroad-Allradtechnik.

Technische Daten

114 - 129 PS

Leistung

9 - 9.9 l/100km

Verbrauch (komb.)

217 - 237 g CO2/km

CO2-Ausstoß (komb.)Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

114 - 170 km/h

Höchstgeschwindigkeit

10.2 - 12.6s

von 0 auf 100 km/h

Mitsubishi Pajero Pinin technische Daten

Interessiert am Mitsubishi Pajero Pinin

Alternative Modelle

Der Mitsubishi Pajero Pinin wird als Drei- und Fünftürer gebaut

Zum Klassiker wurde der ab Beginn der 1980er Jahre gebaute Mitsubishi Pajero, der zuerst als Dreitürer am Markt eingeführt wurde und dessen Siege bei anspruchsvollen Wüstenrallyes dafür sorgten, dass der Name der Baureihe bald das Image von Mitsubishi mitprägte. Diese Popularität nutzte der Hersteller, um im Laufe der Jahre eine ganze Pajero-Familie zu entwickeln. Dazu gehörten kleine Offroader wie der Mitsubishi Pajero Mini, der auf dem japanischen Heimatmarkt in der Klasse der so genannten Kei-Cars antrat, sowie der darauf aufbauende Mitsubishi Pajero Junior, mit dem das Unternehmen auch auf einigen Exportmärkten präsent war. Ab dem Baujahr 1998 ergänzten die Asiaten das Pajero-Programm um ein weiteres Modell, das als kleines Sport Utility Vehicle (SUV) unter dem Namen Mitsubishi Pajero Pinin ab dem Jahr 2000 in Europa eingeführt wurde. Besonderheit bei diesem SUV: Die Japaner ließen den Mitsubishi Pajero Pinin für die europäischen Märkte beim italienischen Karosseriebauer Pininfarina im Auftrag fertigen. Dort lief das Mini-SUV bis ins Jahr 2004 vom Band.

Wie sein berühmter Namensgeber der 1980er Jahre wurde der Pajero Pinin bei Pininfarina in zwei Karosserievarianten als Drei- und Fünftürer gebaut. In der Version mit kurzem Radstand kam der Pajero Pinin auf eine Gesamtlänge von rund 3,67 Meter. Als Fünftürer mit einem Radstand von 2,45 Metern maß der Mitsubishi Pajero Pinin knapp vier Meter und blieb damit immer noch deutlich unter den Maßen der großen Geländewagen des Herstellers. Zum Vergleich: Der auf dem Pickup Mitsubishi L200 aufbauende Pajero Sport kam auf 4,62 Meter Länge. Wie die großen Geländewagen verfügte allerdings auch der Pajero Pinin über zuschaltbaren Allradantrieb und Offroad-Techniken wie ein Sperrdifferenzial.

Der Mitsubishi Pajero Pinin wird nur als Benziner angeboten

Während die großen SUV der Pajero-Familie in Europa auch in unterschiedlichen Dieselversionen angeboten wurden, begnügte sich der Hersteller beim Mitsubishi Pajero Pinin mit Benzinermotoren. Zur Auswahl standen je nach Baujahr zwei 1,8 Liter Maschinen mit bis zu 88 kW (120 PS) sowie ein größeres Aggregat der 2,0 Liter Hubraumklasse, das dem Pajero Pinin eine Leistung von bis zu 96 kW (130 PS) zur Verfügung stellte.

Fahrzeugbewertungen zu Mitsubishi Pajero Pinin

4 Bewertungen

4,5