Wohnwagen: Rangierhilfe

Vermeiden Sie unnötigen Stress nach einer langen Urlaubsanreise: Eine Rangierhilfe für Ihr Wohnmobil oder Ihren Caravan ist günstig angeschafft, und mit unseren Tipps gelingt der Einbau im Handumdrehen!

Informationen zu Rangierhilfe

Viele Camper überlegen sich, ob es sich lohnt, eine Rangierhilfe für ihren Wohnwagen anzuschaffen. Spätestens dann, wenn man nach einer langen Urlaubsanreise endlich am Ziel ist und seinen Wohnwagen auf dem gemieteten Stellplatz in Position bringen muss, kann eine Rangierhilfe wahre Wunder bewirken. Auch wenn man auf dem Platz auf viele Helfer zurückgreifen kann, geht es mit einer Rangierhilfe für Caravans wesentlich leichter. Es handelt sich hierbei um einen gesonderten Elektroantrieb, der so leistungsstark ist, dass er den Wohnwagen ohne fremde Hilfe manövrieren kann.

Zuverlässige Rangierhilfen kosten um die 1.000 Euro. Sie werden ohne Schweißen oder Bohren einfach am Rahmen befestigt und sorgen über eine Andruckrolle für den gewünschten Antrieb. Sie werden typischerweise direkt hinter der Achse eines Wohnanhängers am Rahmen montiert. Einer der bekannten Anbieter ist beispielsweise die Firma Truma. Hier ist insbesondere das Modell Mover SR zu nennen. Das Gerät ist eine Neuentwicklung und besitzt ein besonders leichtes Eigengewicht von nur 34 Kilogramm. Andere Hersteller arbeiten aber ähnlich. Der Antrieb der Andruckrolle erfolgt über einen Elektromotor, der eine Versorgungsspannung von 12 Volt DC benötigt. Selbst Wohnanhänger bis 2 Tonnen können hierüber bequem bewegt werden. Dabei spielen auch Steigungen von bis zu 10 Prozent keine Rolle. Der Elektromotor wird komfortabel über eine Fernbedienung betätigt und besitzt einen sanften Anzug. Die gesamte Elektronik einer Rangierhilfe für Wohnwagen befindet sich in einem Korrosionsgeschützen, wasserdichten Gehäuse. Alle Fernsteuer-Kommandos werden komfortabel über die Fernbedienung aktiviert. Hierbei ist sogar das Drehen auf der Stelle um 360 Grad möglich. Auch bei unebenem Gelände arbeitet eine Rangierhilfe mühelos. Bei den Andruckrollen handelt es sich um langlebige Aluminiumprofile, die einen festen Sitz garantieren, ohne den Reifen zu beschädigen. Sollte man sich versehentlich außerhalb der Funkreichweite befinden, so wird der Antrieb automatisch gestoppt. In der Regel ist eine zusätzliche TüV-Eintragung nicht erforderlich. Die Hersteller legen zu diesem Zweck eine allgemeine Betriebserlaubnis bei.

Wer einmal auf den Geschmack mit einer Rangierhilfe für Wohnwagen gekommen ist, möchte diese Erleichterung nicht so schnell wieder missen.

Alle Artikel

Wohnwagen: Rückfahrkamera

Ratgeber · Glossar

Wohnwagen: Einstiegsstufe

Ratgeber · Glossar

Wohnwagen: Fenster

Ratgeber · Glossar
Mehr anzeigen