Grimme Landmaschinen für Rüben-, Kartoffel- und Gemüsetechnik

Die Grimme Landmaschinenfabrik GmbH mit Stammsitz im niedersächsischen Damme will mit innovativen Maschinen auf dem Sektor der Gemüsetechnik überzeugen. Der Urgroßvater des Eigentümers, Franz Grimme, gründete die Firma im Jahr 1861. Die Grimme-Gruppe bildet heute ein Konsortium an Unternehmen, das sich auf die Produktion von effizienten Anbau- und Erntemaschinen spezialisiert hat. Grimme selbst wartet mit einem umfangreichen Produktangebot von über 150 Maschinentypen auf. Grimme fertigt Landmaschinen zur Ausbringung von Saatgut, zur Bodenbearbeitung und zur Ernte von Kartoffeln, Rüben und Gemüsesorten. Darüber hinaus bietet das Unternehmen unter dem Label MyGrimme moderne Bedienterminals sowie Geräte zur Lagertechnik an.

Vielfältige Spezialgeräte zum Kartoffelanbau

Die Grimme Beetformer BF 200, 400 und 600 ermöglichen die optimale Bodenseparierung und ein stein- und klumpenfreies Beetanlegen. Der BF 200 ist für die Bearbeitung eines Beetes mit einer Breite von 2 m oder 2 halben Beeten mit je 1 m ausgelegt. Die 740 kg schwere, 3 m breite und 2,70 m lange Maschine benötigt einen Traktor mit einer Motorleistung von mindestens 136 PS und ein doppeltwirkendes Steuerventil. Ein großer Tragrahmen dient zur Anpassung an die Beetbreite. Lieferbar ist der BF 200 mit einer mechanischen oder hydraulischen Steinsicherung. Der Beetformer schafft dank zusätzlicher Zinken vor den Pflugkörpern eine Auflockerung von harten und sehr verdichteten Ackerböden. Eine optional montierbare Führungskufe sorgt für eine Verbesserung der Spurführung von Böden in Hanglagen.{newline}{newline}Die Becherlegemaschine GL 32 E mit einer Länge von 1,50 m, einer Breite von 2,14 m und einem Leergewicht von 460 kg ist kompakt und wendig. Das technische Zusammenspiel der speziellen Furchenzieher, des leistungsstarken Legelements mit den Legebechern und dem genauen Fallrohreinsatz trägt zu einem gleichmäßigen Legeabstand bei. Mit der höhenverstellbaren Laufradachse lässt sich eine präzise Tiefeneinstellung der starren Furchenzieher vornehmen. Ein von Grimme entwickeltes Düsensystem zur Beizung benetzt die Knollen vollständig. Der Schlepper muss über eine Motorleistung von 50 PS verfügen. Der 4-reihige Krautschläger KS 75-4 dient zur Erntevorbereitung durch mechanische Krautabtötung. Der starke 4-fache Keilriemenantrieb mit einer Drehzahl von bis zu 1.300 U/min an der einseitig angetriebenen Schlegelwelle ist für starken Krautwuchs und eine hohe Fahrgeschwindigkeit ausgelegt. Die Maschine erfordert eine Traktorleistung von 61 PS und verfügt über 2 höhenverstellbare Stützräder.

Maschinen zum Rübenanbau und zur Erntevorbereitung

Die 12-reihige mechanische Einzelkornsämaschine MATRIX 1200 bringt das Saatgut von Rüben und Raps aus. Wählbar sind Reihenweiten von 45, 48 oder 50 cm. Die Kornablage ist aufgrund einer in den Scharen befindlichen Sensorik exakt dosierbar. Die optimale Tiefenführung gewährleistet ein spezielles Säaggregat. Der Saatgutbehälter fasst ein Volumen von 10 l, reicht für 1,5 Einheiten an Rübensaatgut und sorgt so für eine hohe Flächenleistung und für geringe Standzeiten der Maschine. Ein ISOBUS-fähiges Touchscreen-Terminal erleichtert die Bedienung der Maschine.{newline}{newline}Der Grimme BM 300 ist ein 6-reihiger Blattmulcher, der über eine starke durchgehende Schlegelwelle mit spiralförmigen Stahlschlegeln und 2 gegenläufige Putzwellen verfügt. Die Maschine mit einer Länge von 5,60 m und einem Gewicht von 2,5 t ist mit einem wartungsarmen Antrieb ausgestattet. Die Tiefeneinstellung übernimmt ein Aushubzylinder mit einem spindelverstellbaren Endanschlag an der Vorderseite. Die Kanalbreite beträgt 2,93 m und die Zerkleinerungsbreite 2,85 m. Erforderlich ist eine Traktorleistung ab 82 PS.{newline}{newline}Grimme bewirbt seinen selbstfahrenden Rübenroder MAXTRON 620 als weltweit wendigste und bodenschonendste Erntemaschine zur effektiven Rübenreinigung auf Siebbändern und Wendelwalzen. Die 12,20 m lange, 3,30 m breite und 4 m hohe Maschine hat in der Grundausstattung ein Leergewicht von 29,5 t. Ihr Rodeaggregat besteht aus hydraulisch betriebenen, seitenbeweglichen Radrodescharen. Die Tiefenführung über 7 Tasträder steuert eine Elektronik zur Auflagendruckregelung. Die Reinigungseinheit besteht aus einer Fläche von bis zu 13,2 m² und weist 13 Reinigungswalzen auf. Der Bunker fasst 22 t und ist mit einem 1,8 m breiten Entladeband versehen. Die Überladehöhe beträgt dabei zwischen 1,5 m und 4,30 m. Für den Antrieb des Rübenroders sorgt ein 530 PS starker Dieselmotor, der eine Transportgeschwindigkeit von bis zu 25 km/h bewirkt.
Nach oben