Gebrauchte VW Vento bei AutoScout24 finden

vw-vento

VW Vento

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Einfach inserieren, erfolgreich verkaufen. Kostenlos auf dem großen Marktplatz.

Schnell, bequem und meistbietend verkaufen. Kostenlos, ohne Probefahrten, ohne Anrufe.

Nach dem „Beetle“ wurde der Jetta sogar zu einem Imageträger für VW. In Europa hingegen fuhr der VW Jetta im Schatten des VW Golf. Als mit dessen Modellwechsel 1991 zugleich eine neue Version der Limousine mit Stufenheck geplant wurde, sollten ein moderneres Design und ein neuer Name dazu beitragen, der Limousine zu mehr Popularität zu verhelfen. So wurde die dritte Generation des Jetta auf den europäischen sowie einigen anderen Märkten in den Baujahren zwischen 1992 und 1998 als VW Vento angeboten.

Technisch basiert der VW Vento auf dem Schrägheckmodell

Technisch basierte der ausschließlich als Viertürer gebaute VW Vento auf der dritten Generation des baugleichen VW Golf, die in der Kompaktklasse bereits ein Jahr vor Einführung des Vento auf den Markt gekommen war. Für die Stufenheckversion wurde die Karosserie des VW Golf um gut 35 Zentimeter nach hinten verlängert, um so den Platz für einen größeren Kofferraum zu schaffen, der gut 550 Liter Ladevolumen bot. Auch einige Details der höherwertigen serienmäßigen Innenausstattung sowie die Frontgestaltung unterschieden den VW Vento vom kompakten Schrägheckmodell. Kaum Unterschiede gab es hingegen bei der Motorisierung, sodass der VW Vento in den unterschiedlichen Leistungsstufen des Golf im Programm stand.

Die Motorversionen des VW Vento

Zum Produktionsstart der Baureihe des VW Vento wurde die Stufenheck-Limousine mit fünf Benzinermotoren angeboten. Im Basismodell verbauten die Wolfsburger 1,6 und 1,8 Liter Motoren mit 55 kW (75 PS), mit denen der VW Vento bis auf knapp 170 Stundenkilometer angetrieben wurde. Im Mittelfeld standen für den VW Vento Motoren derselben Hubraumklassen mit 66 kW (90 PS) sowie 74 kW (100 PS) bereit, mit denen der VW Vento in der Spitze gut 190 km/h lief. Darüber hinaus war der VW Vento mit einem 2,0 Liter Triebwerk mit 85 kW (115 PS) zu bekommen. Das Spitzenmodell bei den Benzinern verfügte über 128 kW (174 PS). Bei den Dieseln bot der Hersteller 1,9 Liter Motoren in den vier Leistungsstufen von 47 kW (64 PS) bis 81 kW (110 PS) an.

Fahrzeugbewertungen zu Volkswagen Vento

18 Bewertungen

4,2

  • Anne

    08. August 2017

    Verlassauto

    Echte Wertarbeit bei diesem Modell

  • Lena

    08. August 2017

    Zuverlässiger Allrounder

    Älter aber oho

  • KQ

    11. Juni 2017

    Liebhaberauto

    Gut

Technische Daten VW Vento

Technische Daten wie Verbrauch, PS, Maße, Gewicht und Länge im Überblick