Forstarbeit einst und heute

Forst- oder Waldwirtschaft beinhaltete einst, wie auch heute, alle Arbeiten, die zur Pflege und Nutzung des Waldes als Reservoir für den nachwachsenden Rohstoff Holz erforderlich sind. Hierzu zählen beispielsweise die Neuanlage von Kulturen; Maßnahmen der Pflege des Waldes, wie Läuterung, Lichtung und Kahlschlag; schließlich die Ernte des Holzes; der Wegebau und diverse Rücketätigkeiten. Diese früher oft manuell ausgeführten und teilweise schweren und gefährlichen Tätigkeiten werden heute durch den Einsatz moderner forstwirtschaftlicher Maschinen und Geräte im industriellen Maßstab und bereits teilweise automatisiert durchgeführt.

Moderne Forstfahrzeuge

Forstfahrzeuge, die heute neben LKWs im Wald verwendet werden, sind überwiegend Spezialfahrzeuge, wie Forstschlepper oder Forsttraktoren, Frontlader, Holzvollernter, Hang- oder Rückeschlepper und Forwarder. Forstschlepper oder Forsttraktoren sind landwirtschaftlicher Traktoren, die mit speziellem Zubehör für ihren Einsatz in der Forstwirtschaft ausgerüstet worden sind. Dieses Zubehör besteht aus Seilwinde, Rückeschild und Rückekran, Greifer, Polterschild und Frontlader mit hydraulischer Oberzange. Ferner besitzen diese Traktoren in der Regel Kühlerschutz, Unterbodenschutz und stichfeste Forstreifen. Deutz liefert beispielsweise solche Traktoren. Ein weiteres Forstfahrzeug ist der Frontlader, der über eine bewegliche Schwinge aus Stahlrohren zum Heben von Stämmen an seiner Frontseite verfügt. Ein bekannter Hersteller von Frontladern ist die Firma John Deere. Unerläßlich für den Einsatz bei der Waldarbeit ist der Holzvollernter oder Harvester. Er realisiert halbautomatisch die Fällung, die Entastung und auch bereits die Sortimentsbildung des geernteten Holzes. MAN unterscheidet Rad-Vollernter, Bagger, Schreiter und Schiebe-Holzvollernter. John Deere ist ein bekannter Hersteller von Holzvollerntern. Ein weiteres Forstfahrzeug zur Holzernte ist der Forwarder, auch Hangschlepper, Rückeschlepper oder Rückezug genannt. Der Forwarder realisiert heute die Arbeiten des einstigen Rückepferdes bei der Holzernte im Wald. Er zieht das vom Holzvollernter im Bestand abgeerntete Holz aus dem Bestand heraus und bis zu einen mit LKWs befahrbarem Waldweg, wo das Holz verladen werden kann. Namhafte Hersteller von Forwardern sind beispielsweise Belarus und John Deere.
Nach oben