Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.

Citroen Saxo

citroen-saxo-l-01.jpg
citroen-saxo-l-02.jpg

Stärken

  • sichere Straßenlage
  • hoher Fahrkomfort
  • gute Übersicht

Schwächen

  • beengte Rückbank
  • kleiner Kofferraum
  • schlecht verarbeitete Sitze

Günstiger Kleinwagen mit überdurchschnittlich hohem Fahrkomfort

Der von 1996 bis 2004 produzierte Citroën Saxo ist ein zuverlässiger Kleinwagen, der dank seiner hervorragenden Straßenlage noch heute Kunden aus aller Welt begeistert. Baulich ähnelt der Drei- beziehungsweise Fünftürer dem Peugeot 106. Weiterlesen

Technische Daten

45 - 118 PS

Leistung

5.2 - 8.8 l/100km

Verbrauch (komb.)

138 - 207 g CO2/km

CO2-Ausstoß (komb.)Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

45 - 205 km/h

Höchstgeschwindigkeit

8.7 - 19.1s

von 0 auf 100 km/h

Citroen Saxo technische Daten

Interessiert am Citroen Saxo

Unser Wissen zu Deiner Suche

Alternative Modelle

Gute Gründe

  • ideal für Kleinfamilien mit überschaubarem Budget
  • kultivierter Motor
  • leicht zugänglicher Kofferraum
  • geringe Reparatur- und Wartungskosten

Daten

Motorisierung

Insgesamt acht verschiedene Motoren hat der französische Automobilhersteller im Citroën Saxo verbaut. Die sieben 1,0 bis 1,6 Liter großen Vierzylinder-Ottomotoren kommen auf eine Leistung von 50 – 118 PS. Mit einem 57 PS-starken 1,5-Liter-Vierzylinder-Dieselmotor führte Citroën auch einen etwas leistungsschwächeren Antrieb im Angebot, der im Gegenzug jedoch spürbar weniger Sprit verbraucht.

Serienmäßig hat Citroën den Citroën Saxo mit einem manuellen 5-Gang-Schaltgetriebe ausgestattet. Gegen einen Aufpreis konnten sich Käufer des Citroën Saxo 1.4 und des Citroën Saxo 1.6i auch für ein 3-Stufen-Automatikgetriebe entscheiden.

Aufgrund des überschaubaren Tankvolumens von nur 45 Litern bleibt der Citroën Saxo in Sachen Reichweite deutlich hinter seinen jüngeren Konkurrenten aus dem Kleinwagen-Segment zurück. Die 555 – 865 Kilometer reichen für den alltäglichen Gebrauch jedoch vollkommen aus. Auch die maximale Anhängelast überzeugt nur bedingt: Gebremst trägt der Citroën Saxo ein Gewicht von 500 – 700 kg, ungebremst sind es 420 – 505 kg.

Ein Alleinstellungsmerkmal der Citroën Saxo-Modellreihe stellt der im Jahre 2003 vorgestellte Citroën Saxo électrique dar. Das elektrisch angetriebene Sondermodell verfügt über einen 11-kW-Gleichstrommotor und kommt auf eine Reichweite von etwa 120 Kilometern. Nach Deutschland wurde das Elektroauto jedoch nur vereinzelt exportiert.

Abhängig von der jeweiligen Motorisierung kommt der Citroën Saxo auf eine Leistung von 45 – 118 PS. Der Verbrauch hält sich mit durchschnittlich 5,2 – 8,1 l/100 km zwar in Grenzen, das französische Fabrikat kann in dieser Hinsicht jedoch nicht mehr ganz mit modernen Kleinwagen mithalten. Die CO2-Emissionen belaufen sich auf 138 – 195 g/km.

In der Spitze fährt der Citroën Saxo 149 – 205 km/h schnell. Von 0 auf 100 km/h beschleunigt der Kleinwagen in 8,7 – 18,3 Sekunden.

Abmessungen

Gemessen an heutigen Maßstäben ist der Citroën Saxo auch für einen Kleinwagen relativ kompakt. Das französische Fabrikat misst 3,72 Meter in der Länge, 1,60 Meter in der Breite und 1,36 Meter in der Höhe. Der Radstand beläuft sich auf 2,39 Meter. Trotz dessen hält das Fahrzeug je nach Modellvariante vier bis fünf Sitze bereit.

Vielfach kritisiert wurde das geringe Kofferraumvolumen des Citroën Saxo. Dieses siedelt sich mit 225 Litern unzweifelhaft im unteren Bereich der Fahrzeugklasse an. Klappt man die Rückbank nach vorne um, steht jedoch immerhin ein 460 – 485 Liter großer Stauraum zur Verfügung.

Nachfolgend die wichtigsten Daten des Citroën Saxo im Überblick:

Bauzeit 1996 – 2004
Länge, Breite, Höhe 3,72 m x 1,60 m x 1,36 m
Radstand 2,39 m
Kofferraumvolumen 225 l/ 460 – 485 l
Leergewicht 805 – 1.010 kg
Zulässiges Gesamtgewicht 1.210 – 1.460 kg
Hubraum 954 – 1.587 cm³
Drehmoment 74 Nm bei 3.700 U/min – 145 Nm bei 5.200 U/min
Höchstgeschwindigkeit 149 – 204 km/h
Beschleunigung 0 auf 100 km/h 8,7 – 18,3 s
Tankvolumen 45 l
Verbrauch 5,2 – 8,1 l/100 km
CO2-Emissionen 138 – 195 g/km

Varianten

Die verschiedenen Modellvarianten des Citroën Saxo gliedern sich zunächst entsprechend der Motorisierung auf. Darüber hinaus führte Citroën zahlreiche verschiedene Ausstattungslinien im Angebot. Die mit den Zusätzen Ocean, Royal, SX, Tonic (II), Edition, Chrono und Furio versehenen Modelle verfügten allesamt über eine umfangreichere Serienausstattung als das Basismodell X. In unterschiedlichen Karosserieformen ist der Citroën Saxo nicht erhältlich.

