Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.
Mitteilung

Nach deinem Login kannst du AutoScout24 noch besser nutzen.

  • Merkzettel synchronisieren
  • Suche speichern
  • Eigene Anzeigen aufgeben

Hyundai XG 30

In Zusammenarbeit mit dem japanischen Fahrzeugbauer Mitsubishi entwickelte der südkoreanische Autohersteller Hyundai in den 1980er Jahren eine Stufenhecklimousine, die auf den asiatischen Märkten die Rolle des Flaggschiffs der Marke übernahm und ihre Position bereits mit ihrem Namen Hyundai Grandeur dokumentieren sollte. Weiterlesen

Technische Daten

188 - 188 PS

Leistung

10.7 - 10.7 l/100 km

Verbrauch (komb.)

- g CO2/km

CO2-Ausstoß (komb.)Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

225 - 225km/h

Höchstgeschwindigkeit

8.9 - 8.9s

von 0 auf 100 km/h

Technische Daten anzeigen

Der Hyundai XG 30 wird 1998 das Flaggschiff der koreanischen Marke in Europa

Mit dem Ausbau ihrer Exportaktivitäten brachten die Asiaten die dritte Generation ihres Topmodells dann auch in Nordamerika sowie in Europa in den Handel. Der, ab dem Modelljahr 1998 eingeführte Grandeur, kam dort zunächst allerdings unter dem Namen Hyundai XG 30 zu den Händlern. Unter dieser Verkaufsbezeichnung blieb der Hyundai XG 30 in den meisten europäischen Ländern bis zum Jahr 2003 als größte von Hyundai auf diesen Märkten angebotene Limousine im Programm.

V6-Motoren für die Limousinen der Baureihe Hyundai XG 30

Mit einer Länge von mehr als 4,86 Metern und einer Breite von 1,82 Metern fuhren die Stufenhecklimousinen der Baureihe XG 30 mit den Abmessungen eines Modells der oberen Mittelklasse vor. Diesen Anspruch unterstrichen die Koreaner auch durch die Motorisierung ihres Flaggschiffs: Der XG 30 kam mit einem leistungsorientierten V6-Aggregat zu den europäischen Kunden, das in zwei Hubraumklassen von 2,5 und 3,0 Litern angeboten wurde. Mit dem Sechszylinder sollten die Hyundai XG 30 als koreanische Alternative zu den klassischen Sportlimousinen europäischer Produzenten wahrgenommen werden. Entsprechend konnte der Hyundai XG 30 mit dem großen V6-Triebwerk auf eine Leistung von 138 kW (188 PS) zugreifen und in knapp unter neun Sekunden zur Marke von 100 km/h beschleunigen."