Ammann: Herstellung von Mischanlagen und Maschinen zur Boden- und Asphaltverdichtung

Die Ammann Group Holding AG mit Firmensitz in Langenthal im Schweizer Kanton Bern wurde im Jahr 1869 von Jakob Ammann gegründet und wird bis heute im Familienbesitz geführt. Ammann installiert Asphalt- und Betonmischanlagen und bietet dazu Softwarelösungen zur Anlagensteuerung sowie Mitarbeiterschulungen und Anlagenserviceleistungen an. Im Sektor Maschinenbau produziert die Firma leichte Verdichtungsmaschinen wie Stampfer und Rüttler, schwere Boden- und Asphaltverdichter sowie Asphaltfertigungsmaschinen.

Boden- und Asphaltverdichter für Baustelle und Straßenbau

Der kompakte Ammann Walzenzug ARS 200 Tier 3 eignet sich besonders für den Einsatz im Unterbau von Schwerverkehr-Systemen wie Eisenbahn-, Hafen- und Flugfeldanlagen und sorgt dort für eine extrem starke Verdichtungsleistung. Er verfügt über innovative Vibrations- und Amplituden-Systeme bei einem maximalen Betriebsgewicht von 26 t. Ausgestattet ist der Walzenzug mit einem TDC-Dieselaggregat von Deutz mit 160 kW (218 PS) und besitzt eine maximale Fahrgeschwindigkeit von 12 km/h und eine Steigleistung von 55 %. In Serie ist zur Steigerung der Verdichtungsqualität und -effektivität ein von Ammann entwickeltes Traktionskontroll-System (ATC) verbaut. Zur Standardausstattung gehören auch eine Gleitbandage, eine 2-stufige Vibrationseinheit, Scheinwerfer vorne und hinten, Reifen von Diamond und eine elektrohydraulische Kippvorrichtung, mit der ein Kippen der Kabine und der Haube möglich ist. Optional lässt sich der Walzenzug mit der ACEforce-Technologie erweitern, die unzureichend verdichtete Passagen erkennt, anzeigt und auswertet. Die Tandemwalze Ammann ARX 12 T4f mit einem maximalen Betriebsgewicht von 1,7 t arbeitet mit einem Knickpendel-Gelenk. Die kleine Walze mit einer Länge von 2,02 m und einer Höhe von 2,4 m ist aufgrund ihrer Seitenfreiheit in der Lage, direkt an Bordsteinkanten und anderen schwierigen Stellen zu verdichten. Mithilfe eines elektronischen Fahrhebels wird ein ruckfreies Anfahren und Stoppen der Walze ermöglicht. Das Berieselungs-System ist bestückt mit einem 2-Stufen-Filter und großen Wassertanks. Die kompakte Walze kann über ein übersichtliches Armaturenbrett einfach und intuitiv bedient werden. Standardmäßig verfügt diese Ammann Walze über eine Vibrationssteuerung und eine in Intervallen geschaltete Druck-Berieselung. Zahlreiche Sonderausstattungen zur Erhöhung des Arbeitskomforts und der Sicherheit stehen zur Auswahl wie eine Beleuchtung für die Straßenfahrt, ein Schutzdach, eine Rückfahr-Hupe und ein Asphalt-Thermometer. Die größte Gummiradwalze im Programm von Ammann, die ART 240 T4f, hat eine Länge von 5,03 m, eine Breite von 2,10 m und eine Höhe von 3,13 m. Sie weist ein maximales Betriebsgewicht von 24 t auf und erträgt eine maximale Radlast von 3 t pro Rad. In der Maschine mit 2 Fahrersitzen und Lenkrädern ist ein effizienter Dieselmotor der Klasse Tier 4f mit 74 kW (100 PS) verbaut. In Verbindung mit einem innovativen Kühlsystem und einer automatischen Leerlauf-Kontrolle arbeitet der Motor sparsam. Die Ammann Walze wird über einen hydrodynamischen Hinterachsen-Antrieb bewegt. Ihre Vorderachse ist isostatisch gefedert. Ein Air-on-Run-System sorgt für eine automatische Reifendruck-Anpassung an die jeweiligen Bodenbeschaffenheiten.

Asphaltfertiger für den Einsatz beim Straßen- und Wegebau

Der Kompaktfertiger AFT 200-2 von Ammann ist aufgrund seiner geringen Maße leicht transportierbar, weist aber die hohe theoretische Einbaukapazität von 300 t/h auf. Die maximale Einbaugeschwindigkeit des Fertigers beträgt dabei 27 m/min und die Transportgeschwindigkeit beläuft sich auf 3,3 km/h. Der Materialbunker besitzt hydraulisch verstellbare Bunkerklappen und hält eine Ladekapazität von 5 t bereit. Den Materialtransfer übernimmt ein vollautomatischer, geteilter Kratzketten-Förderer mit einem 62 cm breiten Materialtunnel. Die Förderschnecke für den konstanten und optimalen Materialfluss hat einen Durchmesser von 32 cm und ist mechanisch höhenverstellbar. Stoßgedämpfte, pendelnd montierte Schubrollen dienen zur Abfederung von Andock-Stößen von LKWs. Ein 4-Zylinder-Dieselmotor von Deutz mit EcoMode-Schaltung sorgt für einen sparsamen und schallreduzierten Antrieb. Das Fahrwerk des AFT 200-2 verfügt über breite Ketten und starke Hydraulikmotoren für gesteigerte Zugkraft und konstante Arbeitsgeschwindigkeiten. Die hohe Einbauqualität ist durch beheizte Vibrationsbohlen gewährleistet. Alle Bohlenfunktionen sind über eine Fernsteuerung einstellbar.
Nach oben