Das Unternehmen Omarv geht auf die Gründung im Jahr 1963 zurück. Hauptsitzt des Unternehmens war die Provinz Cuneo in Savigliano. Als familiengeführtes Unternehmen befassten sich die Betreiber zunächst nur mit der Reparatur und der Wartung von Landtechnik. Später blieb es nicht bei den kleinen Reparaturen, sondern reale Veränderungen wurden an den Maschinen vorgenommen. Damit konnten Sie deutlich besser auf die Wünsche der Kunden angepasst werden.

Heute befasst sich das italienische Unternehmen mit der Produktion von landwirtschaftlichen Maschinen. Dabei werden die Produkte hauptsächlich im Ausland verkauft und exportiert. Zu den bekanntesten Maschinen gehört beispielsweise der Mulcher TFR oder TFL-C. Dabei ist der Mulcher von Omarv deutlich leichter als andere Mulcher und kann selbst an kleinere Traktoren angehängt werden. Zu haben sind die Modelle mit einem starren oder hydraulisch verschiebbaren Dreipunktturm. Die Geräte sind sowohl für den Heck- als auch für den Frontanbau vorgesehen. Gewählt werden sollten Sie nach der Schnittbreite. Je breiter das Gerät, desto schneller lassen sich größere Flächen bearbeiten. Daneben gibt es mittlere bis schwere Mulcher und Profimulcher. Sie zeugen von einem doppelten Gehäuse und höchster Qualität. Ein automatischer Keilriemenspanner erübrigt hier die Wartungsarbeiten und sorgt für Langlebigkeit der Modelle.

Nach oben