Robuste und zuverlässige Gabelstapler von Bendi

Bei Bendi handelt es sich um ein Unternehmen aus Großbritannien, das in den 1960er Jahren von Freddy Brown ins Leben gerufen wurde. Von Beginn an stand die Entwicklung und Produktion von Transportmitteln für Innenräume im Vordergrund. Das 1. Modell war dementsprechend direkt ein Schmalspurstapler für den Palettentransport. Dieser dient auch 2018 noch als Vorlage für zahlreiche Weiterentwicklungen im Bereich Gabelstapler und Logistik. 1982 lief dann der 1. Gelenkstapler vom Band, der als Aushängeschild des Unternehmens gilt. Dieses Modell, der Bendi Mark I, wurde 1986 erstmals vorgestellt und ging anschließend direkt in Serienproduktion. In 2018 wird der Stapler in mittlerweile 10 Varianten gebaut und in viele Länder vertrieben.

Bekannte Gabelstaplermodelle von Bendi

Die Produktpalette von Bendi umfasst 10 Gabelstapler, bei denen es sich um Gelenkstapler handelt. Diese unterscheiden sich vornehmlich durch ihre Ausmaße und die maximale Hubkraft. Ein besonders kompaktes und wendiges Modell ist in diesem Zusammenhang der Mini Bendi, ein Stapler, der speziell für kleine Lagerräume etwa in Baumärkten entworfen wurde. Es handelt sich hierbei um einen Gegengewichtstapler mit einer Hubhöhe von 4,5 m und einer Hubkraft von 1,2 t. Deutlich größer und somit auch leistungsfähiger präsentieren sich die Modelle B315, B318 und B320, die sich durch eine maximale Hublast zwischen 1,5 und 2,0 t auszeichnen. Auch die Hubhöhe variiert von 7 bis 9 m. Für besonders schwere Lasten und hohe Anforderungen im Logistikbereich steht der B55 AC Heavy Duty zur Auswahl, der Lasten von bis zu 2,5 t heben und befördern kann.

Besonderheiten und Charakteristika der Gabelstapler von Bendi

Bei Bendi standen von Beginn an Nutzungskomfort und Effizienz im Fokus. Firmengründer Freddy Brown legte besonderen Wert auf ein optimales Ausnutzen des vorhandenen Platzangebots und eine damit verbundene Optimierung der Arbeitsabläufe bei einem gleichzeitig maximalen Komfort. Dazu trägt das patentierte 220°-Gelenksystem bei, das es den Staplern ermöglicht, in Gängen mit einer Breite von nur 1,80 m zu arbeiten. Dadurch erhöht sich auch die Lagerkapazität, denn der frei gewordene Platz kann für weitere Regale genutzt werden. Ebenfalls im Vordergrund bei der Entwicklung und Produktion der Gelenkstapler von Bendi steht die Stabilität derselben. Dank ihres Schwerpunkts fallen die Modelle des britischen Herstellers deutlich stabiler aus als vergleichbare Stapler. Das liegt insbesondere am vorhandenen Stabilitätsdreieck, das bei einigen Varianten auch in umgekehrter Form verfügbar ist. Je nach Einsatzgebiet und Anforderungen an den Stapler sind Ausführungen mit 3 oder 4 Rädern zu erwerben. So lassen sich die Gelenkstapler von Bendi immer an die individuellen Bedürfnisse des einzelnen Lagerbetriebs anpassen und tragen zu einer Optimierung der Arbeitsabläufe bei.
Nach oben