Wohnwagen: Heckgarage

Wollen Sie den Stauraum Ihres Wohnmobils erweitern? Dann könnte eine Heckgarage das Richtige für Sie sein - erfahren Sie mehr darüber!

Informationen zu Wohnmobil-Heckgaragen

In vielen größeren Wohnmobilen findet man im Heckbereich meist eine geräumige Heckgarage. Von einer wirklichen Garage kann man jedoch nur dann sprechen, wenn tatsächlich wenigstens ein Motorroller oder Fahrräder problemlos untergebracht werden können. Zugegeben, es gibt hier natürlich auch Luxusliner, in denen gar kein kleiner Pkw untergebracht werden kann. Bei einer herkömmlichen Heckgarage im Wohnmobil handelt es sich jedoch meist um ein geräumiges Staufach.

So praktisch eine Heckgarage auch ist - sie muss natürlich sinnvoll genutzt werden. Unter Beachtung der möglichen Zuladungsgrenzen besteht gerade hier die Gefahr, dass man zu viele schwere Gepäckstücke unterbringt. Sehr schnell ist dann das Wohnmobil überladen. In Ausnahmefällen lohnt sich eine Auflastung des Wohnmobils, welches jedoch mit weiteren Kosten verbunden ist. Häufig stehen die möglichen Zuladungsgrenzen auf einem Aufkleber an der Innenseite der Tür zur Heckgarage. Diese liegen bei ungefähr 150 Kilogramm, je nach Fahrzeug. In der Regel sollen im Heckbereich möglichst die sperrigen und schwereren Gepäckstücke untergebracht werden. Meistens ziehen sich die Heckgaragen über die gesamte Breite eines Wohnmobils, womit man ungefähr eine Packlänge von 2,50 Meter erreicht. Fahrräder, Grills, Tretroller, Zeltstangen und gesamte Vorzelte lassen sich hier gut verstauen. Einige Hersteller bieten hier praktische Lösungen an. So kann man beispielsweise ohne Probleme auch Regale einbauen. Andere Wohnmobile haben bereits werkseitig ein Schienensystem entwickelt, über welches Gepäck und Reiseutensilien mittels Haltegurten befestigt werden können.

Wer den Platz hat und einen Motorroller oder gar mehrere Fahrräder in seine Heckgarage für sein Wohnmobil transportieren kann, sollte auf jeden Fall darauf achten, das diese ausreichend gesichert sind. Ein bloßes Hineinstellen nützt bei plötzlichem Bremsen nicht viel. Schlimmstenfalls können nicht nur die Räder, sondern sogar die Bordwände beschädigt werden.

Alle Artikel

Wohnwagen: Rückfahrkamera

Ratgeber · Glossar

Wohnwagen: Einstiegsstufe

Ratgeber · Glossar

Wohnwagen: Fenster

Ratgeber · Glossar
Mehr anzeigen