Fugenschneider - kompakte, vielseitige Schneidaggregate

Fugenschneider sind handgeführte, meist diesel- oder benzinbetriebene Schneidaggregate zum präzisen Sägen gerader Fugen in feste, mineralische Oberflächen. Der grundlegende Aufbau ist ein auf Rollen gelagertes Chassi, das den Motor trägt, der die an der Unterseite angebrachten Trennscheiben betreibt. Manuell über Handführung oder über Motorvorschub wird das Gerät auf der Schnittmarkierung geführt. Durch Verstellung der Schneidhöhe können Schnitte in unterschiedlichen Tiefen ausgeführt werden, um verschiedene Materialdicken oder Maximaltiefen zu realisieren. Die einfache Auswechslung der Trennscheiben ist wichtig für das gute Handling der Geräte im Einsatz. Eine integrierte Nässvorrichtung mit Wassertank minimiert die Staubbelastung. Höherwertige Modelle sind selbstfahrend, mit einfacher Höhenverstellung per Fußpedal und größerer Schnitttiefe. Angeboten werden Geräte mit durchgehender Achse für links- und rechtsseitiges Schneiden, für das Schneiden von Quer- und Längsfugen, mit elektronischer Spurführung und vielen weiteren Extras.

Schnelligkeit und Präzision im Straßenbau

Fugenschneider sind für viele Arbeitsabläufe im Straßenbau nicht verzichtbar. Sie ermöglichen das exakte Trennen von Beton- und Asphaltflächen bei der Verlegung von Rohren und Kabeln oder bei der Reparatur von beschädigten Straßenteilen, die andernfalls durch Presslufthämmer aufgemeißelt werden müssten. Die Straßendecke wird markiert und mit dem Schneidgerät abgefahren. Meist werden zwei parallele Fugen geschnitten und die dazwischen entstehende Binnenfläche mit wenig Mühe zerschlagen und abtransportiert. Damit beschleunigen die Aggregate nicht nur den gesamten Arbeitsablauf entscheidend, sondern die erhaltenen Gruben oder Gräben entsprechen in Breite, Länge und Tiefe zudem exakt den Maßvorgaben, was besonders in sensiblen Arbeitsumgebungen, zum Beispiel bei engen Platzverhältnissen mit nahegelegener, empfindlicher Infrastruktur (Kabel, Rohre, Anschlüsse etc.) ein wichtiger Faktor ist.

Vom einfachen Handgerät zum vollausgestatteten Schwergewicht

Fugenschneider gibt es von einer großen Zahl von Anbietern. Die Baureihen reichen jeweils von einfachen und leichten Geräten für schnelle und flexible Einsätze mit Handvorschub und Schneidtiefen von bis zu 150 mm bis zu hocheffizienten, schweren Maschinen, die im Motorvorschub extreme Schnitttiefen realisieren. Bedeutende Anbieter sind Produzenten hochwertiger Diamantsägetechnik wie Husqvarna, mit der leichten, auch in Gebäuden oder Wohngebieten einsetzbaren Soff-Cut Reihe oder der hocheffizienten Baureihe FS für den intensiven Einsatz im gewerblich-industriellen Bereich, die über elektronische Spureinstellung und Mehrgangbetrieb der Säge verfügt. Die größte Ausführung, der kostspielige FS 9900, ist mit einem 99 PS John Deere Dieselmotor ausgerüstet und bietet eine maximale Schnitttiefe von 635 mm. Weiterhin gibt es eine große Anzahl spezialisierter Hersteller von Bautechnik, die hochwertige Fugenschneider anbieten. Gölz deckt mit der Profibaureihe FS die Bandbreite bis zum vollausgestatteten FS 400 ab. Weitere Anbieter sind Cedima, Norton-Clipper oder Weber.
Nach oben