Unter einer Arbeitsbühne ist ein in der Höhe und seitlich beweglicher Korb zu verstehen, in dem Menschen und Material an schwer zugänglichen Stellen, wie etwa ein Hallendach, gehoben werden, um dort bestimmte Arbeiten zu verrichten. Die Arbeitsbühne kann von ihrer Bauart und Nutzung in verschiedene Kategorien unterteilt werden. So gibt es Arbeitsbühnen, deren Fahrgestell nur für glatte Untergründe, wie der Betonboden einer Industriehalle, geschaffen sind und solche, die auch im Außenbereich eingesetzt werden können, da sie über entsprechend gestaltete Räder und Fahrwerke verfügen. Eine weitere Einteilung wird aufgrund des Hubgestells vorgenommen. Hier wird zwischen Scherenhub-Arbeitsbühnen, Teleskop-Arbeitsbühnen und Gelenkarm-Arbeitsbühnen unterschieden. Teilweise bestehen auch Bauarten, die Teleskop und Gelenkarm miteinander kombinieren. Zuletzt wird noch eine Unterscheidung in Bezug auf die Mobilität getroffen: Die meisten Arbeitsbühnen werden als Anhänger konzipiert, doch es gibt auch Lkws mit Arbeitsbühnenaufbau oder die Bühnen werden auf Ladeflächen von Lkws an ihren Einsatzort transportiert.

Marken und Hersteller von Arbeitsbühnen

Während sich große Fahrzeughersteller und wenige Spezialisten den Markt für Flurförderzeuge weitgehend teilen, sieht es bei Arbeitsbühnen wesentlich anders aus. Hier produzieren meist kleinere Hersteller unterschiedliche Typen von Arbeitsbühnen. So etwa die italienische Airo Tigieffe S.r.L. aus Luzzara oder die Alimak Hek GmbH aus Eppingen in Deutschland. Die Alumatec GmbH aus Essen und die Aichi Deutschland mit Sitz in Herne zählen ebenso dazu. Des Weiteren werden Arbeitsbühnen von der Avant GmbH aus Dieburg, der Barrin S.p.A. aus Italien oder der Firma Becker aus Gladenbach angeboten. Die hier vorgestellten Hersteller sind nur ein Ausschnitt aus der Liste der Produzenten, die sehr zahlreich sind. Einige von ihnen fertigen das komplette Programm an Arbeitsbühnen wie Scheren- oder Gelenkteleskop-Arbeitsbühnen, andere wiederum spezialisieren sich auf einen bestimmten Bereich wie die Produktion von Teleskop-Arbeitsbühnen für sehr große Höhen.

Normale und rekordverdächtige Arbeitsbühnen

Im Innenbereich von Hallen oder Sälen kommen meist elektrisch angetriebene Scheren-Arbeitsbühnen zum Einsatz, die auf sehr engem Raum manövrieren können und viel Platz auf der Bühne sowie eine hohe Tragkraft besitzen. Im Außenbereich sind es in der Regel Gelenkarbeitsbühnen, die als Anhänger zur Baustelle gebracht werden. Angetrieben werden diese entweder mit Netzstrom oder per Batterie. Im Durchschnitt erreichen diese Arbeitsbühnen Höhen von 10 bis 18 Meter. Etwas mehr schafft da die höchste mobile Arbeitsbühne der Welt. Die Gelenk-Teleskop-Kombination des Herstellers Bronto Skylift ist auf einem siebenachsigen Fahrzeug montiert und kann auf eine Höhe von 112 Meter ausgefahren werden.
Nach oben