Gebrauchte Opel Campo bei AutoScout24 finden

Opel Campo

Der Pickup Opel Campo läuft von 1988 bis 2002 bei Isuzu vom Band

Während der japanische Nutzfahrzeughersteller Isuzu in den aktuelleren Baujahren mit den Pickups seiner Baureihe Isuzu D-Max unter eigenem Namen in vielen Exportmärkten vertreten war, vermarkten die Japaner ihre Pickups bis in die 1990er Jahre auch unter unterschiedlichen Markennamen ihres amerikanischen Partners General Motors (GM). In vielen europäischen Ländern kam daher mit dem Modelljahr 1988 ein Pickup der Baureihe Isuzu TF in den Handel, der bald auch unter dem Namen der deutschen GM-Tochter als Opel Campo vermarktet wurde. Der Campo wurde mit unterschiedlichen Aufbauten und in zwei Radständen mit Hinterrad- oder Allradantrieb gefertigt. Bis zum Jahr 2002 blieb der Opel Campo im Programm der im GM-Verbund auftretenden Hersteller.

Der Campo wird als Zweitürer und Viertürer produziert

In der Basisversion kam der Campo Pickup mit einem rund 2,68 Meter langen Radstand als Zweitürer mit kurzen Fahrerhaus und einer Platzkapazität für zwei Personen auf die Straße. Darüber hinaus konstruierte der Hersteller den Opel Campo in einer Variante mit einem auf rund drei Meter gestreckten Radstand. Auf dieser Grundlage entstand der Pickup als 4-Sitzer mit zwei Türen und verlängertem Führerhaus sowie in einer fast 4,94 Meter langen Variante als Viertürer mit Crew Cab, die als 5-Sitzer ausgelegt war. Etwa in der Mitte seiner Bauzeit erhielt der Opel Campo eine Modellpflege, die vor allem Neuerungen an der Front mit sich brachte, die im Stil von Sport Utility Vehicles (SUV) aufwändiger gestaltet wurde.

Diesel- und Benzinmotoren für den Pickup Opel Campo

Als Diesel wurde der Campo mit Isuzu-Motoren der 2,8 Liter Hubraumklasse ausgestattet, die dem Pickup abhängig vom Baujahr eine Leistung von bis zu 81 kW (110 PS) zur Verfügung stellen konnten. Für die Benzinversionen setzte der Konstrukteur je nach Verkaufsland Aggregate von 2,2 bis 3,2 Liter bei den nur in einigen Ländern angebotenen Spitzenmodellen ein. Mit der Basismotorisierung konnten die Pickups auf eine Leistung von bis zu 85 kW (114 PS) zugreifen. Die stärkeren Topmodelle in Europa liefen mit einem 2,6 Liter Benzintriebwerk vom Band, das dem Opel Campo eine Leistung von maximal 88 kW (120 PS) bereitstellte."

Technische Daten Opel Campo

Technische Daten wie Verbrauch, PS, Maße, Gewicht und Länge im Überblick

Technische Daten anzeigen