Landmaschinen für den Weinbau von Röll Weinbaugeräte

Das Unternehmen Röll Weinbaugeräte wurde im Jahr 1920 ins Leben gerufen. Firmengründer und Namensgeber war Wilhelm Röll, der seinen Fokus zunächst auf die Fertigung von Arbeitsgeräten für das Pferdegespann in der Landwirtschaft legte. Etwa seit Beginn der 1950er Jahre kamen Maschinen für den Weinbau hinzu. Besondere Bekanntheit erlangten die mechanischen und später hydraulischen Produkte wie etwa Umstockraumgeräte, Kultivatoren und Mulchgeräte. Diese stellten zur damaligen Zeit eine Revolution im Weinbau dar und verhalfen Röll zu großer Popularität. Seit dem Jahr 2004 ist Thorsten Röll Geschäftsführer des Familienbetriebs, der seitdem als Röll Weinbaugeräte bekannt ist. Zahlreiche Händler in Deutschland und in der EU vertreiben die vielseitigen Maschinen des Herstellers.

Relevante Modelle und Produkte aus dem Hause Röll

Zu den Mulchgeräten, die von Röll hergestellt und vertrieben werden, gehört das Kreiselmulchgerät Compact, das in 3 Varianten und 7 Größen angeboten wird. So kann es individuell an die Bedürfnisse im Weinbau angepasst werden. Das Modell zeichnet sich durch ein Getriebe mit einer Schrägverzahnung, einer Stützwalze mit einem Durchmesser von 220 mm und einer benutzerfreundlichen Schutzabdeckung aus. Es kann wahlweise an die Front oder ans Heck angebaut werden und die Arbeitsbreite ist auch während der Arbeit stufenlos regulierbar. Ebenfalls aus dem Hause Röll stammt der Tiefenkultivator TKV mit verstellbarem Universalrahmen. Insgesamt gibt es 2 verschiedene Modelle und 6 Größen. Es sind sowohl hydraulische als auch starre Varianten verfügbar. Auf Wunsch können 2 Breitenverstellungen erworben werden. Eine Ausführung als Kurzgrubber mit einem Balken ist ebenfalls erhältlich, ebenso Extras wie eine Krümelwalze, ein Werkzeughalter und mehrere Tiefenmeißel.

Weinbaugeräte für den Profi von der Firma Röll

Die Produkte des Unternehmens Röll Weinbaugeräte entsprechen den hohen Standards des modernen Weinbaus. Der Hersteller legt bei der Entwicklung und Fertigung seiner Maschinen und Geräte entscheidenden Wert auf eine hohe Effizienz und einen ebensolchen Bedienkomfort. So zeichnen sich die Mulchgeräte, Kultivatoren und mehr durch eine einfache Bedienbarkeit aus, die auch während der Arbeit Änderungen und Einstellungen ermöglicht. Auf diese Weise kann die Arbeit im Weinbau effizienter und zugleich komfortabler gestaltet werden. Auch die Sicherheit spielt eine wichtige Rolle bei der Produktion der Weinbaugeräte, denn der Schutz der Arbeiter bei der Bedienung der komplexen Maschinen ist ein relevanter Faktor. Für die Sicherheit sorgen robuste und zuverlässige Abdeckungen von Messern und Meißeln. Um sicherzustellen, dass die Geräte jederzeit einsetzbar sind und in einem einwandfreien Zustand verbleiben, werden auch die passenden Ersatzteile vom Hersteller angeboten, ebenso wie umfangreiche Sonderausstattungen.
Nach oben