Gebrauchte Jaguar XK8 bei AutoScout24 finden

Jaguar XK8
Neu

Fragen und Antworten von Fahrern und Interessierten des Jaguar XK8! Anzeigen

Karosserieform

Außenfarbe

Mit dem Jaguar XK8 wird eine traditionsreiche Baureihe wiederbelebt

Bereits Jahrzehnte bevor der britische Traditionshersteller Jaguar Anfang der 1960er Jahre mit seinem E-Type eine Ikone des Automobildesigns schuf, machten die Briten mit hoch leistungsfähigen Roadstern und zweisitzigen Cabriolets auf sich aufmerksam. Die kleinen Zweisitzer mit der großen Performance wurden erstmals im Jahr 1948 präsentiert und kamen in drei Generationen bis 1961 unter der Baureihenbezeichnung Jaguar XK auf den Markt. Wiederbelebt wurde der Name erst über dreißig Jahre später mit dem Jaguar XK8, der im Jahr 1996 als Nachfolger des Jaguar XJS vorgestellt wurde und unter dieser Bezeichnung bis ins Baujahr 2005 im Programm blieb.

Der Jaguar XK8 wird als Coupé und Cabriolet angeboten

Angeboten wurde der Jaguar XK8 als Coupé sowie als Cabriolet mit elektrisch öffnendem Textildach. Im Design lehnte sich die bis ins Jahr 2005 gebaute erste Generation des Jaguar XK8 eng an seinen Vorgänger Jaguar XJS an. Einige Karosseriemerkmale wie die lang gestreckte rundliche Frontpartie oder die ovale Kühlergrillöffnung und die tropfenförmigen Scheinwerfer ließen jedoch auch Stilelemente des legendären Jaguar E-Type deutlich erkennen. Da die Marken Jaguar und Aston Martin zu dieser Zeit beide zum Ford-Konzern gehörten, nutzten die Amerikaner Bauplattform und Karosserieentwurf des im Jahr 1994 gezeigten Aston Martin DB7 für die Neuauflage des Jaguar XK8. Anders als die frühen Coupés und Roadster der XK-Baureihe, die eher puristisches Fahrgefühl vermittelten, kamen die neuen Jaguar XK8 in der Tradition der Gran Turismo auf die Straße. Zum entsprechenden Komfort eines Oberklassewagens gab daher jetzt auch Platz für vier Passagiere.

Der Jaguar XK8 ist das erste V8-Modell des Herstellers

Der Jaguar XK8 war bei Markteinführung neben den Sechszylindern und den V12-Topmodellen der Baureihe Jaguar XJ das erste Modell des Herstellers, das mit einem Achtyzylinder Triebwerk ausgestattet wurde. Darauf sollte auch die Acht in der Typenbezeichnung aufmerksam machen. Während das leistungsstärkere Parallelmodell Jaguar XKR über einen Kompressormotor verfügte, bezogen die Jaguar XK8 ihre Leistung aus einem V8-Aggregat mit 4,0 Litern Hubraum, das 209 kW (284 PS) zur Verfügung stellte. Damit beschleunigten die Coupés und Cabriolets mit der vollständig aus Aluminium gefertigten Leichtbaukarosserie innerhalb von gut 6,7 Sekunden aus dem Stand auf einhundert Stundenkilometer. Die Höchstgeschwindigkeit wurde, wie bei Sportwagen dieser Klasse üblich, bei 250 km/h elektronisch abgeregelt.

Im Baujahr 2002 erhält der Jaguar XK8 leistungsstärkere Motoren

Ein Facelift im Baujahr 2002, das äußerlich kaum Veränderungen mit sich brachte, nutzte der Hersteller, um die Leistung des Jaguar XK8 bis zum Auslaufen der ersten Generation drei Jahre später nochmals anzuheben. Der modifizierte Motor des Jaguar XK8 verfügte nun über 4,2 Liter Hubraum, wodurch die Leistungswerte auf 220 kW (299 PS) angehoben werden konnten. Ebenfalls im Baujahr 2002 wurde die zuvor verbaute Fünfgangautomatik von einer optimierten sechsstufigen Automatik abgelöst. In der ab 2005 gebauten zweiten Generation der Baureihe verzichtete Jaguar in der Typenbezeichnung dann auf den Bezug zur Zylinderanzahl und brachte das neue Modell wiederum als Coupé und Cabrio nun schlicht als Jaguar XK auf den Markt.

Fahrzeugbewertungen zu Jaguar XK8

1 Bewertungen

5,0

Fahrerfragen und -antworten

Nach wie vielen kilometer sollte man die steuerketten ( kettenspanner ) austauschen ? Vielen Dank vorab für Ihre Antwort!

Sie haben eine noch unbeantwortete Frage?

Technische Daten Jaguar XK8

Technische Daten wie Verbrauch, PS, Maße, Gewicht und Länge im Überblick

Technische Daten anzeigen