Preis

Schon zum Marktstart war der Citroën Saxo ein vergleichsweise günstiges Auto. Lediglich 8.743 Euro wurden für den 1996 vorgestellten Citroën Saxo 1.0 X fällig. Das teuerste Modell kostete überschaubare 15.697 Euro.

Heutzutage ist der Citroën Saxo noch einmal deutlich erschwinglicher. Unfallfreie Modelle sind schon ab etwa 750 Euro zu haben.

Die laufenden Kosten für den Betrieb eines Citroën Saxo fallen ebenfalls gering aus. Zwar schlägt die KfZ-Steuer mit bis zu 250 Euro pro Jahr zu Buche, doch halten sich die Reparatur- und Wartungskosten in Grenzen.

Die Versicherungskosten hängen von der Schadenfreiheitsklasse des Fahrzeughalters und der Fahrer ab. Der Abschluss einer Voll- oder Teilkaskoversicherung erscheint in den meisten Fällen wenig sinnvoll.

Design

Der Citroën Saxo kommt in einem überaus schlichten Design daher. Die kompakte, kastenförmige Bauweise entspricht ganz dem Stil der späten 1990er-Jahre und wirkt auch heutzutage nicht allzu sehr aus der Zeit gefallen. Trotz dessen zeigen sich erhebliche Unterschiede zur aktuellen Citroën-Fahrzeugpalette: Die neueren Modelle des französischen Autobauers sind allesamt deutlich größer als ihre Vorgänger und lassen das letzte Antlitz von Kompaktheit in einer voluminösen Hülle verschwinden. Der Citroën Saxo wirkt dagegen klein, wendig und funktional, dafür aber eben auch ein wenig altbacken.

Exterieur

Das Exterieur des Citroën Saxo ist betont schlicht gehalten. Das zuverlässige Beleuchtungssystem sorgt auch bei schlechten Licht- und Wetterverhältnissen für eine gute Sicht. Die Außenspiegel des Fahrzeugs sind weder elektrisch einstell- noch beheizbar. Gegen einen moderaten Aufpreis konnten Käufer des Citroën Saxo zahlreiche zusätzliche Ausstattungselemente erwerben. So führte Citroën unter anderem eine Metallic-Lackierung, ein Schiebe-Hubdach und Nebelscheinwerfer im Angebot.

Interieur

Auch das Interieur des Citroën Saxo kommt vergleichsweise einfach daher. Um den Preis des Fahrzeugs gering zu halten, setzte der französische Autobauer bei der Gestaltung des Innenraums auf zahlreiche Plastik-Elemente. Serienmäßig wurden die meisten Fahrzeuge mit einer Heizung und einem kräftigen Drei-Stufen-Gebläse ausgestattet. In den frühen Modellgenerationen wurde allerdings sogar für eine Zentralverriegelung ein Aufpreis fällig. Auch eine Klimaanlage, elektrische Fensterheber und ein Radio gehörten in vielen Modellen lediglich zur kostenpflichtigen Sonderausstattung.

Sicherheit

Vergleicht man den Citroën Saxo mit modernen Kleinwagen, so kann das mittlerweile über 20 Jahre alte Fahrzeug nicht mehr als wirklich sicheres Auto gelten. So fehlen in einigen der Modelle sowohl ein Anti-Blockier-System (ABS) als auch Seiten-Airbags. Im Euro-NCAP-Crashtest kommt der Citroën Saxo deshalb nur auf eine Bewertung von 2 von 5 Sternen. Wer beim Kauf des Kleinwagens allerdings auf eine umfangreiche Sicherheitsausstattung achtet, ist im Straßenverkehr optimal geschützt.

FAQ

Wie viel PS hat der Citroën Saxo?

Je nach Modellgeneration und Motorisierung kommt der Citroën Saxo auf eine Leistung von 45 – 118 PS.

Wann wurde der Citroën Saxo produziert?

Der Citroën Saxo wurde von 1996 bis 2004 produziert.

Wie viel verbraucht der Citroën Saxo?

Gemessen an heutigen Maßstäben fällt der Verbrauch des Citroën Saxo eher hoch aus. Mit einem Durchschnittswert von 5,2 – 8,1 l/100 km hält er sich absolut betrachtet noch in akzeptablen Grenzen.

Wie groß ist der Citroën Saxo?

Der Citroën Saxo ist auch für einen Kleinwagen vergleichsweise kompakt. Der Drei- beziehungsweise Fünftürer misst 3,72 Meter in der Länge, 1,60 Meter in der Breite und 1,36 Meter in der Höhe.

Alternativen

Zum Citroën Saxo stehen zahlreiche Alternativen zur Verfügung. Mit dem Nissan Micra, Peugeot 106 und Renault Twingo waren schon zum Marktstart des französischen Kleinwagens einige ähnliche Modelle erhältlich. Citroën selbst führte mit dem Citroën C2 und Citroën C3 ab dem Jahre 2003 zwei direkte Nachfolgemodelle im Angebot. Der Citroën C3 wird auch heute noch produziert.

Moderne Alternativen zum Citroën Saxo sind unter anderem der Ford Fiesta, Hyundai i20, Opel Corsa und VW Polo. Sie alle können gegenüber dem Citroën Saxo insbesondere mit einer umfangreicheren Serienausstattung sowie einem größeren Platzangebot im Innen- und Kofferraum punkten.

Fahrzeugbewertungen zu Citroen SAXO

22 Bewertungen

3,9