Gebrauchte Chrysler Le Baron bei AutoScout24 finden

Chrysler Le Baron

Chrysler Le Baron

Der Chrysler LeBaron wird 1977 das Einstiegsmodell der Marke

Mit seinen Limousinen der Baureihen New Yorker oder Fifth Avenue gehörte der amerikanische Autokonzern Chrysler in den 1970er Jahren zu den typischen US-Anbietern, die sich zu dieser Zeit mit groß dimensionierten Limousinen oder hubraumstarken Sportcoupés vornehmlich an amerikanische Käufer wandten. Diese oft verbrauchsintensiven Modelle wurden wegen der ölkrisen in den 1970er Jahren im Rahmen von Downsizing-Maßnahmen zwar modifiziert...Weiterlesen

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Die höheren Benzinpreise brachten die Konzerne jedoch zugleich dazu, über kleinere Fahrzeuge mit sparsameren Motoren nachzudenken. Bei Chrysler verkörperte der im Jahr 1977 vorgestellte LeBaron als Einstiegsmodell das neue Denken. Er wurde bis zum Jahr 1995 in unterschiedlichen Karosserieversionen als Limousine, Kombi, Coupé und Cabrio gebaut.

Die ersten Generationen des Chrysler LeBaron von 1977 bis 1987

Auf den europäischen Märkten spielten die Limousinen und Kombis der ersten Generationen des Chrysler LeBaron kaum eine Rolle. Auch das zweitürige Coupé und das im Jahr 1982 eingeführte Cabriolet blieben als Importwagen zunächst eine Seltenheit auf den Straßen Europas. Der Erfolg der Baureihe begann dort erst ab dem Jahr 1987 mit der Präsentation einer neuen Generation von Chrysler LeBaron Cabrios und Coupés, nachdem der Hersteller seit dem Frühjahr 1988 versucht hatte, seine Marktpräsenz in Europa zu stärken.

Der Chrysler LeBaron wird in Europa als Cabrio und Coupé bekannt

Während Chrysler bei den ersten Cabriolets und Coupés der Baureihe LeBaron auf eine typische amerikanische Karosseriegestaltung gesetzt hatte, erfolgte mit dem Wechsel der genutzten Bauplattform zugleich eine Neudefinition des Designs. Insbesondere die zwischen 1987 und 1995 gebauten Chrysler LeBaron Cabriolets wurden mit ihrer klassischen Cabrio-Linienführung und Details wie den Klappscheinwerfern wahrgenommen. Dazu passte die Ausstattung des offenen Chrysler LeBaron mit einem traditionellen Stoffdach, das auch nach dem Facelift im Jahr 1993 erhalten blieb. Allerdings verschwanden in den letzten beiden Baujahren des Cabrios die zuvor verwendeten Klappscheinwerfer zugunsten schmaler Schlitzscheinwerfer. Da Chrysler mit der Umstellung der Baureihe LeBaron den Schwerpunkt bei Cabriolets und Coupés setzte, mussten die Kunden auf eine neue Limousinengeneration zunächst warten. Erst im Jahr 1990 wurde die viertürige Variante des Chrysler LeBaron nachgereicht, die in Europa meistens als Chrysler Saratoga vermarktet wurde.

Die Motorisierungen des Chrysler LeBaron

In der Basisversion erhielt der Chrysler LeBaron ein 2,2 Liter Turbo-Aggregat, das bis zu 74 kW (101 PS) leistete. Im Spitzenmodell arbeitete ein von Mitsubishi zugelieferter V6-Motor der 3,0 Liter Hubraumklasse, der dem Chrysler LeBaron bis zu 130 kW (177 PS) zur Verfügung stellen konnte.

Fahrzeugbewertungen zu Chrysler Le Baron

2 Bewertungen

3,5

Technische Daten Chrysler Le Baron

Technische Daten wie Verbrauch, PS, Maße, Gewicht und Länge im Überblick

Technische Daten anzeigen