Ein Traktor aus 2014 ist ein günstiger Gebrauchtwagen und war nicht oft im Einsatz. Bei einem Traktor spielen nicht nur die gefahrenen Kilometer eine Rolle. Er ist jeden Tag auf dem Bauernhof im Einsatz und muss auch nach den erledigten Arbeiten beurteilt werden.

Bei einem gebrauchten Traktor aus 2014 gibt es deshalb einiges zu beachten. Die bekanntesten Hersteller haben auch in diesem Baujahr wieder robuste und leistungsstarke Modelle herausgegeben. Claas und Fendt sind dabei nur zwei der wichtigsten Hersteller. Die Traktoren unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Leistung und den Fähigkeiten. Die meisten Modelle sind mit einem Allradantrieb ausgestattet, damit sie auf dem Feld und auf anderem unebenem Gelände sehr gut vorankommen. Der erste Blick sollte beim Kauf eines gebrauchten Traktors auf die Karosserie fallen. Auspuff, Kotflügel und Scheinwerfer geben Hinweise auf die Einsatzorte und den Zustand der Karosserie. Danach muss ein Blick auf den Motor geworfen werden. Zum einen braucht der Motor genügend Leistung und zum anderen muss er in Ordnung sein. Gerade beim Ziehen von schweren Lasten oder beim Bedienen von Anhänger braucht der Traktor ausreichend Leistung.

Nach oben