Gebrauchte Citroen DS4 bei AutoScout24 finden

Citroen DS4

Citroen DS4 - Außenfarbe

Im Jahr 2011 wird der Citroën DS4 am Markt eingeführt

Die Kompaktklasse gehört nicht unbedingt zu den beliebtesten Experimentierfeldern der großen Hersteller. Mutige Entwürfe oder witzige Ideen wurden in der Vergangenheit gerade in diesem Fahrzeugsegment eher mit Skepsis aufgenommen. Oft genug war es der französische Produzent Citroën, der Kritik einstecken musste. Das galt selbst für innovative Details wie die digitale Displaydarstellung in der Mitte des Cockpits, wie sie einige Jahre im kompakten Modell Citroën C4 zur Serienausstattung gehörte. Um Individualität und Massengeschmack in einem Produkt besser vereinen zu können, ließ sich der Konstrukteur schließlich ein eigenes Konzept einfallen: die Linie DS. Auf Basis verschiedener Großserienmodelle wurden dazu im Design eigenständige und hochwertig ausgestattete Klein- und Kompaktwagen mit sportlicher Ausrichtung konzipiert. Im Jahr 2010 machte der Citroën DS3 den Anfang, gefolgt vom Citroën DS4, der ein Jahr darauf auf dem Markt eingeführt wurde.

Sportliche Designsprache für den Citroën DS4

Mit seinen betonten Coupé-Linien und dem dynamischen Heck eines Cross-over markierte der Citroën DS4 in der äußeren Wirkung seine Eigenständigkeit. Das Design durfte polarisieren und als extravagant auffallen, denn es war gerade für den Kundenkreis gedacht, dem die mehr am Mainstream ausgerichtete Version Citroën C4 zu betulich schien. Technik und Bauplattform kamen zwar vom Schwestermodell. Doch die Karosserie des Citroën DS4 wurde im Vergleich zum C4 mit 1,81 Metern deutlich breiter angelegt, während die Kürzung der überstände dafür sorgte, dass der DS4 mit 4,27 Metern Länge zugleich kraftvoller wirkte. Besonderes Gestaltungsmerkmal des Citroën DS4: Die Griffe der beiden Hintertüren waren jeweils in die Karosserie integriert, sodass die äußere Linienführung zum Heck hin optisch nicht gestört wurde und der Eindruck eines zweitürigen Coupés entstand. Nur in der Frontansicht war eindeutig zu erkennen, dass der Citroën DS4 vom C4 abstammte. Hier verzichteten die Konstrukteure weitgehend auf eine eigene Designsprache für den Citroën DS4. Vielmehr sollte auch das sportlich ausgelegte Kompaktmodell das gemeinsame Markengesicht der Citroëns dieser Baujahre zeigen.

Die Motorversionen des Citroën DS4

Zum Marktstart stand der Citroën DS4 in fünf Motorversionen zur Verfügung, die alle die Normen der Euro5-Vorgaben erfüllten. Angeboten wurde bei den Benzinern eine Einstiegsmotorisierung mit 1,6 Litern Hubraum und 88 kW (120 PS) sowie ein Triebwerk mit 114 kW (155 PS). Das größere Aggregat war nur in Kombination mit einem elektronisch gesteuerten Sechsganggetriebe zu haben. Im Topmodell des Citroën DS4 arbeitete ein Benziner mit bis zu 147 kW (200 PS). Als Selbstzünder gab es den Citroën DS4 in zunächst zwei Varianten von 80 kW (110 PS) bis 121 kW (165 PS).

Fahrzeugbewertungen zu Citroen DS4

9 Bewertungen

4,7

Technische Daten Citroen DS4

Technische Daten wie Verbrauch, PS, Maße, Gewicht und Länge im Überblick

Technische Daten anzeigen