Gebrauchte Peugeot gti bei AutoScout24 finden

Peugeot gti

Peugeot GTI

Besonders leistungsstarke Modelle tragen oftmals das Kürzel GTI (Gran Turismo Injektion) am Heck. Dieses Prinzip sportlicher Motoren mit Benzindirekteinspritzung wurde 1976 erstmals für den VW Golf GTI eingesetzt und findet seitdem bei vielen Herstellern Verwendung. So auch bei Peugeot. Hier ließ man sich nicht lumpen und schickte seinen kleinen 208er ins Kraftstudio. Pünktlich zum 30-jährigen Jubiläum ist dabei ein sportlicher Kleinwagen herausgekommen, der dem ursprünglichen Peugeot gti in nichts nachsteht. Inspiriert von der Rallyeversion, präsentiert sich der Kleinwagen in einer durchaus aggressiven Optik: Außen finden sich Schweller, lackierte Bremssättel und verchromte Doppelauspuffe. Auch im Inneren setzt sich der sportliche Look fort. Insgesamt strahlt er Dynamik und Leistung aus, zugleich soll er den Insassen ein komfortables und sicheres Fahrerlebnis gewährleisten.

Modellgeschichte

Das große Vorbild wurde 1984 als GTI-Version des 205ers eingeführt. Er unterschied sich auch damals nicht nur durch die verbauten Motoren, sondern auch optisch von seinen Modellbrüdern. Eine breitere Spurweite, weniger Bodenfreiheit, ein knackig-abgestimmtes Fahrwerk und das geringe Gewicht sorgten für beachtliche Fahrleistungen. Dennoch wurde die Produktion im Jahre 1995 eingestellt. Da nur für die modifizierten Motoren die grüne Feinstaubplakette vergeben wird, ist es ratsam, beim Kauf eines gebrauchten Peugeot gti auf die Baujahre ab 1986 zurückgreifen. Seine Nachfolge trat im Jahre 2013 der aktuelle 208er an, der seither unverändert im Programm des Herstellers geführt wird.

Motorisierung

Für den 205 GTI standen Benzinmotoren mit 1,6 oder 1,9 Litern Hubraum zur Verfügung. Mit ihren maximal 128 PS beschleunigten sie den kleinen Franzosen in nur 7,8 Sekunden auf Tempo 100 und erlaubten eine Höchstgeschwindigkeit von 206 km/h. Selbst aus heutiger Perspektive lassen diese Werte auf ein Automobil schließen, das viel Fahrspaß verspricht. Bei gebrauchten Fahrzeugen sollte man sich vergewissern, dass der Motor gut eingefahren und gewartet wurde. Beim modernen 208 Peugeot gti verrichten satte 200 PS ihre Arbeit unter der Haube. Den typischen Sprint auf 100 meistert er damit in 6,8 Sekunden, die Spitzengeschwindigkeit des kleinen Kraftpaketes liegt bei 230 km/h.