Zum Hauptinhalt springen
Mitteilung

Nach deinem Login kannst du AutoScout24 noch besser nutzen.

  • Merkzettel synchronisieren
  • Suche speichern
  • Eigene Anzeigen aufgeben

Peugeot 504

Italienisches Design für die Coupés und Cabriolets der Baureihe 504

In den Volumenbaureihen der Mittelklasse hatte der französische Autohersteller Peugeot bereits seit den 1960er Jahren eine große Modellvielfalt realisiert und dabei auf die Zusammenarbeit mit dem italienischen Karosseriebauer und Designer Pininfarina gesetzt…Weiterlesen

Technische Daten

49 - 72 PS

Leistung

Verbrauch (komb.)

- g CO2/km

CO2-Ausstoß (komb.)Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

n.A.-n.A.km/h

Höchstgeschwindigkeit

- s

von 0 auf 100 km/h

Technische Daten anzeigen

Diese Tradition setzten die Franzosen in ihrer von 1968 bis 1983 in Frankreich gefertigten Baureihe der Peugeot 504 fort. Während die Limousinen und Kombis sowie die davon abgeleiteten Pickups von französischen Ingenieuren konzipiert wurden, entwarfen die Italiener die in kleinerer Auflage produzierten Sportmodelle, die in zwei Karosserieversionen als Coupé und Cabriolet vom Band liefen.

Die 504 Sportmodelle werden zu gesuchten Peugeot-Oldtimern

Anders als bei den Vorgängern der Baureihe Peugeot 404, erhielten die Coupés und Cabrios Peugeot 504 ein eigenständigeres Profil. Ihre als zeitlos empfundene Gestaltung und die Aufwertung durch leistungsstärkere Motoren machten die Sportmodelle der Baureihe 504 nach dem Auslaufen der Produktion im Sommer 1983 zu gesuchten Youngtimern, die inzwischen den Status von Peugeot-Oldtimern erreicht haben. Auch im professionellen Rallyesport trat der Hersteller mit den 504 Coupés erfolgreich an. Der Hintergrund: Mit neu entwickelten Sechszylindermotoren in V-Bauweise konnten die Franzosen die Peugeot 504 Coupés und Cabrios zu Anfang der 1970er Jahre nun auch in einer höheren Leistungsklasse ins Programm nehmen.

Die Coupés und Cabriolets der Baureihe Peugeot 504 mit V6-Motor

Während sich der italienische Fahrzeughersteller Pininfarina in der Bauzeit der Peugeot 404 Coupés optisch noch stark von den Limousinen der Baureihe hatte beeinflussen lassen, realisierten die Italiener für das ab dem Baujahr 1969 gefertigte 2+2-sitzige Modell 504 ein kompakteres Coupé-Konzept, das den sportlichen Auftritt betonte. Mit der Ausnahme der Dachkonstruktion übernahmen sie die Karosseriegestaltung ebenso für die offenen Versionen, die als Cabriolet mit klassischem Textilverdeck die Fabrikationshallen verließen. Besonderheit bei den 504 Sportmodellen: Die Coupés und Cabriolets gab es in der stärksten Version mit einem V6-Aggregat mit 2,7 Litern Hubraum, das den Peugeot 504 dieser Bauart ab dem Jahr 1973 eine Leistung von bis zu 106 kW (144 PS) zur Verfügung stellen konnte. Ab Ende der 1970er Jahre lieferte der Hersteller dann nur noch die Peugeot 504 Coupés mit der V6-Motorisierung aus."