Mercedes-Benz E-Klasse gebraucht kaufen bei AutoScout24

Finden Sie Ihr Wunschfahrzeug

Angebote zu Ihrer Suche

Angebote zu Ihrer Suche

Die Mercedes E-Klasse zählt mit Abstand zu den meistverkauften Wagen der oberen Mittelklasse in Deutschland. Für jeden verkauften Audi A6 beispielsweise werden fünf neue Mercedes-Benz dieser Klasse zugelassen - was auch kein Wunder ist, wenn man sich diese Automodelle einmal genauer ansieht.


Geschichte der Mercedes-Benz E-Klasse


Die E-Klasse feierte im Jahr 1993 ihr Debüt - aber nur fast, denn eigentlich war der erste Wagen dieser Klasse der Mercedes-Benz 200 aus dem Jahr 1984. Die Bezeichnung E-Klasse wurde 1993 eingeführt, damit sich die Kunden im dichten Produktdschungel des Konzerns besser zurechtfinden konnten. Die Wagen dieser Klasse gehören zur oberen Mittelklasse und sind dementsprechend in allen erdenklichen Limousinen-Formen, als Kombi, Coupé und Cabriolet erhältlich. Die letzte komplett neue Generation wird seit März 2009 zum Verkauf angeboten und setzt den erfolgreichen Kurs der Klasse fort.


Karosserie und Technik


Wahlweise ist die Mercedes-Benz E-Klasse 2011 als Limousine mit vier Türen, als Kombi mit fünf Türen oder als Coupé oder Cabriolet mit jeweils zwei Türen erhältlich. Entsprechend der Karosserievielfalt schwanken auch die Maße der E-Klasse stark. Alle Modelle sind etwa 4.700 Millimeter lang, 1.800 Millimeter breit und bieten eine Höhe zwischen 1.300 und 1.500 Millimetern. Zur serienmäßigen Ausstattung gehören alle technischen Raffinessen, die derzeit für Geld zu haben sind. Selbst die kleinste Variante bietet eine Klimaautomatik, die nach Fahrern und Fahrgästen getrennt unterscheidet, ein System für die Stoßdämpfer, das die Belastung an die Straßenlage anpasst - und sogar ein gekühltes Handschuhfach. Natürlich wurde auch an die Sicherheit wurde gedacht: Die wuchtige Mercedes E-Klasse teilt dem Fahrer mögliche übermüdungserscheinungen in einem Bereich ab 80 km/h aufwärts mit.


Motor und Leistung


Wer die Mercedes-Benz E-Klasse fährt, ist alles andere als langsam unterwegs. Die 1,8- bis 6,2-Liter-Benzinmotoren können bis zu 410 kW Leistung auf die Straße bringen, wer gerne Diesel fährt muss sich mit 2,1 bis 3,0 Litern zufriedengeben und bekommt "nur“ 195 kW. Einzig der umweltschonende Erdgasmotor mit 120 kW fällt etwas ab, was angesichts der Motorvariante aber auch völlig normal ist. Nur die allerkleinsten 4V-Benziner geben schon bei etwa 220 km/h Höchstgeschwindigkeit auf. Alle Varianten mit einer Leistung jenseits der 185 kW erreichen mühelos die 250 km/h, auf die der Wagen ab Werk abgeregelt ist. Die einzige Ausnahme bildet die AMG-Sportversion, die bis zu 300 km/h schnell werden kann.


Preis


Trotz seiner überwältigenden Technik und einer ebenso beeindruckenden Leistung ist das kleinste Modell der Mercedes E-Klasse 2011 bereits ab 39.000€ beim Händler zu erwerben - ohne Extras. Beim Cabriolet fangen die Preise für einen Neuwagen bei 46.300€ an.


Mehr anzeigen