Ein Mobilkran ist ein Auslegerkran auf einem fahrbaren Ketten- oder Radfahrwerk. Andere geläufige Bezeichnungen für ihn sind Autokran, Fahrzeugkran oder Kranwagen. Er kommt überall dort zum Einsatz, wo sich die Anschaffung eines stationären Krans nicht lohnen würde oder wenn der Ort für Großfahrzeuge schwer zugägnlich ist, also vor allem im Hochbau, beim Aufstellen von Windenergieanlagen oder bei der Bergung und Räumung von Unfallorten. Aber auch an kleineren Baustellen werden Autokräne eingesetzt etwa für Dachsanierungen.

Die größten Mobilkräne verwenden Raupenantrieb

Mobilkräne unterteilt MAN hinsichtlich ihrer Fortbewegungsmethode und ihrer eingesetzten Hub-Technik. Die größten Mobilkräne der Welt sind Raupenkräne. Ein Raupenkran übt im Vergleich zu einem Kran, der auf Rädern steht, einen deutlich geringeren Bodendruck aus, weil er die Last auf eine größere Fläche verteilt. Dabei werden sie vor allem in unwegsamen Gebiet eingesetzt.

Teleskopkräne erreichen schwindelerregende Höhen

In der Hubtechnik kommt heute zumeist der Teleskoparm zum Einsatz. Der Arm kann dabei in mehreren Stufen ausgefahren werden, allerdings sinkt mit jeder weiteren Stufe auch die Tragfähigkeit der Konstruktion. Die Teleskropkräne werden vor allem für den Aufbau von sehr hohen Gebäuden verwendet, etwa für das Aufstellen von Windrädern.

Liebherr Mobilkräne

Der Schweizer Hersteller Liebherr hat einige Mobilkräne in seinem Angebot. Der Mobilbaukran MK 140 hat eine Tragfähigkeit von 1800 Kilo bei maximaler Ausladung. Diese liegt bei 58,3 Metern. Ein anderes Modell des Herstellers ist der Liebherr Teleskop-Aufbaukran LTF 1060-4.1. Er ist ein Vier-Achser und kann öffentliche Straßen nutzen, wodurch er Baustellen problemlos erreicht. Das Modell ist mit dem vollautomatischen Teleskopsystem Telematrix ausgestattet. Die Traglast bei der maximalen Ausladung von 40 Metern beträgt 10 Tonnen, die maximale Traglast liegt bei 60 Tonnen.

Terex Cranes Germany

Ein Kranspezialist ist auch die Firma Terex Cranes Germany. Ihre Teleksop-Mobilkran-Reihe Toplift reicht von einer Nenntragfähigkeit von 36 Tonnen bis zu einer von 100 Tonnen. Der TC 60 der Firma hat eine Auslegerlänge von 44 Metern, bei voller Länge kann er eine halbe Tonne tragen. Die Tragfähigkeit des nicht ausgefahrenen Krans liegt bei 60 Tonnen.

Sennebogen: Krantechnik aus Straubing

Die Firma Sennebogen ist ein weiterer Anbieter auf dem Markt für Mobilkräne. Sie wurde 1952 gegründet und hat ihren Sitz im bayrischen Straubing. Sie beschäftigt 1000 Mitarbeiter. Der Sennebogen 7700 Raupenkran ist für Hubarbeiten bis 300 Tonnen ausgelegt. Der 2200er Raupenkran des Herstellers ist für Hebearbeiten bis 80 Tonnen geeignet.
Nach oben