Kobelco: Baumaschinentechnik aus Japan

Die Marke Kobelco gehört zum japanischen Konzern Kobe Steel. Der Name des Unternehmens leitet sich dabei vom Sitz der Firma in der Stadt K?be ab. Gegründet wurde das Hauptunternehmen im Jahr 1905 und vergrößerte sich nach und nach zu einem weltweit operierenden Konzern, der an der Börse notiert ist. Während unter dem Namen Kobe Steel vor allem Stahlprodukte und andere Metalle vertrieben werden, wird die Marke Kobelco ausschließlich für Baumaschinen, Maschinenteile und Kraftwerksanlagen genutzt. Die Fertigung der Maschinen findet ebenfalls in Japan statt, wobei Kobe Steel zahlreiche Produktionsstätten im Land besitzt.



Bagger in unterschiedlichen Größenklassen

Eines der wichtigsten Produkte von Kobelco sind Bagger. Diese werden in drei unterschiedliche Größen eingeteilt und sind oftmals auch als Gebrauchtfahrzeuge zu finden. Alle Bagger des Herstellers basieren auf hydraulischen Systemen und verfügen über Raupen als Antriebssystem. Die größten Modelle werden als konventionale Klasse bezeichnet, wobei es sich um klassische Baufahrzeuge handelt. Diese Maschinen werden mit Dieselaggregaten ausgestattet, die 117 bis 271 kW leisten. Ihr Gewicht liegt dabei zwischen 21 und 49 t. Weiterhin unterscheiden sich die Modelle in der Kapazität der Baggerschaufel. Mit den unterschiedlichen Maschinen sind 0,8 bis 1,9 Kubikmeter Aushub möglich. Die Mittelklasse der neuen und gebrauchten Bagger bildet die SR-Serie. Bei diesen Modellen liegt die Größe der Schaufeln zwischen 0,22 und 0,8 Kubikmetern und das zulässige Gesamtgewicht der Maschinen variiert zwischen 7,5 und 25 t. Auch hier kommen Dieselmaschinen zum Einsatz, die Leistungen von 42 bis 124 kW haben. Die Bagger der Mini- und Kompakt-Reihe sind hingegen für kleinere Aufgaben bestimmt. Die kleinsten Modelle wiegen nur knapp eine Tonne und haben eine Schaufel mit einer Aushubkapazität von 0,022 Kubikmetern. Auch die Motorleistung passt sich der Größe an und liegt zwischen 6,1 kW bei der kleinsten Version bis hin zu 28,3 kW bei den größeren Kleinbaggern. Nach oben hin endet die Serie mit Baggern, die ein Gewicht von etwa 5 Tonnen haben und pro Schaufelaushub 0,16 Kubikmeter Erde ausheben können. Aufgrund der Vielseitigkeit dieser Maschinen sind gebrauchte Bagger von Kobelco auf dem Markt sehr beliebt.



Kräne und andere Baumaschinen

Das zweite größere Geschäftsfeld von Kobelco umfasst Baukräne in unterschiedlichen Formen. Bei vielen dieser Kräne wird, wie bei den Kobelco-Baggern auch, eine Raupe zum Antrieb genutzt. Es finden sich aber auch zweiachsige Radfahrzeuge, die als All-Terrain-Kräne oder als Autokräne vermarktet werden. Auch diese Maschinen von Kobelco sind in Form von Gebrauchtfahrzeugen sehr oft anzutreffen. Sie existieren ebenfalls in zahlreichen Größenkategorien. Kobelco baut dabei Modelle für die Schwerindustrie und den Hochbau, die eine Traglast von bis zu 800 t besitzen. Diese gehören zur Kategorie der Schwerlastkräne und werden in der SL-Serie angeboten. Autokräne mit Teleskop werden von Kobelco mit einer Tragkraft von 35 bis zu 75 t gefertigt. Die Einstiegsklasse der Kräne beginnt bei einer Tragkraft von 25 t, wobei Lasten in eine Höhe von bis zu 35 Metern gehoben werden können.

Nach oben