Informationen zu Renault Kerax 370

Der Renault Kerax – robuster Lkw mit hoher Bodenfreiheit

Der im Zeitraum von 1997 bis 2013 hergestellte Renault Kerax wurde speziell für die Anforderungen des Baustellenverkehrs konzipiert und ist in verschiedenen Varianten erhältlich. Der Lastwagen wurde vom französischen Automobilhersteller Renault mit unterschiedlichen Dieselmotoren und in zwei- bis vierachsiger Ausführung angeboten. Das Leistungsspektrum reicht von 370 PS bis 500 PS. Stabile Fahrgestelle und eine überdurchschnittlich hohe Bodenfreiheit gewährleisten, dass mit dem Kerax auch auf anspruchsvollen Baustellen zuverlässig Güter und Baustoffe transportiert werden können. Das dem Iveco Trakker ähnliche Modell wurde 2013 von den sogenannten K-Trucks abgelöst.

370 PS Leistung für die Baustelle

Der Kerax 370 arbeitet mit einem 370 PS starken Dieselmotor, der den Anforderungen der Abgasnorm Euro 4 genügt. Der Motor vom Typ DXi 13.0 erreicht ein Drehmoment von bis zu 2.140 Nm bei einer Drehzahl zwischen 1.100 und 1.300 Umdrehungen pro Minute. Die Schaltung des Lkws erfolgt je nach Ausstattung entweder manuell oder automatisch. Renault setzt bei dem Renault Kerax 370 auf Schaltgetriebe aus dem Hause ZF.

Auch hinsichtlich der Ausstattung und der Geometrie des Fahrzeugs hat der Kunde die Wahl und kann sich beispielsweise zwischen drei verschiedenen Kabinenlängen entscheiden. Standardmäßig verfügt das Nutzfahrzeug über ABS und EBS, optional kann zudem der Bremsmotor Optibrake bestellt werden. Dank der robusten und belastbaren Bauweise wird der Kerax nicht nur auf der Baustelle, sondern auch bei Spezialeinheiten der Polizei sowie bei Rettungs- und Hilfsorganisationen eingesetzt.
Nach oben